Arbeiten mit dem Metronom

hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.879
Reaktionen
7.996
Ich weiß natürlich, dass in diesen idiotischen Zeiten viele notgedrungen Dinge nacheinander einspielen. Ich verweigere mich dem jedoch. Entweder "in echt" mit Leuten zusammenspielen (ob live oder Recording) oder gar nicht.
 
D

DerOlf

Dabei seit
20. Feb. 2021
Beiträge
178
Reaktionen
64
Ich weiß natürlich, dass in diesen idiotischen Zeiten viele notgedrungen Dinge nacheinander einspielen. Ich verweigere mich dem jedoch. Entweder "in echt" mit Leuten zusammenspielen (ob live oder Recording) oder gar nicht.
Tja ... du bist halt besser.
Ich habe mich auch ganz lange verweigert ... aber man kommt mit Click einfach schneller zu einem vorzeigbaren Ergebnis ... gerade wenn man eben nicht auf "echte Profis" zurückgreifen kann.

Früher dachte ich genauso wie du .. mittlerweile ist mir die Musik aber wichtiger, als mein "Profi"-Ego und ich habe bemerkt, dass mir letzteres einfach zu oft hinderlich war.

Wenn ich alleine einspiele, dann scheiße ich auf den Click ... ich weiß, dass es ohne einfach musikalischer ist. Und für dieses musikalischer" nehme ich auch all die Unbill in Kauf, die das bei der Nachbearbeitung bedeutet.

Am liebsten ist mir eh Live ... wenn der Schlussakkord verklungen ist, dann ist die Musik tot, denn sie wird in dieser Art genauso wenig ein zweites mal zu hören sein, wie man zwei mal in den selben Fluss steigen kann.
 
 

Top Bottom