Neues von Stilblüte

Albatros2016

Albatros2016

Dabei seit
13. Aug. 2019
Beiträge
3.791
Reaktionen
4.256
Herzlichen Glückwunsch.:011::blume:
 
S

schmickus

Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
446
Reaktionen
476
Herzlichen Glückwunsch und Gratulation, liebe Anne!
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.021
Reaktionen
2.348
Herzlichen Glückwunsch liebe Anne. Ich freue mich mit Dir und wünsche Dir in naher Zukunft auch reichlich mehr Zuhörer.
 
Klein wild Vögelein

Klein wild Vögelein

Dabei seit
13. Feb. 2015
Beiträge
4.042
Reaktionen
8.884
Klasse, liebe Anne! :blume:
 
Demian

Demian

Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
1.810
Reaktionen
2.333
Herzlichen Glückwunsch!
 
K

klaros

Dabei seit
18. Jan. 2019
Beiträge
2.943
Reaktionen
3.192
Herzlichen Glückwunsch liebe Anne!
:blume:
 
L

Lupo

Dabei seit
30. Nov. 2012
Beiträge
12
Reaktionen
8
Meinen Herzlichen Glückwunsch und Chapeau vor dieser Leistung:trinken321:.

Ich glaube, die Meisten von uns können noch nicht einmal erahnen, wieviel Leidenschaft und Arbeit man aufbringt um diesen Status zu erreichen.
 
T

trm

Dabei seit
18. Juli 2017
Beiträge
849
Reaktionen
953
Herzlichen Glückwunsch!

Zitat von Perdita:
Apropos Befähigung zum Vermitteln: inwiefern befähigt denn zB ein bestandenes Konzertexamen - also eine Qualifikation zum konzertreifen Solisten - tatsächlich auch zum Unterrichten anderer?

Zitat von Stilblüte:
Es befähigt nicht zum Unterrichten. Es befähigt zu überhaupt nichts! Es bescheinigt nur einigermaßen ausgebildete Spielfähigkeiten.

Und nun?:schweigen::lol::lol::lol:
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
920
Reaktionen
1.929
Herzlichen Glückwunsch! Ich habe Dir auch die Daumen gehalten, aber gewusst, dass Du sie nicht brauchen wirst!
Ich freue mich sehr, dass jemand wie Du nun den Horizont der gemeinen Pianisten mitgestalten wirst!
Liebe Grüße!!
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.364
Reaktionen
12.074

Schauen wir einfach mal in eine x-beliebige Prüfungsordnung einschlägiger Fächer und sehen, dass dort regelmäßig fachliche, didaktische und pädagogische Ausbildungs- und Prüfungsbereiche klar voneinander abgegrenzt sind. Inwiefern das erfolgreiche Absolvieren des einen den Verdacht mangelnder Kompentenz in den beiden anderen begründen sollte, wäre von den Anwendern einer solchen Logik zu begründen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.450
Reaktionen
14.104
Ist denn alles zu Deiner Zufriedenheit gelaufen?
Nunja, nicht in Gänze. Eigentlich soll diese Abschlussprüfung ein öffentliches Konzert sein, mit Publikum und Konzertcharakter. Also etwas, was aus dem (aktuellen und ) späteren Alltag gegriffen ist, wo die Kommission halt anwesend ist. Das war leider gar nicht so - die Anzahl der Zuhörer war einstellig, auch wenn sich alle nach Kräften mit Klatschen bemüht haben, und es hat sich sehr nach Prüfung angefühlt.
Das Gefühl, nach mehr als einem Jahr wieder einen Klavierabend zu spielen, mit in der öffentlichkeit "ungeprobtem" Repertoire, hat dann auch den "Preis" gehabt, dass ich mich etwas öfter als normal verspielt hab, was natürlich etwas an meiner Ehre nagt. Aber so ist es nunmal. Offenbar war's nicht schlimm genug, als dass man mir nicht trotzdem die Bestnote geben konnte :lol: Alles andere hätte mich auch bitter enttäuscht (es gibt gefühlt eigentlich nur zwei Noten, nämlich 1 und 6 in verschiedenen Abstufungen...).

Wirklich sehr schade, dass Du zur Zeit diesen besonderen Moment in Deinem Leben nicht dem Anlass entsprechend gebührend feiern kannst.
Finde ich auch sehr schade, ich hatte mir meinen Abschluss wirklich ganz anders vorgestellt. Still und heimlich von der Hochschule verschwinden, ohne Abschied, ohne persönliche Anteilnahme. Aber unbeschadet kommt wohl fast keiner aus Corona heraus, und dies war der Preis, den ich zahlen musste. Mir ist sehr bewusst, dass ich deutlich weniger "zahle" als viele andere.

Ist das nun äquivalent einem Bachelor? Eher nicht, das war doch schon.
Einem Master? Einem Diplom? Einer Promotion?
Gibt's das überhaupt? Einen Dr. mus.?
Das ist am ehesten das Äquivalent zum Doktor, denn es ist der höchstmögliche Abschluss, den man nach dem Master erreichen kann. Eine Promotion gibt es in den USA und wenigen Unis in Europa (Granz z.B.) ist aber im europäischen System ungewöhnlich und auch unnötig. Hier braucht man den nur, wenn man in wissenschaftliche Richtungen möchte (auch Musikpädagogik etc.). In den USA kann man ohne Doktor keine Hochschulstelle bekommen, normalerweise.

Das holen wir doch beim Post-Corona-Treffen in Würzburg nach. ;)
Ich bitte darum! Bin gespannt, ob es noch dieses Jahr dazu kommen wird...

Eine Unterrichtsqualifikation bringt mir das Meisterklassendiplom nicht. Aber ich bin ja zum Glück schon seit 2015 Diplommusiklehrerin :005:
Ich will damit übrigens nicht sagen, dass jemand mit Meisterklassen- / Konzert - / Solistendiplom (alles das gleiche) nicht unterrichten kann, ganz und gar nicht. Aber der Abschluss an sich hat damit nichts zu tun und bildet auch nicht dafür aus. Wenn jemand trotzdem gut unterrichten kann, hat er / sie sich anderweitig weitergebildet oder durch eigene Erfahrung und Überlegen das Unterrichten gelernt.
 
Ferdinand

Ferdinand

Dabei seit
14. Dez. 2017
Beiträge
1.282
Reaktionen
1.638
Glückwunsch zu Deiner erfolgeichen Abschlußprüfung, Anne :blume::blume::blume:
 
Evaaa

Evaaa

Dabei seit
9. Nov. 2018
Beiträge
352
Reaktionen
679
Gratulation! Ich freu mich für Dich!!! :011::musik064::blume:
 
M

Malwine

Dabei seit
28. Feb. 2018
Beiträge
37
Reaktionen
112
Meine allerherzlichsten Glückwünsche! Wie schade, dass dieser Tag nicht so verlaufen konnte, wie Du es Dir gewünscht und vorgestellt hast. Ich hoffe, Du konntest ihn trotzdem genießen!
 
hubschrauber

hubschrauber

Dabei seit
1. Nov. 2010
Beiträge
212
Reaktionen
350
Herzlichen Glückwunsch!
 
 

Top Bottom