Stilblüte komponiert - Etüde in C für übergreifende Hände

godowsky

godowsky

Dabei seit
4. März 2020
Beiträge
576
Reaktionen
411
Wenn man die Etüde drauf hat, dann kann man noch ‚ Bravura, von Mereaux probieren :004:
 
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.697
Reaktionen
4.358
Sehr schön, @Stilblüte :super:
Wer betreut eigentlich deine Flügel?

:017:
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.370
Reaktionen
13.813
Das ist nicht mein Flügel, sonst würde der ganz anders klingen.
 
Debösi

Debösi

Dabei seit
5. März 2017
Beiträge
1.240
Reaktionen
2.742
Ein Hauch von Scheherazade ...
 
F

Felix Hack

Dabei seit
20. Sep. 2018
Beiträge
167
Reaktionen
85
gefällt mir sehr gut! Wirkt alles klar und gut durchdacht, ohne die störende "Lehrbuchhaftigkeit", die so Etüden / Übungsstücke als Komposition oft an sich haben. Harmonisch durchaus mit Überraschungseffekten!
Ein Gedanke kam mir spontan zum schnell fließenden Mittelteil: wie wäre das denn, wenn in dessen späterem Verlauf mal wieder ein thematischer Bezug zum Eingangsthema des Stückes kurz aufflackern würde? So knapp über der Aufmerksamkeitsschwelle des Zuhörers ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.778
Toll, liebe Anne. Danke auch für den Download. :chr01:
 
stoni99

stoni99

Dabei seit
26. Nov. 2016
Beiträge
1.692
Reaktionen
1.593
Gefällt mir seeehr gut! :super::blume:
 

Albatros2016

Albatros2016

Dabei seit
13. Aug. 2019
Beiträge
3.692
Reaktionen
4.045
Die Etüde klingt sehr schön. :011:
Leider bin ich noch Lichtjahre davon entfernt, sie jemals üben zu können.
 
L

lpspieler

Dabei seit
8. Apr. 2020
Beiträge
7
Reaktionen
2
Wirklich sehr schöne Komposition. Absolut jenseits des für mich spielbaren :007:
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.370
Reaktionen
13.813
Das Stück ist wirklich nicht so schwierig wie es klingt, und auch nicht so schwierig, wie der Notentext aussieht. @Rheinkultur war mir bei der Entscheidungsfindung behilflich, wie ich das am leserlichsten hinbekomme. Ich hab am Ende zwar genau das Gegenteil von seinem Vorschlag gemacht, aber er war trotzdem sehr hilfreich! Danke :024:

@Felix Hack Du hast Recht, das wäre eine schöne Idee. Vielleicht denke ich später mal drüber nach.

Die Harmonien sind zufällig entstanden, anscheinend hab ich in irgendein Wespennest gestochen? :007:
 
F

Felix Hack

Dabei seit
20. Sep. 2018
Beiträge
167
Reaktionen
85
Wieso? Bei ca. 1:40, nach dem Arpeggio-Teil, kommt doch das Thema wieder.
Das ist mir nicht entgangen, aber ich meinte irgendeinen Bezug auf das Eingangsthema in den Mittelteil einzubauen, damit da etwas verbindendes zwischen den beiden Teilen existiert, die extrem kontrastierend bzw. eigentlich doch ganz eigenständig, fast wie zwei verschiedene Stücke sind.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.370
Reaktionen
13.813
Deren Gemeinsamkeit ist das Übersetzen der Hände :003: :005:
 
T

tilo

Dabei seit
30. Apr. 2016
Beiträge
1.024
Reaktionen
3.522
Die Harmonien sind zufällig entstanden, anscheinend hab ich in irgendein Wespennest gestochen?

Is normal.
Is eben lydisch b7 oder mixo #4.Isso.
Ich nenne sie MM4 (melodisch Moll ab der IV Stufe) da ich da nichts "verbiegen" muss. Es ist der vierte Modus der Melodisch Moll Tonleiter. MIXO #11 wird auch oft als Name gebraucht (nicht MIXO #4).

Außerdem, was mir sehr gefällt, benutzt Stilblüte im Takt 17 eine hemitonische Pentatonik namens Kumoi, bzw. In-Sen (nach Levine).
 
 

Top Bottom