Was übt/spielt ihr gerade?

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.497
Reaktionen
2.346
Punkte
0
Hallo zusammen,
da es sicher interessant ist zu wissen, was hier so gespielt/geübt wird, starte ich eine dazu passende Umfrage.

Gruß
euer Digedag
 

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
Punkte
0
Silent Night, coole Jazz Version von Stille Nacht., für XMAS ist es nie zu früh !
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
406
Reaktionen
33
Punkte
0
Eine Menge Bach, Beethoven Op. 2 Nr.2 und Brahms Op. 118 Nr. 2.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Punkte
0
Gesangsstücke. Mein Klavier muss singen.

O mio babbino caro, Nessun Dorma, In Trutina,
 
L

Lustknabe

Guest
BWV 927 926
Beethoven 6 Variationen "Nel eor piu non mi sento"
Debussy Jimbos Lullaby und little Shepherd

und aufgrund eines echt geilen Projekts: scriabin op11 nr 5

und um sich die Zähne mehlig zu schleifen nr 18...
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.464
Reaktionen
6.634
Punkte
0
Genau, Skrjabin, Clavioprojekt. Man will sich ja nicht blamieren. Wenn ich mir schon das zweitleichteste Prelude gegriffen habe, möchte ich natürlich nicht die zweitschlechteste Einspielung abliefern.

Dazwischen meine Dauerbaustelle Bach, Italienisches Konzert. Damit ist man irgendwie nie so ganz fertig.

CW
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
360
Reaktionen
228
Punkte
0
Ehrliche Frage? Ehrliche Antwort: :coolguy:

Russische Klavierschule Band 2, Corelli Sarabande, Bela Bartók Spiel aus Für Kinder und verschiedene Moll-, Pentatonik- und Bluestonleitern.

Ich weiss, es handelt sich um ziemliches Anfängermaterial, aber es macht Spass. Ich spiele auch noch nicht so lang. :girl:
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
Punkte
0
Dann will ich auch mal:

Chopin Walzer Es Dur KK IVb, 10 (ganz neu angefangen)
Chopin Prelude C-moll 28,20
Mozart Sonate facile KV 545 1 Satz
Eine Löschhorn Etüde Nr. 27

Nebenbei einige ältere Stücke warmhalten, so dass sie nicht vergessen werden und langsam weiter verbessert werden können.

Wie gerne würde ich mich auf ein, zwei Stücke konzentrieren wollen, aber der Vorwärtsdrang wird immer grösser. Leider kann da die Entwicklung der spielerischen Fähigkeiten nicht mithalten.....:cry::-(
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
7.907
Reaktionen
9.615
Punkte
0
Bei mir ist's Kraut und Rüben:
  • Never ending Story: Rachmaninov cis-moll-Prelude ("Rachmaninov had BIG hands")
  • Wird so langsam: Chopin Walzer Op. 64 Nr. 3
  • Grad angefangen: Skrijabin Prelude Op. 11 Nr. 8 (anscheinend hatte Skriabin auch große Hände ...)
  • Immer wieder mal ein Klavierpart zu Anfänger-Geigenstücken, um meine Tochter zu begleiten
  • Und demnächst wieder Weihnachtsstücke. Dieses Jahr wird es "Have yourself a merry lttle Christmas" aus dem Band von Carsten Gerlitz.
Nach Ansehen dieser Liste und Gegenüberstellen der mir zur Verfügung stehenden Zeit wird mir klar, warum ich so langsam vorankomme. Und so bald ich Rachmaninov und Chopin weglege steht Beethovens erste Klaviersonate auf dem Programm. Das wird wohl ein Projekt für mehr als ein Jahr ...

Ciao
- Karsten
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
543
Reaktionen
663
Punkte
0
Komisch, ich Sitz doch hier bei mir zuhause am Frühstückstisch...:oops:

Ich übe gerade Clair de Lune, Debussys "pour les tierces" (mein KL findet meine Terzen grottig) und Haydns Andante in A Hob.I:53/II. Danach geht es wieder etwas ambitionierter auf Rachmaninoffs Op. 23 No. 10 los... ;)

Liebe Grüße

Krau.. Ihr wisst schon.
 

