Klavierunterricht, Bücher oder selber lernen?

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von Klavierkeks, 9. Aug. 2018.

  1. Klavierkeks
    Offline

    Klavierkeks

    Beiträge:
    2
    Hallöchen ;)

    Also ich spiele mehr oder weniger seit fast 3 Jahren Klavier und habe mir bisher ohne Bücher oder Unterricht Lieder beigebracht. Davor habe ich 5 Jahre lang E-Gitarre gespielt, deswegen waren mir einige Grundbegriffe nicht ganz fremd.

    Nur merke ich momentan, dass ich an meine Grenzen stoße und ich überlege mir Unterricht zu nehmen oder evtl mit Büchern weiter zu machen. Noten kann ich nicht lesen, Songs habe ich meistens durch Synthesia auswendig gelernt. Dadurch besteht natürlich aktuell das Problem, dass Songs, die ich länger nicht spiele, einfach vergessen werden. Ich improvisiere gerne mit dem was ich so kann (um sie nicht zu vergessen nehme ich diese als mp3 auf), Songs die mir zu schwer sind wandle ich dann irgendwie so um, dass sie für mich spielbar sind. Oft sind es Soundtracks aus Videospielen oder Filmen (Herr der Ringe bspw), oder sowas wie Jesse von Joshua Kadison sind kein Problem. Selten auch durch Gehör, gelingt aber denke ich wegen mangelnder Kenntnis nicht so gut.

    Problematisch sind auch Songs und die rechte Hand. Mich faszinieren die Melodien die mit der rechten Hand und 4 Fingern gespielt werden (die Melodie die bspw. der Gesang eines Songs darstellen soll). Das ist für mich momentan nicht so machbar und unverständlich. Stücke wie Yiruma -River Flows In You finde ich faszinierend und habe ich auch schon mal angefangen zu spielen.

    Stücke die durch das Klavier nur beglitten werden habe ich bisher am wenigsten ausprobiert.

    Ich besitze ein Roland FP-30 mit Pedal.

    Was könnt ihr empfehlen?


    Gruß
     
  2. Tastatula
    Offline

    Tastatula

    Beiträge:
    175
    Unterricht nehmen ist immer sinnvoll und nicht wundern, wenn es in der Stunde dann ganz von vorne los geht. :-)
     
  3. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    981
    Ohne Bücher?

    Viel Spaß beim kompletten Neuanfang!

    Wenn du eine niedrige Frustrationsschwelle hast, dann mache lieber so weiter wie bisher.
    Die harte Wahrheit könnte sonst zu hart werden.
     
  4. dibabel
    Offline

    dibabel

    Beiträge:
    15
    Es ist halt ein bisschen so, als wolltest du die Bibel lesen, hättest dir aber vorher nur Bildergeschichten angeschaut, weil du das mit den Buchstaben so umständlich findest.

    Wenn du dich wirklich ernsthaft weiterentwickeln willst, nimm Unterricht.
     
    MinimalPiano gefällt das.
  5. Boogieoma
    Offline

    Boogieoma

    Beiträge:
    659
    Erstmal willkommen im Forum der Klavierverrückten! Du kannst auch alleine anfangen Noten zu lernen, ich habe mit einem Buch von Margret Feils angefangen "Klavierschule für Erwachsene mit Rock und Pop". Da werden die Noten erklaert anhand von leichten Pop-Stuecken. Das Buch gibt es nur noch antiquarisch. Das neuere Buch heißt"Play Piano", das kenne ich allerdings nicht.

    Aber langfristig würde ich Dir auch raten Unterricht zu nehmen. Ich wünsche Dir viel Erfolg!
     
  6. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    8.625
    Unterricht. ;-)
     
  7. Riesenpraline
    Offline

    Riesenpraline

    Beiträge:
    593
    Es gibt eigentlich nur einen Grund, keinen Unterricht zu nehmen:
    - Geld
    (Vielleicht noch die fehlende Flexibilität wegen der regelmäßigen Termine.)

