Neuer Flügel als Geldanlage?

  • Ersteller des Themas RenatoDesGrieux
  • Erstellungsdatum
RenatoDesGrieux

RenatoDesGrieux

Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
43
Reaktionen
4
Gute Morgen,

sein Geld auf der Bank anzulegen kann ja in heutigen Zeiten schlecht enden. Eine Alternative wäre Gold. Oder die größere Alternative: einen Flügel kaufen. Ob meine Vorstellung davon richtig ist bitte ich Euch zu beurteilen. Ich habe folgende Flügel in der Auswahl: Bechstein B 212 oder C 234 oder Steinway B-212 oder C-227.

Macht es wirtschaftlich (vom Genuss will ich nicht sprechen, der ist unbestritten) Sinn sein Geld in ein solches Instrument anzulegen und wie hoch wäre der Wiederverkaufswert nach einigen Jahren (beispielsweise nach 10 Jahren)? Voraussetzung für die Bewertung dieses Preises ist natürlich die richtige Pflege, Stimmung etc.

Mit pianistischem Gruß
Renato
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Styx

Guest
Hallo Renato,

nach dem derzeitigem Stand hat der Steinway B den höchsten Wiederverkaufswert - nur sind heute 44 000 € bei weitem nicht mehr so viel Wert wie einst 44 000 DM - sicher wirst Du einen Steinway B nach 10 Jahren noch zum derzeitigen Neupreis los, wie viel Wert da allerdings der T€uro dann noch hat, ist eine andere Frage.

Viele Grüße

Styx
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Auch wenn Steinway gerne das Gegenteil behauptet - nach 10 Jahren gibts erst mal (kleinen) Verlust. Hältst Du den Flügel länger, dann wirst Du ihn irgendwann vielleicht sogar über Einkaufspreis verkaufen können. Von einer guten Verzinsung wird da aber kaum die Rede sein. Das ganze hängt auch davon ab, wie gut es dem Hersteller gelingt, seine Preise in Zukunft anzuheben (Das gilt vor allem außerhalb Europas und Amerikas!). In der Hinsicht würde ich eher auf Steinway als auf Bechstein setzen.
 
M

megahoschi

Guest
Der Wartungsaufwand zur Werterhaltung ist bei einem Flügel etwas größer als z.B. bei einem Stück Gold, das sollte in die Rechnung auch einfließen.
Wenn Renatos Überlegung aus der Erwartung auf den großen Crash kommt sei noch Folgendes gesagt: Wenn´s ganz hart auf hart kommt wird Gold sicherlich wieder beschlagnahmt und der Besitz unter Strafe gestellt werden.
 
RenatoDesGrieux

RenatoDesGrieux

Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
43
Reaktionen
4
Der Wartungsaufwand ist mir egal, denn den hat man ja bei diesem Hobby zwangsläufig bzw. ist gerne bereit für dererlei Ausgaben um immer den bestmöglichen Klang etc. genießen zu können.

Mir geht es einfach nur darum, nicht zu viel Geld zu verlieren falls ich ihn verkaufen muss, z.B. aus gesundheitlichen Gründen, oder weil irgendwann die Ehefrau zu meckern beginnen sollte weil es immer so laut ist.

Meine erste Wahl ist der C 234, Steinway hat mich bisher beim Spielen gefühlsmäßig nicht "warm" werden lassen. Erwähnt habe ich ihn wegen des Wertes.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Styx

Guest
Beim Stw. C und D reduziert sich schon wieder die Interessentengruppe - einfach der Größe wegen. Der B hingegen ist ideal - nicht zu klein und nicht zu groß. Abgesehen davon daß der B durchaus auch für kleinere Konzertsäle geeignet ist. Ich persönlich spiele ja am liebsten auf einem D, allerdings könnte ich einen solchen (so fern ich es mir leisten könnte) nirgends bei mir unterbringen, ein B hingegen ließe sich schon stellen.
Würde mir jemand einen Stw. schenken wollen, (was leider nicht all zu häufig vorkommt) könnte ich einen C oder D garnicht nehmen, weil ich garnicht wüßte wo ich ihn unterstellen soll, da zu müßte ich dann einen extra Raum mieten von entsprechender m² Zahl, was auch wieder Kosten verursachen würde. Ich weiß, es gibt gewisse Forennutzer hier, welche einen solchen Flügel einfach mal in der Garage lagern würden - das wäre eine Möglichkeit einen Stw. innerhalb von 5 Jahren restlos zu entwerten :D

Viele Grüße

Styx
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.318
Für den Flügel spricht auch, daß man wie bei Gold kein Bankschließfach benötigt. Vor allem in der 3. Etage ohne Aufzug ist der Diebstahl ziemlich ausgeschlossen.
Mein Vater, der alle Krisen und Weltkriege im 20. JH erlebt hat, hat auf meine Frage „was muß man haben, um sich Lebensmittel zu besorgen, wenn Geld nur noch bedrucktes Papier ist?“. Antwort: „Schnaps und Zigaretten“. Ideal, ist jetzt billig und auf kleinem Raum zu horten.
Wenn man dann allerdings statt Flügelklang als Hobby den Schnaps wählt, dann wird das auch nicht funktionieren :D

https://www.clavio.de/forum/klavier-keyboard-kaufen-reparieren/12889-wertverlust-von-fluegeln-4.html

Gruss
Manfred
 
RenatoDesGrieux

RenatoDesGrieux

Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
43
Reaktionen
4
hier wäre als Alternative zu überlegen, ob nicht besser Schmuck und Geschmeide als Geldanlage angeschafft werden sollten
Das ist für mich keine Alternative denn mit dem Flügel kann eine Ehefrau nicht einfach abhauen wenn es mit der Liebe nicht mehr hinhauen sollte. Das Argument mit der Größe ist überlegenswert obwohl die paar (um die 20) Zentimeter eigentlich zu vernachlässigen sind, wie ich meine.
 

rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.947
Reaktionen
18.041
passt ein Konzertflügel in ein Bankschließfach?
 
M

megahoschi

Guest
Das ist für mich keine Alternative denn mit dem Flügel kann eine Ehefrau nicht einfach abhauen wenn es mit der Liebe nicht mehr hinhauen sollte. Das Argument mit der Größe ist überlegenswert obwohl die paar (um die 20) Zentimeter eigentlich zu vernachlässigen sind, wie ich meine.
oh, es lassen sich sicherlich auch elektronische Fußfesseln beim Goldschmied aufhübschen!
 
S

sita

Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
361
Reaktionen
40
Als Geldanlage würde ich das nicht sehen, egal wie sich die Wirtschaft entwickelt. Wenn man glaubt, dass bald (5-20 Jahre) alles den Bach runter geht, ist die Anschaffung eines Flügels m.E. aus anderem Grund sinnvoll: Da sich dann das sparen für die Rente offensichtlich nicht lohnt, hat man mit einem Flügel zumindest bis dahin noch seinen Spaß. Danach wirds sowieso traurig, mit oder ohne Instrument. Wie gesagt, immer unter oben genannter Vorraussetzung, zu der ich mich nicht äußern möchte.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Wenn Werterhalt DAS Thema ist, dann solltest Du durchaus einen jüngeren gebrauchten in Erwägung ziehen! Da ist nämlich ein teil des anfänglichen Wertverlustes bereits vom Vorbesitzer getragen worden!
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Schon seit Jahrzehnten wird behauptet ein Steinway wie auch andere bekannten Marken seien eine Wertanlage, ich zweifle daran. Es gibt zuviel die zum Verkauf stehen, dies kann man auch sehen auf Ricardo CH, Ebay usw.usw. Braucht man dringend Geld, dann wird erst ersichtlich wieviel Wert so ein Fluegel noch hat. Eine Wertanlage muss auch gepflegt werden, bei einem Steinway natuerlich vom Steinway Spezialisten und dies kostet viel Geld!
Wenn schon eine Steinway Fluegel alls Wertanlage, dann suche einen um 1910 und vor dem zweiten Weltkrieg, das sind die Gesuchten Instrumente, dies wird dir ein ehrlicher Steinway Fachmann bestaetigen.
Ich denke so wertvolle schoene Instrumente, sollten nicht mit dem Gedanken einer Wertanlage gekauft werden, sondern Freude am Klang und was so ein Instrument geben kann sollte die Motivation sein,
allerdings muss man auch spielen koennen, sonst nuetzt die teuerste Marke nichts.
Ich gebe dir einen Ratschlag suche dir eine huebsche Klavierlehrerin, die soll dir einen Steinway
der Angeboten wird guenstig einkaufen, sie bekommt zehn Prozent Provision dann hast Du sie schon gluecklich gemacht. Du nimmst Klavierstunden bei Ihr, sollte deine Frau ungemuetlich werden, weisst Du sicher was Du zu tun hast.
Um den Platz des Fluegel voll auszunutzen und Profit daraus zu schlagen, wuerde ich einen Zaun um den Fluegel aufstellen, die Beine sind geeignet um diesen anzufestigen.
Jetzt kommt die Idee mit dem grossen Geschaeft. Kaufe dir zwei Chivava Huendchen der Anschaffungspreis ist ewas teuer, macht sich aber auf die Jahre bezahlt.
In sieben Jahren koenntest Du mit einer Zucht der beiden Huendchen viel Geld verdienen.
Gehen wir von 12 pro Jahr aus so sind dies 84, bringt dir wenn Du Glueck hast gegen 100000euro.
Das sind Geschaefte! es wird immer mehr alte Menschen geben die gernen fuer gutes Geld einen suessen Nesthocker kaufen.:D:D:D

Cordialement
Destenay
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.960
Reaktionen
710
15 Jahre alte Steinway kann man als privat in 1A-Zustand momentan ca. für ungefähr EURO 40.000,-- verkaufen - alles darüber sind Mondpreise...von Wertanlage würde ich da nicht sprechen.
 
 

Top Bottom