Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software

Hier findet ihr alles rund um Klaviernoten, Klavier Notenbücher & Software. Natürlich könnt ihr euch auch zu Spielweisen und Variationen austauschen - was es hier allerdings aus urheberrechtlichen Gründen nicht gibt, sind Noten zum kostenlosen Download. Dafür möchten wir um euer Verständnis bitten. Gern helfen wir natürlich bei der Auswahl des passenden Notenbuchs!

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. Beabarba
    Antworten:
    282
    Aufrufe:
    86.369
  2. Kunibert
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    608
  3. brennbaer
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    176
  4. Mrc707062
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    729
  5. pianobeat
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    840
  6. mirek
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    190
  7. GeneralBass
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    251
  8. Tattertastenmann
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    264
  9. Melegrian
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    599
  10. Gerd
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    430
  11. faubeh
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    779
  12. RyDarrick
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    418
  13. tityre
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    225
  14. marxelious
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    358
  15. Alter Tastendrücker
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    565
  16. Viktoria162003
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    647
  17. Demian
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    1.211
  18. maxe
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    324
  19. Kasi
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    308
  20. Connie
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    927
  21. Sulan
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    2.059

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...

Die Frage, ob man vom Blatt spielen können muss, wird nach wie vor heiß diskutiert, die Meinungen gehen hier auseinander wie bei kaum einem anderen Thema. Wir sagen: Man muss nicht zwingend gut vom Blatt spielen können, um ein guter Musiker zu sein, es ist aber durchaus praktisch.
Deswegen möchten wir euch hier die verschiedenen Wege vorstellen, wie ihr an Klaviernoten kommen könnt.

Klaviernoten: Vom Buch, vom PC, aus dem Internet?

Klaviernoten für die Werke klassischer Künstler

Chopin, Schumann & Co sind nach wie vor sehr beliebt in der Welt des Pianos - nicht zuletzt deswegen, weil einige ihrer Werke zum gratis Download angeboten werden und aus Urheberrechts-Sicht auch angeboten werden dürfen. Wenn ihr euch also hauptsächlich für gratis Noten interessiert, solltet ihr euch mit den klassischen Künstlern anfreunden.

CDs mit Klaviernoten

Der große Vorteil, den CDs als Lehrmaterial mit sich bringen, ist dass die Stücke angehört werden können, nicht nur abgelesen. Wer sich also unsicher ist, ob er richtig spielt, dem können CDs durchaus weiterhelfen - vor allem zum Klavier lernen ist es praktisch, nochmal “gegenzuhören”, was man da spielt und ob es richtig klingt.
Wenn ihr lernen wollt, vom Blatt zu spielen, solltet ihr allerdings darauf achten, dass ihr euch für CDs entscheidet, in denen die Noten gedruckt beiliegen oder zum Download bereitgestellt werden - das sollte aber bei den meisten Lehr-CDs der Fall sein.

Notenbücher

Das vielleicht klassischste Mittel zum Klavier lernen ist das Notenbuch. Oft bekommt man schon in der ersten Stunde eine Empfehlung des Musiklehrers - daran hangelt man sich dann entlang.
Auch für fortgeschrittene Pianisten können sich Notenbücher durchaus lohnen, vor allem dann, wenn sie vom Blatt spielen möchten oder sich hauptsächlich für die Popmusik der letzten Jahre und Jahrzehnte interessieren - allerdings sollten sich gestandene Pianisten eher in der Kategorie “Songbücher” umschauen, als in der Kategorie “Lehrbücher”, denn die klassischen Lehrbücher sind oft auf Anfänger und Einsteiger ausgelegt.

Songbuch oder Lehrbuch - was ist das richtige Notenbuch für mich?

Ob ihr euch am Ende für ein Songbuch oder für ein Lehrbuch entscheidet, bleibt natürlich jedem einzelnen überlassen - zum Glück sind Notenbücher auch nicht allzu teuer, sodass man im Zweifel einfach ein zweites dazukaufen kann.
Wer gerade erst mit dem Klavier spielen anfängt, ist mit einem Lehrbuch meistens gut beraten: Die Stücke hier sind oft einfacher zu spielen und bei einigen Büchern gibt es zusätzliche Erklärungen zur Theorie und zur Spieltechnik.
Fortgeschrittene Pianisten sind mit Songbüchern gut bedient - auch hier ist die Auswahl natürlich groß und man sollte sich die Song-Auswahl anschauen, bevor man sich für ein Buch entscheidet. Spiel-Tipps gibt es eher selten, es handelt sich also wirklich um reine Notenbücher.
Natürlich wollen wir hier keinem erfahrenen Pianisten von einem Lehrbuch abraten, genauso wenig wie wir Einsteigern von Songbüchern abraten möchten! Am Ende hängt es immer davon ab, was ihr braucht und was ihr sucht - Buchempfehlungen findet ihr im Forum.

Buchempfehlungen

Ihr könnt es euch sicher denken: Die Welt der Notenbücher ist riesig. Dennoch möchten wir euch einige Empfehlungen für Notenbücher aussprechen. Hier eine weitere Empfehlung für alle, die sich eher mit Pop-Klaviernoten beschäftigen möchten.
Wir möchten euch nur noch einmal darum bitten: Bitte denkt an das Urheberrecht. Noten gratis downloaden ist genauso illegal, wie das bei Filmen, Musik und anderen Medien der Fall ist. Gerade wenn es nur um einzelne Stücke geht, könnt ihr die Noten schon für einstellige Euro-Beträge kaufen - tut euch selbst einen Gefallen und investiert den Euro.