    Wenn beides auf dich nicht zutrifft, empfehle ich dir ohne groß zu überlegen:

    Nimm' Unterricht UND mach mit Büchern weiter.
     
  8. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.486
    Die Bücher kannst du dir ja unter die Pedale legen. Das mache ich immer, wenn ich irgendwo einen Song zu beglitten habe, wenn die Pedale zu hoch sind. Am besten zum Drunterlegen sind Heumann- und Hanonbücher. Achtung bei Letzterem: die vollständige Ausgabe nehmen, die ist dicker.
     
  9. stoni99
    Online

    stoni99

    Beiträge:
    1.364
    Neee!

    - kein KL in der Nähe
    - Freizeit außerhalb der KL-Zeiten
    - schlechte Erfahrung mit Musikpädagogen
     
  10. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.486
    Es gibt noch einen Grund, keinen Klavierunterricht zu nehmen: wenn man gar nicht Klavier lernen will!
     
    Klein wild Vögelein und Barratt gefällt das.
  11. Riesenpraline
    Offline

    Riesenpraline

    Beiträge:
    593
    Auch keinen Musikstudenten in der Nähe, der zu dir nachhause kommt?
     
  12. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    24.699
    Ward ein Song zu derb beglitten
    Ham die Hörer schwer gelitten...
     
    Orgeltante, Ralph_hh, Sven und 2 anderen gefällt das.
  13. stoni99
    Online

    stoni99

    Beiträge:
    1.364
    Kenne keinen, nur andere unmusikalische Handwerker.
    Ein KL müsste bei mir auch unzumutbar flexibel sein da ich sporadisch Freizeit habe (Selbständig). Quasi: "Ich habe in 20min für 1 Stunde Zeit, kann ich schnell vorbeikommen?"
     
  14. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.845
    Sorry, @stoni99, aber dass Du es tatsächlich nicht einrichten könntest, alle zwei Wochen mal 2 Stunden für Unterricht frei zu schaufeln oder zu wechselnden Terminen mit ein wenig Vorlauf, das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. In anderen Lebensbereichen machst Du doch sicher auch Termine.

    Wenn Du keinen Unterricht möchtest oder Dir andere Dinge wichtiger sein, dann ist das ja ok, aber mit „Geht nicht“ lügst Du Dir nur selbst einen in die Tasche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2018
    Robinson, Peter und Barratt gefällt das.
  15. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    981
    Reine Prioritätenfrage. Zu wenig Zeit gibt es genauso wenig, wie zu wenig Geld. Ein reines Allokationsproblem.

    Anders ausgedrückt: Wer wirklich muss, findet Wege, wer nicht, findet Ausreden.
     
    Barratt und Tastatula gefällt das.
  16. stoni99
    Online

    stoni99

    Beiträge:
    1.364
    Ok, ich gebe es ja zu:

    Eigentlich will ich ja gar nicht Klavierspielen lernen! :geheim:
     
  17. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    981
    Dass du es gerne können würdest, glaube ich wohl.

    Aber den für das Ergebnis nötigen Preis zu zahlen (=Aufwand zu treiben), dazu bist du nicht bereit.
     
  18. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.845
    Doch. Willst Du. :-)
     
    Klein wild Vögelein gefällt das.
  19. Frigitte
    Offline

    Frigitte

    Beiträge:
    72
    *mod*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Aug. 2018
  20. Klavierkeks
    Offline

    Klavierkeks

    Beiträge:
    2
    Okay, ihr habt mir weitergeholfen :)
    Habe mich aber darauf eingestellt von vorne anzufangen. Es bringt ja nichts wenn ich jahrelang selber versuche auf nem Parkplatz mir das Autofahren beizubringen und in der Fahrstunde direkt in die Tokio Innenstadt gestopft werde
     
    Ralph_hh, Charis, MinimalPiano und 4 anderen gefällt das.