Neuer Flügel/voller, warmer Klang - Feurich Dynmic I - einige Fragen

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
79
Reaktionen
32
Hallo!
Hier bin ich nochmals mit einigen Gedanken, die mich beschäftigen.
Ich überlege, meinen alten Flügel herzugeben und mir einen neuen (oder gebrauchten neuwertigen) Flügel zu kaufen.
Ich habe schon einige Klaviere ausprobiert, ich suche nach einem warmen, vollen Klang.
Am besten sagt mir bisher der „Feurich-Dynamic I“ (162cm) oder evtl. „Feurich Dynamic II“ (179cm) zu. Der Klang berührte mich sehr, er war so angenehm, auch die Lautstärke der Flügel sagte mir sehr zu.
„Yamaha“ mochte ich gar nicht. Es war zu leise, es klang zu „modern.“.
Ein älterer, restaurierter „Förster“-Flügel sprach mich auch sehr an. Allerdings möchte ich kein älteres, restauriertes Instrument.
„Steinway“-Flügel begeistern mich immer wieder sehr! Aber mein Budget für eine Neuanschaffung liegt bei etwa Euro 12.000,— um diesen Betrag bekommt man keinen Steinway-Flügel.

Welche Flügel (160cm - 180cm) haben einen lauten, vollen, warmen Klang? Gibt es das, dass bestimmte Marken diese Eigenschaften auszeichnen?
Ich bin meinen alten Stingl-Flügel (Wiener Mechanik) sehr gewöhnt und mag den herrlichen Klang dieses Instruments so gerne!
Doch möchte ich lieber ein Instrument mit Englischer Mechanik. Außerdem wird mein alter Flügel nicht mehr so lange halten, er ist in die Jahre gekommen..... Eine größere Investition in dieses Instrument lohnt sich nicht mehr wirklich.
Nun meine Fragen:
Was hält ihr vom Feurich-Dynamic I - Flügel?
Ist das eine gute (langlebige) Qualität? Angeblich war Feurich vormals „Wendl und Lung“ - habe ich gehört. Ob das stimmt? Von „Wendl und Lung“ war ich immer eher nicht so begeistert......

Ich weiß, dass die Meinungen sehr unterschiedlich sind, was den Klang und die Spielbarkeit der verschiedenen Flügel-Marken betrifft.
Aber ich wäre trotzdem neugierig, welche Meinung ihr dazu habt, was ich hier aufgeschrieben habe.
Vor allem über „Feurich“ weiß ich eher wenig.....
Danke für eure Antworten!
Liebe Grüße, Ilse

Wen es interessiert: hier ist ein Video, wo ich auf meinem alten Stingl-Flügel spiele (Bj.1927, 160cm), dessen Klang ich so sehr liebe!
„Unbewusst“ suche ich nach einem vergleichbarem, neuen (neuwertigen) Instrument.....
Ich bin nur eine Hobbypianistin, das Video bitte nicht bewertend sehen.....
View: https://youtu.be/xduBwVsyyns
 
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
62
Reaktionen
62
Oje... Neue Tasten dann doch so teuer das der Gedanke aufkommt? Aber für das Budget könnte man den Stingl doch auch komplett General überholen?!?!
Würde ich jetzt als Option gegenüber einer Neuanschaffung im Auge behalten... Insbesondere wenn's Herz dran hängt.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
74
Reaktionen
38
Du wirst wohl von verschiedenen Forumsmitgliedern hören, dass diese Feurichs mit den ursprünglichen Feurich Instrumenten nicht zu tun haben, sondern dass die Marke von einer chinesischen Firma aufgekauft wurde. Du wirst wohl auch hören, dass der Wertverlust in Prozenten grösser ist als bei Flügeln aus deutscher Produktion. Und dies stimmt auch alles.

Aber es gibt durchaus Fachhändler, die diese Produktlinie im günstigen Preissegment mit Überzeugung verkaufen. Einer der als Konzertstimmer häufig Weltklassepianisten betreut beschreibt diese Flügel wie folgt: "Solide Qualität, guter Klang und günstiger Preis."

