Als Anfänger selbst unterrichten?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
1
Kann mich nicht zurückhalten - Pardon!

Ich habe mir überlegt, dass ich eigentlich Anfänger, die noch weniger wissen als ich, unterrichten könnten, auch deshalb, um das Geld, was ich für meinen eigenen Unterricht ausgebe, wieder rein zu kriegen.
Allein der Überlegungsansatz ist es nicht wert, auf so einen geistigen Unfug einzugehen.

Es geht mir auch nicht darum Gewinn zu machen, aber es wäre
doch eine schöne Finanzierungsmöglichkeit des eigenen Unterrichts.
Ja, was denn nun: Geld oder Finanzierungmöglichkeit? Worin besteht der Unterschied?

Der arme Hiob, wenn der wüßte, wie sich andere mit seiner Armut schmücken und damit noch hausieren gehen.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
37
Reaktionen
1
Hallo Hiob,

coole Idee von Dir zu unterrichten. Dass es Deinen Schülern auch schaden kann, weißt Du selber. Das gleiche gilt natürlich auch für die "studierten" Klavierlehrer (falls sie das überhaupt studiert haben). Es gibt reichlich Klavierlehrer, die gar nicht studiert haben.

Ehrlich gesagt wollte ich auch keinen Unterricht von Lehrern, die nicht sachlich auf meine Fragen eingehen können und direkt explodieren, wenn eine Idee auftaucht, die an deren Lack kratzt. Diese Sorte kenne ich noch von früher.

Vielleicht sollte man darüber nachdenken, ob in Deiner Akademie oder Deinem Konservatorium die hier so schimpfenden Klavierlehrer trotzdem eingestellt werden könnten. Immerhin nimmst Du ihnen die Schüler weg. Ein gewisses Verantwortungsgefühl dafür lese ich zwischen Deinen Zeilen.

Es ist schon sehr bezeichnend, wie sich die Mehrzahl der Diskussionsteilnehmer hier geoutet haben. Vor ein paar Tagen bin ich dem Forum beigetreten. Nun habe ich schon einige Mitglieder kennen gelernt, deren Meinung und Rat ich nicht einholen möchte. Ich freue mich, dass ich das alles lesen durfte und empfehle jedem Neuling hier im Forum diese Lektüre.

Kopf hoch Hiob.

Horst

@admin: Bitte alle Beiträge so lassen und nichts rauslöschen oder verändern. Der Neuling würde einen falschen Eindruck von den Teilnehmern bekommen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Danke H..orst,

Du hast gerade wirkungsvoll unterstrichen, warum alle Beiträge von unseren Forumstrollen ausnahmelos gelöscht werden sollten, so wie bei "LängerLänger" geschehen. Das hat dann nämlich den Vorteil, dass Neulinge nicht davon in die Irre geführt werden können und "Reinkarnationen" der Trolle ihre alten Ergüsse nicht wieder aus der Versenkung holen können.

Eigentlich schade, denn der ein oder andere sinnvolle Beitrag war ja auch dabei.

Nochmals danke,
Sulan
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
101
Reaktionen
0
Also dass Länger Länger ein Troll war, dachte ich mir spätestens bei seinem zweiten Thread. Aber was hat ihn jetzt endgültig entlarvt? Bitte um Aufklärung!
 
P

Pflaume

Guest
Könnte man den gesamten Post bitte löschen?

Ich sehe keinen Sinn in diesem Faden, der irgendjemandem auf irgendeine Art und Weise behilflich wäre.

Gruß
Pflaume
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 

Top Bottom