Theorie um komponieren zu lernen?

X

XLR8

Dabei seit
22. Okt. 2019
Beiträge
7
Reaktionen
18
Hallo,
Ich hatte in meiner Jugend 5 Jahre Klavierunterricht, bei ich ich leider immer nur stumpf vom Blatt abgespielt habe.
Das meiste ist sogar hängen geblieben; sprich Noten ausdrucken und spielen ist kein Problem.

Jedoch habe ich 0 Ahnung von der Theorie.
Dur Moll Tonleitern kriege ich noch irgendwie hin.
Mittels eines Quintenzirkels ne Note raussuchen, nach links, rechts dann nach innen springen und Dreiklänge bilden hat i.d.R. auch immer gereicht um Tindermatches zu beeindrucken.

Jedoch würde ich das ganze gerne mal Ernsthaft angehen wollen um ein vollwertiges Poplied, für eine mir wichtige Person, komponieren zu können.

Habt ihr Tipps wie man sich die Theorie fürs Komponieren eines Popstückes am einfachsten aneignet?
Gute Literatur, Youtubevideos o.ä.

Viele Grüße
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.655
Reaktionen
7.566
Verstehe ich das richtig?

Vorher mussten nur Casual-Sex-Mäuse auf Betriebstemperatur gebracht werden, dafür reichte simpelstes Gedudel.

Jetzt haste Dich doch mal verknallt, und jetzt biste unter Druck, es nicht zu versemmeln und hast Schiss, dass Dein bisheriger Kram doch nicht reicht.

Weiß nicht, irgendwie kommt angesichts dieser doch überaus extrinsischen Motivationslage bei mir nicht so recht Lust auf, Dir weiterzuhelfen. Sorry dafür.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.528
Reaktionen
10.973
X

XLR8

Dabei seit
22. Okt. 2019
Beiträge
7
Reaktionen
18
Teils.

Vorher mussten nur Casual-Sex-Mäuse auf Betriebstemperatur gebracht werden, dafür reichte simpelstes Gedudel.
Müsste ich jetzt lügen um zu verneinen :D

Jetzt haste Dich doch mal verknallt, und jetzt biste unter Druck, es nicht zu versemmeln und hast Schiss, dass Dein bisheriger Kram doch nicht reicht.

Nicht ganz, im Mai hat Mama Geburtstag, ich habe eh ein neues Klavier an dem ich mehr Zeit verbringen wollte und so kam ich auf die Idee eines eigenen Liedes :)



Weiß nicht, irgendwie kommt angesichts dieser doch überaus extrinsischen Motivationslage bei mir nicht so recht Lust auf, Dir weiterzuhelfen. Sorry dafür.

Ist ja nicht weiter schlimm, so gehen die Meinungen auseinander; und auf irgendeine Weise ist das doch gut so, oder meinst nicht?
Gerade auch in der Musik ;)
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.655
Reaktionen
7.566
Sehr gut, ein Neumitglied, das Humor hat und nicht an der Beleidigtseikrankheit leidet!
 
Gegenspieler

Gegenspieler

Dabei seit
29. Okt. 2019
Beiträge
149
Reaktionen
108
Es gibt viel Literatur der Art "Komponieren für Dummies" (nicht zu empfehlen!!) (bei mir im Regal verstaubt beispielsweise "Melody in Songwriting" von J. Perricone, das macht einen guten Eindruck, vielleicht etwas zu fortgeschritten), auch YouTube Kanäle (wie "Musiktraining") etc. , vielleicht kriegst du es sogar hin so etwas zu "Komponieren", wenn dir das genügt, warum nicht. Bei Pop ist sicher erstmal abschreiben und abwandeln keine schlechte Taktik, machen die ja auch alle so :-)
Ich würde jedoch empfehlen etwas fundierter in die Materie einzusteigen.
 
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.533
Reaktionen
1.156
@hasenbein Nachdem die Vermutung aus Post #2 jetzt doch nicht zutrifft, erwarte ich aber schon von Dir, dass Du jetzt bei der ursprünglichen Fragestellung kräftig hilfst...!

;-)
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.356
Reaktionen
13.793
Einfache Möglichkeit: Such dir ein Pop-Lied, das du gut findest, such dir ein Lied-Sheet mit Text oder gar Melodie und Harmonien, behalte die Harmonien und verändere den Text (und ggf. auf die Melodie), dann klingt es nach was Neuem. Die Pop-Lieder haben sowieso überwiegend ähnliche Harmonie-Verläufe, das merkt keiner...
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
12. Mai 2018
Beiträge
1.770
Reaktionen
5.976

Lieber XLR8,

du willst ja ein Poplied komponieren.

Man kann zweierlei beginnen: entweder mit dem Finden einer Melodie zu einem vorhandenen oder bereits von dir erfundenem Text (es ist auch möglich, Text und Melodie gleichzeitig zu erfinden oder ohne Text zu komponieren). Oder man sucht sich Akkorde und erfindet dazu eine Melodie.

Dafür kannst du dir diese Videos anschauen:

und

und

und



Du wirst auch in den entsprechenden Kanälen noch andere Videos finden.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

chiarina
 

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.356
Reaktionen
13.793
Wenn @chiarina etwas empfiehlt, kann es nicht ganz schlecht sein... :003:
 
Gegenspieler

Gegenspieler

Dabei seit
29. Okt. 2019
Beiträge
149
Reaktionen
108
Dank Froschbach ist einer meiner Schüler der felsenfesten Überzeugung der Job des kl sei es ihm zu zeigen in welcher Reihenfolge er welche Knöpfe zu drucken hat...
Und vor paar Tagen hat Herr F. ein Video gemacht in dem er 10 Minuten über seine Haarfarbe referiert - das war mein allererstes YT-Dislike :-)
 
Demian

Demian

Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
1.602
Reaktionen
2.076
Ein einfacher, aber effektvoller Trick, damit es sofort poppig klingt: Füge deinen Dreiklängen (Dur und Moll) die große None hinzu.
 
Gegenspieler

Gegenspieler

Dabei seit
29. Okt. 2019
Beiträge
149
Reaktionen
108
Mir nicht bekannt. Vielleicht von mir angeschrieben?

Oder vom Froschbach?
 
Gegenspieler

Gegenspieler

Dabei seit
29. Okt. 2019
Beiträge
149
Reaktionen
108
Ach da steht es ja:
Aufrichtige Anleitung wormit denen Liebhabern des Clavires... gezeigt wird... wann welche dero Tasten zu drucken seyn.
:-) :-)
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.655
Reaktionen
7.566
In der Tat, Froschbach geht GAR NICHT.

Und zwar muss man für diese Aussage nicht mal auf die methodischen Unzulänglichkeiten zu sprechen kommen - allein schon diese debil-grinsige "Motivationstrainer" - Art lässt mich beim Kellner einen neuen Eimer bestellen.
 
 

Top Bottom