Wenn Dich der Klang berührt ist dies ja schon mal ein gutes Zeichen. Der Yamaha GB1 der in der gleichen Preisklasse liegt, hat mich ebenfalls nicht überzeugt.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.133
Reaktionen
2.196
Ich habe diese Flügel noch verkauft, als die noch Wendl & Lung hießen. Jetzt nicht mehr, weil ich grundsätzlich keine Flügel mehr verkaufe (mein Laden ist zu klein dafür und Flügelkunden wollen große Auswahl). Aber ich fand die Flügel ziemlich gut und ich nehme an, dass die jetzt noch besser geworden sind. Zumindest ist es bei deren Klavieren so. Die Spielart der Flügel hat nicht nur mich begeistert, sehr präzise und eher leicht- als schwergängig. Klanglich fand ich den Dynamic I und den II erstaunlich nahe beinander. Der längere war natürlich noch etwas voller im Klang, aber der kleine war erstaunlich nahe dran. Unterm Strich wirklich taugliche Instrumente mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.132
Reaktionen
825
Du wirst wohl von verschiedenen Forumsmitgliedern hören, dass diese Feurichs mit den ursprünglichen Feurich Instrumenten nicht zu tun haben, sondern dass die Marke von einer chinesischen Firma aufgekauft wurde. Du wirst wohl auch hören, dass der Wertverlust in Prozenten grösser ist als bei Flügeln aus deutscher Produktion. Und dies stimmt auch alles.
Nein, das stimmt nicht alles. Die Marke Feurich wurde von einem österreichischen Unternehmen gekauft, das in Wien ansässig ist. Die Fertigung der Instrumente findet in China statt (Hailun Factory Ningbo), aber die klangliche Ausarbeitung wird durch einen Mitabeiter in Wien gemacht, der ein hervorragender Intoneur ist. Er ist der einzige, den ich neben unseren eigenen Technikern an unseren Konzertflügel lasse.

Mich hat der 162er trotz seiner geringen Größe klanglich sehr beeindruckt. Die Mechanik spielt sich wirklich sehr gut und präzise. In dieser Preisklasse ist mir qualitativ nichts besseres bekannt.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.939
Reaktionen
696
... aber die klangliche Ausarbeitung wird durch einen Mitabeiter in Wien gemacht, der ein hervorragender Intoneur ist. Er ist der einzige, den ich neben unseren eigenen Technikern an unseren Konzertflügel lasse.
Jedes chinesische Feurich-Instrument kommt nach Wien um dann von diesem Mitarbeiter optimiert zu werden? Wieviel schafft der denn am Tag?
 
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
821
Reaktionen
500
Aber mein Budget für eine Neuanschaffung liegt bei etwa Euro 12.000,— um diesen Betrag bekommt man keinen Steinway-Flügel.
Bei diesem Betrag ist es generell schwierig, überhaupt einen annehmbaren Flügel zu bekommen, der neu bzw. neuwertig sein soll.

Was hält ihr vom Feurich-Dynamic I - Flügel?
Ist das eine gute (langlebige) Qualität? Angeblich war Feurich vormals „Wendl und Lung“ - habe ich gehört. Ob das stimmt? Von „Wendl und Lung“ war ich immer eher nicht so begeistert......
Warst du schon in der Klaviergalerie in Wien? Da kannst du dich sicher ausführlich darüber informieren.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.109
Reaktionen
1.459
zum Flügeltausch kann ich wenig sagen aber Dein selbst komponiertes Stück 'Winterzeit' gefällt mir sehr gut, großes Kompliment :-)
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
481
Reaktionen
278
@ilseklavier
Das Stück Wintertime -Winterzeit gefällt mit sehr gut.
Sind die Noten zu dem herrlich beschwingten Stück schon veröffentlicht und wo kann ich die bekommen.?
 

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
79
Reaktionen
32
Zuerst mal vielen herzlichen Dank an jeden von euch, dass ihr euch Zeit genommen habt, um mir so eingehend zu antworten. Das freut mich sehr!