Dabei seit
März 2014
Beiträge
149
Reaktionen
144
Punkte
0
Bei mir ist auch viel los:

- Brahms Ballade Op. 10 Nr. 1 (Da kämpfe ich vor allem mit dem letzten Teil)
- weiterhin Schumanns Kinderszenen (nach Fast zu ernst beginne ich jetzt Curiose Geschichte)
- eine Chorale von Bach-Busoni 'ich ruf zu dir, Herr Jesu Christi'. Dieses Stück ist ein Balsam für die Seele, aber mit der zweiten Hälfte vom dritten Takt habe ich grosse Schwierigkeiten (nur ein halber Takt!!)
- und natürlich Scriabin Op. 11 Nr. 13
Mmmhh. Ich glaube, ich muss Schumann streichen... Scriabin ist sonst erst Mitte 2016 fertig...
 

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Punkte
0
anscheinend hatte Skriabin auch große Hände ...
Im Gegensatz zu Rachmaninoff hatte Skrjabin für einen Konzertpianisten ungewöhnlich kleine Hände, auch wenn man das bei seinem Klaviersatz kaum glauben kann. Angeblich konnte er nicht mehr als eine Oktave greifen.

Ich übe zurzeit: Ravel - Menuet antique
Puccini - Foglio d'Album
Skrjabin - den zweiten Satz aus op.6 und die Etüde op.8 Nr.1

Viele Grüße!
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
543
Reaktionen
663
Punkte
0
Bei mir ist auch viel los:

- Brahms Ballade Op. 10 Nr. 1 (Da kämpfe ich vor allem mit dem letzten Teil)
- weiterhin Schumanns Kinderszenen (nach Fast zu ernst beginne ich jetzt Curiose Geschichte)
- eine Chorale von Bach-Busoni 'ich ruf zu dir, Herr Jesu Christi'. Dieses Stück ist ein Balsam für die Seele, aber mit der zweiten Hälfte vom dritten Takt habe ich grosse Schwierigkeiten (nur ein halber Takt!!)
- und natürlich Scriabin Op. 11 Nr. 13
Mmmhh. Ich glaube, ich muss Schumann streichen... Scriabin ist sonst erst Mitte 2016 fertig...
Das ist ja witzig, im Sommer hatte ich ein ganz ähnliches Programm: Brahms 10/1, Schumanns Kinderszenen (da allerdings die 1, die 12 und die 13) und Rachmaninoffs 23/5 (welches allerdings erstmal liegen bleiben muss, da bin ich noch nicht so weit). Beim Brahms hab ich im Schlussteil versucht, so weit wie möglich aufs Pedal zu verzichten, und das ist sauschwer... und die gepunkteten Triolenakzente in der linken Hand... :-|

Viele Grüße
KuR
 
J

jk82

Guest
Ich übe die Sinfonia D-Moll von Bach, die Sonate B-Dur XVI:18 von Haydn und "Für Alina" von Arvo Pärt. Ab der nächsten Woche werde ich leider nicht mehr viel Zeit zum Üben haben; und sicher auch nicht für dieses Forum. So ist halt das Leben!

Grüße, Jörg
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
149
Reaktionen
144
Punkte
0
....Beim Brahms hab ich im Schlussteil versucht, so weit wie möglich aufs Pedal zu verzichten, und das ist sauschwer... und die gepunkteten Triolenakzente in der linken Hand... :-|

Viele Grüße
KuR
Von den 13 Kinderszenen habe ich 8 davon durchgearbeitet.
Beim Brahms geht es gut im 'lauten', mittleren Teil (das 3:2 meine ich). Aber im letzten Teil tue ich mich schwer. Die Triole mit Pause in der linken Hand und die Achtel in der rechten Hand... aaarrgghhh :-)
Ich spiele die Noten jetzt 'vertikal' (ich weiss, es ist ein Verbrechen). Ich spüre das richtige Rythmus noch nicht und die melodischen Linien gehen flöten. Harte Aufgabe für meinen KL.
 

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.418
Reaktionen
16.690
Punkte
0
Ich übe gerade Chopins "falsche Noten". ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom