Raum-Position Flügel


B
Bartholdy
Dabei seit
21. Dez. 2017
Beiträge
6
Reaktionen
5
Hallo zusammen,

bei der Recherche zu verschiedenen Themen bin ich immer wieder auf dieses gute Forum gestoßen. Aspekte meiner aktuelle Frage wurden schon diskutiert, trotzdem bin ich dankbar für eure Meinungen zu meiner individuellen Frage.

Und zwar planen wir ein Haus und da darf ein Klavier natürlich nicht fehlen :-) Bisher habe ich ein ganz ordentliches "normales", 1,16 m hohes Klavier, träume jedoch schon lange von einem Flügel (ich hatte eine Zeit lang die Gelegenheit auf einem zu spielen), vor allem wegen der anderen Mechanik, aber auch mit der Hoffnung auf den anderen Klang. Dabei denke ich an ca. 1,70 bis 1,80 m Länge oder etwas mehr, 1,60 m fände ich "etwas klein". In den kommenden 1-2 Jahren werde ich mich mit dem Aussuchen beschäftigen.

Den geplanten Grundriss des Wohnzimmers (von mir nachgezeichnet...) hänge ich an. Es gibt dort zwei angedachte Positionen für den Flügel, jede mit einem möglichen Nachteil. Der Kamin ("K") soll zumindest vorbereitet, evtl. auch ausgeführt und an einigen Wintertagen genutzt werden. Dort ist der favorisierte Standort des Flügels und es wird etwas eng (Kaminofen selbst noch nicht eingezeichnet). Alternativ könnte der Flügel am bodentiefen Fenster stehen (SW - Südwest), dann mit Schutz durch Vorhänge / Rollläden je nach Sonnenstand.

Was sagt ihr zu den Positionen? Was haltet ihr von der Idee, dass der Flügel auf Rollen steht und an "Kamintagen" weggerollt wird? Oder ist das unpraktisch/übertrieben? Zu der Akustik würde ich vielleicht noch einen separaten Thread erstellen.

Ich bin gespannt auf eure Kommentare und vielleicht weitere Aspekte, die ich gar nicht bedacht habe!

Viele Grüße!
Bartholdy
 

Anhänge

  • 20220213_230001.jpg
    20220213_230001.jpg
    623,4 KB · Aufrufe: 72
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Das Schöne am Kamin ist doch, dass man davor sitzen, sich wärmen und ins Feuer schauen kann, oder? Demnach würde ich die Couchgarnitur in die Nähe des Kamins bringen. Vielleicht kann die Tür in die andere Richtung aufgehen, dann hätte der Fernseher auch in dem Bereich gut Platz.

Ohne Kamin würde ich den Flügel 90° gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Wegrollen halte ich für keine gute Idee. Wohin? Zwischen Couch und TV?
 
C
Cheval blanc
Dabei seit
4. Apr. 2020
Beiträge
906
Reaktionen
897
Warum die Türe zu dem Raum nicht als Schiebetür planen. Dann fällt schon mal ein Störfaktor weg.
 
S
schmickus
Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
692
Reaktionen
706
Ich sehe einen riesigen Esstisch für 8! Personen. Seid Ihr so viele? Falls nicht: Wie oft werdet ihr wirklich Gäste haben? Tisch verkleinern, Flügel Platz schaffen!
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
797
Reaktionen
370
Inwiefern entsteht dadurch mehr Platz für den Flügel? In der Nische hat der Flügel nur dann Platz, wenn der Tisch komplett weg kommt.
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.938
Reaktionen
15.434
Meine Gedanken dazu:

- Ein Kamin sollte so angebracht sein, dass man 1. das Feuer sehen kann (oder ist es ein Kachelofen?) und sich 2. davorsetzen bzw. stellen kann.
- Wichtig für die Position des Flügels ist, dass man ihn nur zu einer Seite hin öffnen kann - da ist also die Klangabstrahlung zu bedenken.
- Ebenfalls wichtig ist, dass man sich besonders wohl fühlt, wenn man in den Raum hineinsehen kann und / oder aus einem Fenster gucken kann, wenn man spielt. Einer der großen Vorteile eines Flügels ist ja durchaus, dass man kein Brett und / oder Wand vor dem Kopf hat wie beim Klavier.
- Den Flügel an Kamintagen zu verschieben halte ich für illusorisch. Das ist unpraktisch und führt vermutlich dazu, dass entweder der Kamin nicht genutzt oder der Flügel nicht verschoben wird, denke ich.
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Die Skizze ist nicht maßstabsgerecht genug. Der Flügel ist zu klein eingemalt. Die Proportionen der Möbel passen nicht zueinander. Der Kamin ist doch nicht so klein wie ein Stuhl.