Folgendes gibt es von mir zu berichten:
- Der alte Stingl-Flügel (Wiener Mechanik) wurde vom Klavierfachmann begutachtet. Es wäre zu aufwendig, zu teuer, die Klaviatur zu erneuern, damit sie wieder schön aussieht.
Der Flügel würde auch noch lange halten, aber ich übe und spiele jeden Tag mindestens 1-2 Stunden Klavier. Doch das wäre dem Stingl-Flügel langfristig zu viel. Da würden bald zu viele Investitionen anfallen. Dies teilte mir der Klavierfachmann mit.
Ich werde den alten Flügel aber mindestens noch ein Jahr behalten (und in der Zwischenzeit neue bzw. neuwertige Flügel anspielen und ausprobieren. In einem Jahr übersiedeln wir in unser neues Haus, bis dahin werde ich mir überlegen, was ich mit dem Stingl-Flügel einmal mache (bei meinen Eltern nebenan einstellen? Vielleicht im Pfarrheim einen Platz dafür suchen?....) Das hat noch Zeit....
Würde man nur ab und zu am Stingl-Flügel spielen, wäre er bestimmt noch lange brauchbar.

- Danke für den Tip! Ich war bereits in der Klaviergalerie in Wien und in einem Musikfachgeschäft in Oberösterreich und habe die Feurich Flügel ausprobiert. Sie haben wirklich in allen Tonlagen einen beeindruckenden Klang, auch das Spielgefühl beim Anschlag ist sehr angenehm. Also, der „Feurich-Dynamic I“ ist momentan noch mein Favorit - auch der Preis ist sehr ansprechend.

- Danke auch für die Infos zu „Feurich“ bezüglich Herstellung, Erzeuger,.....

- Danke für den Tip mit dem Kawai-Flügel, doch auch Kawai entspricht nicht so ganz, wonach ich suche. In der Musikschule spielte ich auch mehrere Jahre einem Kawai.

- Wegen der Noten zu „Wintertime“ werde ich heute nachsehen, ob ich sie mal mit meinem „Finale-Print“-Programm aufgeschrieben und gedruckt habe. Diesbezüglich melde ich mich wieder.

Herzliche Grüße,
Ilse
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.939
Reaktionen
696
Z
- Danke für den Tip mit dem Kawai-Flügel, doch auch Kawai entspricht nicht so ganz, wonach ich suche. In der Musikschule spielte ich auch mehrere Jahre einem Kawai.
Ilse
Du hast auch gesagt daß Dir Wendl&Lung-Flügel nie gefallen haben und jetzt mit dem Namen Feurich doch.
Du darfst nicht von einem bestimmten ( älteren ? ) Flügel , welcher in einer Musikschule eventuell auch nur bescheiden in Stand gehalten wird auf alle Flügel schließen.

Es hat schon seinen Grund warum Yamaha und Kawai vom Einsteiger- bis zum Profibereich die beliebtesten und meistgekauften Flügel sind.
 

alibiphysiker

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.200
Reaktionen
2.234
Schau dir mal die neuen Förster-Flügel an! Das sind wunderbare Instrumente und komplett in Deutschland von einem sehr unterstützenswerten kleinen Betrieb gefertigt. Außerdem sind sie nicht zuu teuer und klingen wirklich sehr schön (generell recht warm nach meiner Erfahrung mit einem kräftigen Bass).
 
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
62
Reaktionen
38
Für 12.000 Euro würde ich mir keinen Flügel, sondern einen Ferrari kaufen...

Im Ernst, wenn es das Budget nicht hergibt, würde ich lieber ein sehr gutes Klavier kaufen als einen bescheidenen Flügel. Gebrauchte Ibach, Steingräber usw. haben den erwünschten Klang und mit etwas Glück findest Du in dieser Preisklasse ein mehr als annehmbares Klavier mit einem wärmeren, volleren und präziseren Klang als bei einem alten, zu kleinen Flügel.
 
 

Top Bottom