wie lange spielt ihr schon und was spielt ihr gerade?

  • Ersteller des Themas Adeline94
  • Erstellungsdatum
A

Adeline94

Guest
hallöchen ;)

ich wollte ein neues thema dazu erstellen, wie lange ihr schon spielt und was ihr im moment spielt. (zum groben vergleich). ich spiele im Februar seit 11 Jahren und spiele momentan den 3. satz von beethovens mondscheinsonate. Bernd Glemser plays "Mondscheinsonate" - YouTube
manchmal fühle ich mich so, als ob ich nach 11 jahren schon etwas anderes spielen müsste... ich hatte drei jahre unterricht, der mir nicht wirklich was gebracht hat, weil ich im end effekt besser spielen konnte als die lehrerin und somit nicht wirklich was gelernt habe...

ich freue mich auf eure antworten ;)

LG, Adeline
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.689
Reaktionen
6.778
Das wird wohl bei jedem völlig verschieden sein.
Ich hatte vor vierzig Jahren sieben Jahre guten Klavierunterricht und kämpfe zur Zeit mit dem dritten Satz aus Bachs Italienischem Konzert. Ich befürchte allerdings, dass ich diesen Kampf verlieren werde oder vorzeitig aufgeben muss. Aber noch ist nichts entschieden... Ich bin ziemlich zäh!
CW
 
N

nikOld

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
233
Reaktionen
1
Ich spiele auch schon seit 10 oder 11 Jahren (bin jetzt zu faul zum Nachrechnen) mit Unterricht.
Die "größten" Stücke, die ich bis jetzt so spielte, waren zB Rachmaninoff Prelude op. 23/5, Schumann Klavierkonzert a-moll (erster Satz), Milhaud Scaramouche
Lg
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
VP spielt bald 4 Jahre Klavier. Eigentlich brachte mich ein Unglück dazu, dass ich es anfing.:):)

Im Moment spiel ich die wunderbare h-moll Sonate von Haydn und meine erste Chopin Etüde, boah, bin ich stolz drauf^^:) Aber vor allem macht es einen riesen Spaß! Und darauf kommts doch an! Sportliche Fingerertüchtigung, die dazu noch klasse Musik ist. Genial!

LG
VP
 
A

Aurelie

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
33
Reaktionen
0
Ich hatte Montag meine erste Klavierstunde und spiele im Moment eine sehr einfache Version von "Stille Nacht, Heilige Nacht" :D
 
A

Adora

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo Adeline,

bin seit 13 Monaten dabei und spiele unter anderem das Solfegietto von CPE Bach...wobei spielen ist eher eine Übertreibung...sagen wir so, ich kämpf mich auf meinem Niveau durch :D

lg, Adora
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
debutante

debutante

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
45
Reaktionen
0
seit 7 monaten bin ich dabei und übe derzeit neben der klavierschule auch weihnachtslieder aus dem buch für klavieranfänger.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Vier Jahre? Oder geht es schon stramm aufs Fünfte zu? Ich verdräng das lieber.
Derzeit in der Mache: Das Adagio aus dem Konzert in d-Moll von Alessandro Marcello in der Bearbeitung von JSB, BWV 974. Das wird sich hinziehn... Daneben, immer noch Baustelle: "Jesus bleibet meine Freude" (JSB) in einer vereinfachten Fassung von Terzebazitsch (Hey, das ist legitim - immerhin ist das eine Kantate und somit gibt es kein Original!). Und noch ein paar Baustellen mehr ;-) Ojehhh...
 
K

klimpertante

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
131
Reaktionen
1
Als Kind habe ich von 5-18 mit Unterbrechungen gut 10 oder 11 Jahre Unterricht gehabt; dann folgten etwa 28 Jahre Tastenlose Zeit und nun seit einem halben Jahr wieder dabei. Zunächst ohne und jetzt seit September mit Unterricht.
Mein Wunschtraum ist Jazzpiano.
Meine derzeitigenStücke in Arbeit:
Beethoven, Rondo a capriccio opus 129/Wut über den verlorenen Groschen (die ersten 3 Seiten), als Konstrast dazu aus "Fünfzehn Kinderstücke" von Dmitrij Kabalewskij (op.27) u. a. Kleine Erzählung u.a.