Es geht nicht um Zentimeters oder um eine technische Zeichnung.

Eine Hilfe wäre schon, jede Raumkante mit einer Länge in cm zu versehen.

Wie groß ist das Wohnzimmer in qm?

Flügel: ab 180 ist für Wohnzimmergebrauch schon sehr groß und laut.

Bitte noch den Platz für den Klavierspieler einrechnen. Zur Orientierung: 50 cm vorm Tastaturschloss ist knapp, bei 70 cm könnte ein Umblätterer oder ein Sänger danebenstehen.
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Hat man aus dem SW-Fenster eine schöne Aussicht? Dann würde ich die Essgruppe dort hinstellen. Fernseh ginge doch auch beim Kamin? Ich meine ja nur, dass man sich die schönen Fenster nicht mit Sitzmöbeln zustellen und dann mit dem Rücken dazu sitzen sollte.

Auf jeden Fall ein schönes Projekt! Gutes Gelingen!
 

S
sheep
Dabei seit
29. März 2020
Beiträge
135
Reaktionen
88
Flügel: ab 180 ist für Wohnzimmergebrauch schon sehr groß und laut.
Finde ich nicht. Bei uns steht ein 2m Flügel im knapp 40qm Wohnzimmer… die Länge macht nicht primär die Lautstärke, aber der Bass dankt es… zumindest war das bisher meine Wahrnehmung…

Ich finde der Flügel steht da wo er ist gut. Wenn der Ofen läuft kann man ja eine Decke oder das Bärenfell über die Klaviatur hängen…
 
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
40 qm sind aber auch schon viel...
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
12.410
Reaktionen
21.784
Meiner Meinung nach ist ein Kamin in einem gut isolierten Neubau ein Schmarrn. Ich kenne einige solcher Häuser, in denen der Ofen vermutlich einmal in Betrieb genommen wurde und dann nie wieder. Da hat man nämlich schnell 30° C Raumtemperatur und muss im tiefsten Winter alle Fenster aufreißen, um es überhaupt noch auszuhalten. Was dann vermutlich für eine rel. Luftfeuchte von 10% sorgt. Immerhin, den Klavierstimmer wird's freuen.

Die Nachbarn wahrscheinlich weniger, denn der Gestank und Feinstaub ist nicht gerade angenehm...
 
Zuletzt bearbeitet:
S
StefanN
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
400
Reaktionen
170
Zum Kamin... Innenkamin: ich kenne das auch so: einmal, dann nie wieder. Der Außenkamin (quasi selber Schornstein) an der Terrasse war aber allsommerlicher Renner. Da war die ganze Großfamilie davor und ratschte in die Nacht... :blöd:
 
Dorforganistin
Dorforganistin
Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
3.003
Reaktionen
2.692
Einen Deko-Kamin halte ich auch für weitgehend nutzlos, da würde ich aus verschiedenen Gründen drauf verzichten und statt dessen dem Flügel einen ordentlichen Platz zuweisen.
 
S
Sunshine Yellow
Dabei seit
1. Mai 2021
Beiträge
74
Reaktionen
153
Also unser Kamin (15 Jahre altes Haus) ist regelmäßig in Betrieb. Es geht nix über eine schöne Wärmequelle, wenn man sonst Fussbodenheizung hat. Natürlich braucht es eine gute Beratung bzgl. der sinnvollen Dimensionierung des Ofens für den Raum. Da gibt's nämlich Unterschiede, damit es nicht zu schnell zu warm wird ;-)
 
SternimMeer
SternimMeer
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
135
Reaktionen
148
Den Flügel verschieben - ernsthaft? Erstens ist seine Position im Raum mit einigem Austarieren verbunden, zweitens wiegt so ein Teil gerne über 300kg. Das kann man nicht einfach so verschieben - es sei denn, er steht dauerhaft auf Piano Spiders (dann sieht es bei Dir aus wie im Instrumentenlager einer Musikhochschule) oder Du etablierst die Flügelverschiebung als regelmäßige Zeremonie für die gesamte Familie. Die Gefahr, das schöne Stück irgendwo anzuecken, noch gar nicht erwähnt. Vergiss das mal lieber. Dadurch scheidet die Flügelposition am Kamin aus.

Ich würde den Flügel wahrscheinlich dort platzieren, wo das Sofa eingezeichnet ist. Blickrichtung des Pianisten nach Nordwest, Rücken des Pianisten nach Südost, Deckel öffnet zum Raum hin. TV neben den Kamin. Wer einen Flügel hat, sollte die Fernseherei sowieso runterfahren.
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.108
Reaktionen
858
Warum kann man keinen Flügel verschieben … mannomann …
 
 

Top Bottom