Flügel restaurieren von 1890

Dieses Thema im Forum "Klavier/Digitalpiano/Keyboard kaufen, reparieren.." wurde erstellt von Einflügler, 19. März 2017.

  1. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    579
    Wer hat eigentlich 440 Hz festgelegt.
    Ich habe gehört, es war Adolf der Hitler.
     
    Henry gefällt das.
  2. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Der Fällt sowiso bald wieder, im übrigen wurden die neuen Saiten von Heller ja auf 440`Herz berechnet.
     
    altermann und Henry gefällt das.
  3. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.475

    Des ist Quatsch und wird nur von Verschwörungstheoretikern behauptet. Der internationale Kammerton von 440 Hz wurde 1939 in London festgelegt - Göbbels hatte dies nur wenig später auch in Deutschland bekannt gegeben.
    Angeblich macht eine Stimmung von 440 Hz agressiv, das ist quatsch, agressiv macht ein verstimmtes Instrument ;-)

    LG
    Henry
     
    Gernot und altermann gefällt das.
  4. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Voila erste Klangprobe.
    Habe heute vollgas gegeben, die Tastatur geradegelegt und den Tiefgang nivelliert, komplett reguliert ( nach Augenmass) und nochmal gestimmt.
    Bitte keine Kommentare wegen der Stimmung ich habe den Flügel erst vor wenigen Tagen fertig besaitet und die Stimmung ist noch nicht stabil.
    Die Intonation ist auch noch nicht abgeschlossen.

    View: https://www.youtube.com/watch?v=mFncagJQ25E&feature=youtu.be
     
    Gernot, Peter und Henry gefällt das.
  5. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Würdet ihr das Muster um den Schriftzug golden einfärben? Gibts da eine bestimmte Technik?
     

    Anhänge:

  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Moderator

    Beiträge:
    12.893
    Wenn es im Original nicht vergoldet war, würde ich es nicht vergolden.
    Aber wenn doch, dann in der Schriftfarbe (die sieht mir nicht golden aus).
     
    Gernot und Henry gefällt das.
  7. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Anschlagslinie

    Im Diskant hat es unter dem Kapodaster einen Druckstab, welcher ziemlich weit hin und hergeschoben werden kann. Ich habe ihn mal in die mittlere Position gesetzt. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Anschlagslinie. Weiss jemand wie ich ausrechnen kann wo die optimale Position wäre?
     
  8. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    402
    Golden sicher nicht. Allenfalls ein etwas vergilbtes Elfenbein. Vor allem, wenn ich das mit dem Bild in Nachricht #4 zusammen betrachte, wo ja auch nur eine leichte weißliche / elfenbeinige Farbe drauf war: so was paßt besser.
     
    Gernot gefällt das.
  9. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.475

    Laß es am bestem im Original.

    LG
    Henry
     
  10. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Danke für eure Meinungen ich werde es so lassen.
     
  11. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Klangprobe mit besserem Mikrofon:

    View: https://www.youtube.com/watch?v=gTKlzcrBfJ4

    Irgend was am Deckel klirrt noch, die Dämpfung ist noch nicht 100% Stimmung schon recht gut.
    Meine Frau findet den Klang nicht so toll, ich finde ihn ansprechend, auch wenn ich natürlich mit meinem Bösendorfer und Steinway sehr verwöhnte Ohren habe. Der Bass ist sehr dunkel und grollig. die MIttellage klar im Diskant wird er etwas dünn.
    Wie gefällt euch der Klang?
     
    Gernot, Peter und Henry gefällt das.
  12. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.475
    Er müßt halt mal ordentlich gestimmt werden - bisher ist s noch a schräger Otto.

    LG
    Henry
     
  13. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Also so arg verstimmt ist er doch nicht, der Bass ist etwas zu tief im Diskant hats ein paar Schräge
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Moderator

    Beiträge:
    12.893
    Ich finde er klingt gut, auch wenn der Klang in der Mittellage für mich in eine Richtung geht, für die ich gerade keine Worte finde (Klang beschreiben ist immer schwer). Irgendwie "nussig". :-)

    Btw., Respekt an Deine pianistischen Fähigkeiten!
     
  15. Mawima
    Offline

    Mawima

    Beiträge:
    951
    Ich muss da Henry leider zustimmen. Normalerweise halte ich mich zurück mit Kritik, aber ich denke, Du hast hier ja extra geschrieben, um Kritik zu erhalten. Ich finde den Flügel in dem Zustand so schlimm verstimmt, dass ich leider Deinem sehr guten Spiel nicht mehr zuhören kann. Musste abschalten.
     
    Henry gefällt das.
  16. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    204
    Danke für euer wohlwollendes und ehrliches feedback. ich werde den Flügel nächstesmal nochmal stimmen. vielleicht muss ich auch die eigentlich inaktiven Saitenabschnitte noch mit Bändern und Filz stillegen. Zwischen Saitenauflage und Druckstab und auch an anderen Stellen sind die Saiten noch 'offen'. (da wo bei Steinway die Duplex ist. Weiss halt nicht wie es original war.)
     
  17. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.475
    Auf jeden Fall, anderweitig sind die alles andere als inaktiv.

    LG
    Henry
     
  18. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    4.495
    Das würde ich ausprobieren und dann die Lösung bevorzugen, die besser klingt.
     
    Mawima gefällt das.