Selbststädiges Lernen

  • Ersteller des Themas marina
  • Erstellungsdatum
M

marina

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Klavierfreunde.

Ich habe seit der Kindheit bis zum abi 10 Jahre lang an einer Musikschule Klavier gespielt. Mit dem Beginn des Studiums habe ich das Ganze etwas schleifen lassen und gemerkt, dass es mir schwer fällt neue Stücke selbstständig zu erlernen. Ich bin mir immer unsicher darin, ob das was ich mache, auch auf das hinausläuft, was sich der Komponist gedacht hat, sprich ob Ausdruck, Rhythmik auch wirklich stimmig sind. Außerdem hab ich hier auch nur ein e-piano, ein älteres modell und smit nciht so viel Gefühl für die Tasten.
kennt jemand vielleicht irgendwelche Übungstechniken, die mir weiterhelfen könnten?

Danke:)
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Hallo,
für das eine Problem
gibt ´s ja logischerweise nur eine Lösung: Weg damit, etwas besseres muss her, ist leider eine geldbeutelabhängige Lösung.

Für das andere Problem
unsicher darin, ob das was ich mache, auch auf das hinausläuft, was sich der Komponist gedacht hat, sprich ob Ausdruck, Rhythmik auch wirklich stimmig sind.
fallen mir zwei Lösungen ein:
1 - Mit so langer Spielpraxis bist Du ja keine Anfängerin, aus dem Gröbsten längst ´raus. Also empfiehlt sich die Konsultation eines kompetenten Klavierlehrers.

Oder/Und

2 - Nimm Dein Spiel auf und beurteile selbst, was Du da machst. Es ist dann so, als würdest Du eine CD anhören, nur eben mit Dir selbst als Künstler. Programme zum Aufnehmen gibt es kostenlos im Netz, Audacity etwa. Weitere Investitionen sind dann noch ein Interface und zwei Kabel für zusammen 30 - 40 Euro.
So mache ich es selbst auch.

CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom