aktuelles Stück ?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von sush89, 22. Juli 2006.

  1. manaus
    Offline

    manaus Guest

    Also ich spiele und höre zur Zeit sehr gerne Bach, was früher nicht so war!!
    Drum sitz ich gerade am Italienischen Konzert BWV971 von Bach, ist schwierig aber einfach klasse!!
    Von Mozart die Klaviersonate KV310, Beethovens op.90 und die E-Dur Etüde op.10 nr.3 von Chopin!!

    Aso, und nebenher lese ich noch das Buch " So spielen Sie Bar Piano", kennt das jemand?? Also bis jetzt gefällt es mir sehr gut, weil ich möchte endlich mal ohne Noten frei am Klavier spielen und improvisieren können!!

    Liebe Grüße, smile:-)
     
  2. Sabri
    Offline

    Sabri

    Beiträge:
    829
    Beethoven:Wut über den verlorenen Groschen :bongo:
    Das ist mal ein tolles Stück :D
     
  3. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Endlich mal die Noten gefunden...

    Guarnieri - Ponteio Nr. 49

    Scriabin brasileiro. Macht echt Laune das Stück. :D (man spielt eigentlich immer den gleiche Rhythmus)
     
  4. Guendola
    Offline

    Guendola

    Beiträge:
    4.408
    Skjabin "Zwei Stücke" - Désir und Caresse dansée, außerdem noch Diverses wozu mir bis vor kurzem ein Finger fehlte, nämlich Cis-Moll Präludium von Rachmaninoff, Andante aus der B-Dur Sonate von Schubert (siehe Interpretations-Workshop) und ich müßte eigentlich noch die beiden Präludien von Chopin abrunden (Regentropfen und das andere, das ich schon anderswo erwähnt hatte).

    "Zwei Stücke" ist vielleicht ganz interessant für Leute, die vom Jazz zur Klassik wechseln möchten ;) Beide vermeiden ziemlich erfolgreich jegliche Konsonanzen, ohne völlig schräg zu klingen und es entwickelt sich im zweiten Stück ein interessanter synkopischer Rhythmus, der irgendwie nach mehr klingt als simples Streicheln (übersetzt heißt das Stück "getanztes Streicheln").
     
  5. .marcus.
    Online

    .marcus.

    Beiträge:
    3.648
    Nachdem Dimo und Sabri mich mit dem ungarischen Tanz Nr.1 von Brahms so begeistert haben, spiele ich jetzt (mangels Partner) dieses Werk für zwei Hände.

    Macht richtig viel Spaß zu üben, kann ich nur jedem empfehlen. Aber ehrlich gesagt hatte ich diese Tänze viel leichter eingeschätzt ;)

    marcus
     
  6. netti
    Offline

    netti

    Beiträge:
    421
    neu angefangen:

    Grieg: Hochzeitstag auf Troldhaugen

    Mozart/Say: Türkischer Marsch

    und: Auffrischung ganz vieler Weihnachtsstücke :D
     
  7. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Eine sehr gute Wahl haben Sie da getroffen. Ich finde diese beiden Stücke allerliebst - muß immer nur aufpassen, daß ich beim Spielen nicht selbst hinwegträume ...
     
  8. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Jetzt habt ihr mich auf diese Video hier gebracht:
    Glenn Gould Records Scriabin Desir (hier Teil 2)

    Warum setzt er sich eigentlich nicht selbst vor das Mischpult? :D
     
  9. Kulimanauke
    Offline

    Kulimanauke

    Beiträge:
    1.449
    Mischpult und Klavier sind zwei unterschiedliche Dinge. Die Hände auf das Mischpult gelegt, erzeugen einen ganz anderen Gedankengang.
    Was mich eigentlich interessiert, wieso er sein Spiel technisch verfeinern läßt. Ich dachte, daß hat so ein Pianist gar nicht nötig.
     
  10. Lars
    Offline

    Lars

    Beiträge:
    39
    ich spiele zur Zeit von Rachmaninoff das Präludium op.3 No.2 und das Präludium op.23 no.5.





    mfg
     
  11. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.458
    Für mich kommen endlich mal ein paar neue Stücke dazu:

    Schubert 1. Impromptu (ein Traum, erinnert mich sehr an gewisse Lieder von ihm... im Augenblick gefällt mir dieses Impromptu am besten, obwohl es dermaßen bedrückend und beklemmend ist. Oder gerade deshalb! Wahnsinn.)

    Chopin op.25,11 (endlich endlich hat meine Lehrerin das Stück nicht mehr "verschoben".....)

    Bach Präludium und Fuge in Moll (welches genau weiß ich noch nicht, mir wird noch ein "passendes" rausgesucht, aber Moll wollte ich)

    Sowie irgendetwas modernes für die Aufnahmeprüfung und evtl was von Schumann (Abegg?), Brahms oder Rachmaninov.