Gruß und weiterhin viel Freude beim Spielen wünscht
Klimpertante:p
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
810
Reaktionen
292
Habe jetzt gerade mein 3. Jahr hinter mich gebracht. Bin Späteinsteiger und übe relativ fleissig und regelmäßig.
Bach Invemtion 1 geht gut
Bach Invention 13 gerade angefangen
Beethoven Sonatine in G fertig
Grieg Arietta
CPE Bach - Solfeggio läuft sauber bei 140 bpm (sollte aber bei 200 bpm sauber laufen).
Band 2 der russischen Klavierschule bis auf 3 Stücke und 2 Etüden durch
Weihnachtslieder (der Jahreszeit angemessen haha ...)
1. Satz aus Mozarts Sonata Facile KV 545 in Zielgeschwindigkeit (120 bpm) läuft sauber
Zwei kleine Walzer von Schubert (aus 12 Walzer die Nr. 1 und 2)
und allerlei anderen Krimskrams (Bach Präludium in C Dur, BWV 114a, Hydn Sonatine in G ....)

lt. meiner KL wäre ich nach Weihnachten reif für meinen ersten Chopin .... mal sehen ...

Gruss

Hyp
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

R

Rosie

Dabei seit
März 2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
Hallo,
ich nehme seit fast zwei Jahren Unterricht.
Zuletzt gespielt habe ich Schumanns "Von fremden Menschen und Ländern" und davor die erste Invention von Bach und ein Divertimento von Haydn.
Derzeit spiele ich Deutsche Tänze von Schubert (derzeit zwei aus D783, werden aber wohl noch mehr).

LG,
Rosie
 
J

joule

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
Seit 3 Jahren wieder, hab als Kind mal 4 Jahre gespielt und dann 7 Jahre pausiert... leider :(
- Beethoven - Sonate op. 28
- Liszt - Liebestraum No. 3(das schlepp ich schon ewig rum mir fehlt irgendwie die motivation die letzte Seite noch zu lernen)
 
Jeune homme

Jeune homme

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
86
Reaktionen
1
Ich spiele seit 14 Jahren mit Unterbrechung und erst seit 4 Jahren Klavierunterricht (vorher autodidaktisch mit einigen, festgebügelten Mängeln.....ärgerlich). Zur Zeit sind die Arabesque Nr. 1 von Debussy nebst dem Prelude Bruyeres und Tangos von Piazolla aktuell. Und aus aktuellem Anlass (man schaue mal aufs Datum) verjazzte Weihnachtsstücke...sehr geil und originell.
 
S

sebi678

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
66
Reaktionen
0
Spiele seit 1 3/4 Jahren und derzeit spiele ich:

-Beethoven Sonatine,WoO Anh.5, Nr.2 in F-Dur
-Sonata von Mateo Albeniz in D-Dur
-Belá Bartok, eines seiner Volkslieder in C-Dur
-Michael Nyman, Heart asks Pleasure first
-Badelt & Zimmer, He´s a Pirate
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
.
kämpfe zur Zeit mit dem dritten Satz aus Bachs Italienischem Konzert. Ich befürchte allerdings, dass ich diesen Kampf verlieren werde oder vorzeitig aufgeben muss. Ich bin ziemlich zäh!
CW
:-)

Tja der ist wirklich nicht ganz leicht.größter Fehler ist,Gould damit anzuhören und versuchen ,dieses wahnsinns-tempo zu erreichen.
Wie lange war denn der Unterricht und das erreichte Niveau?

Zum Vergleich,in der (sicher diskussionswürdigen) Skala vom Henle Verlag) rangiert das ital.Konzert auf gleichem Niveau wie z.B.3.Satz Mondscheinsonate oder Bachs engischen Suiten und Partiten,also alles andere als einfache Stückchen.
(noch schwieriger wird's dann bei den Goldberg Variationen,die sind dort auf gleichem Grad wie die Liszt Sonate geführt.)
Aber wie gesagt diese Einteilungen kann man endlos diskutieren.

Langsam angehen,die Stimmen sauber rausarbeiten.

viel Spaß
 
T

tornado12

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
Also ich bin jetzt 15 Jahre alt und spiele bis jetzt 11 Jahre lang Klavier. Meine jetzigen Stücke sind:
Schumann - Bunte Blätter, op. 99 (komplett)
Mozart - Sonate B-Dur, KV 333 (die hat ´ne wunderschöne Kadenz im dritten Satz :D)
Bach - Präludium und Fuge Cis-Dur, BWV 848
Beethoven - Sonate F-Dur, op. 54 (hab noch nicht mit angefangen)
Geplant sind noch die Etüden op. 25 von Chopin. :D:D:D
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
Also das braucht man doch eigentlich nicht zu diskutieren?! :confused:
das nicht,aber andere Sachen bei der Henle oder auch der Schott Einteilung schon(z.B.Beethoven pathetique Grad 7/8 Mondschein 6/7 ??? anders rum wäre es für mich plausibler oder noch ärger bei Schott:die stellen die eher gutmütige Chopin Barcarole auf den gleichen Level wie die Liszt Sonate!)
 
 

Top Bottom