    Ich hab im Moment gar keine Lust, für die Schule zu lernen, würde viel lieber üben... :(
     
  12. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Probier mich gerade an diversen Klavier-Transkriptionen von Schuberte Winterreise. Weiss aber noch nicht, ob ich die von Wittmann (?) (IMSLP) oder Liszt nehmen soll. Die von Liszt klingen mir aber irgendwie zu Liszt-artig... *g*
     
  13. pianogirl
    Offline

    pianogirl

    Beiträge:
    34
    Hallo,
    ich bereite mich gerade auf JuMu vor, dass heißt ich übe im Moment 7 Liedbegleitungen:

    Mozart - AnChloe
    Mozart - Warnung
    C.Schumann - Sie liebten sich beide
    Britten - Lemady
    Mendelssohn - Die liebende schreibt
    Brahms - Verrat
    Brahms - Wie rafft ich mich auf

    Davor habe ich Chatschaturjan - Toccata gespielt und kurz Chopins Fantasie-Impromptu und Bachs Italienisches Konzert "angerissen", bis die Anfrage zur Liedbegleitung für Jugend musiziert kam...

    lg pianogirl
     
  14. Dimo
    Offline

    Dimo

    Beiträge:
    2.122
    Schönes Programm!
    Berichte doch mal bei Gelegenheit im Jugend-musiziert-Thread.:)
    https://www.clavio.de/forum/sonstiges/1474-jugend-musiziert.html

    Mein neuestes aktuelles Stück:
    Konzert in c-moll für 2 Klaviere (BWV 1060) von J. S. Bach (ich spiele Klavier II):cool:
     
  15. ole
    Offline

    ole

    Beiträge:
    102
    Ich bereite mich grade auf ein Vorspiel vor, dass kurz vor Weihnachten kommt. Ich weiß nur leider noch nich genau was ich spielen soll... Als Auswahlstücke hätte ich

    Regentropfenprelude
    Nocturne op. 32 Nr. 1 und 2(noch nicht ganz fertig), posth. cis-moll
    Etüde op.10 Nr. 3 und 6

    Ich habe vor 2 oder 3 Stücke davon zu spielen von denen mindestens eins ein Nocturne ist ;-) Bei den Etüden bin ich mir nicht so sicher... op.10 3 ist im Moment eigentlich mein Lieblingsstück das normalerweise auch gut läuft aber unter Aufregung bekomme ich immer Problene mit technisch anspruchsvollen Stellen... Und bei der 6. sind wir uns nicht sicher ob es wirklich ein gutes Vortragsstück ist.
    Vielleicht kann mir hier jemand was empfehlen :-)
     
  16. Sabri
    Offline

    Sabri

    Beiträge:
    829
    Ich verliere schon fast den Überblick:
    (Nach Priorität geordnet)

    Im Unterricht:
    Beethoven "Wut über den verlorenen Groschen"
    Glinka (Balakirev) "The Lark"

    Vierhändig:
    Brahms "Ungarische Tänze" Nr. 1,4 und 17
    Dvorak "Legenden" (nur grob drübergespielt ;) )

    "Im Auftrag" ("früher" mal gespielte Stücke):
    Beethoven "Mondscheinsonate", "Pathetique"
    Chopin Etüde Nr. 4 op.10
    (mal gucken, was ich schaffe ;) )

    Für das Forum:
    Chopin "Scherzo b-moll"
    Edit (natürlich musste ich etwas vergessen):
    Fazil Say "Jazz Fantasy" (Mozart Alla Turca)


    LG,
    Sabri
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Nov. 2008
  17. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Rameau - Les Sauvages
     
  18. Walter
    Offline

    Walter

    Beiträge:
    1.107
    Winterreise oder Les Sauvages

    Hallo Pitt,

    was machst Du gerade? - Eben fragst Du nach, welche Klavierbearbeitung für Dich wohl besser wäre, Liszt oder Wittmann, aber in Arbeit hast Du Rameau!

    Übrigens danke für den Tipp mit Wittmann.

    Nix für ungut, ich denke, Du musst wissen, was Du mit den Winterreiseliedern machen willst. Wenn Du im Konzert glänzen willst, dann Liszt, willst Du nur ein paar dieser Lieder für Dich oder im kleinen Kreis mit weniger Aufwand spielen, dann Wittmann.

    Übe doch einmal drei oder vier "Wittmänner" relativ grob ein und schaue, wie das kommt. Vergleiche dann mit Liszt-Bearbeitungen aus Youtube oder sonst woher und entscheide dann.
    Die Liszt-Bearbeitungen sind im Allgemeinen richtige Hämmer und können auf keinen Fall so nebenher laufen, aber sie sind wie alle Liszt-Transkriptionen äußerst attraktiv zum Lernen und zum Hören, sie sind einfach genial gemacht!

    Viel Erfolg!

    Walter
     
  19. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Hi Walter!

    Was ich gerade mache? Durfte heute den 3. Satz der Tempest-Sonate vorspielen, das ist doch schon mal etwas... :)

    Hab die Winterreise erst mal zur Seite gelegt (hab nicht vor damit im Konzert zu glänzen ;)). Das Rameau-Stück ist ja recht kurz, vielleichts klappt's dann noch vor Weihnachten mit der Winterreise.
     
  20. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Beethoven - Sturmsonate, 1. Satz

    Liszt - Dante Sonata (hihi...)