Klaviermachers Wood Drop

  • Ersteller des Themas klaviermacher
  • Erstellungsdatum
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Ist zwar noch nicht ganz fertig, bzw. weiter im "werden" aber ich will Euch die Grundzüge meiner jüngsten Komposition nicht vorenthalten und bis zum Kölntreffen warten... ;-)

[video=youtube;SY5AIyQbKYk]http://www.youtube.com/watch?v=SY5AIyQbKYk[/video]

Achja - und das Micro hatte ich an diesem Tage vergessen, wodurch nur eine Monoaufnahme mit dem iPhone zustande kam. Also bitte auf Klangqualität bitte nix geben!

LG
Michael
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.644
Reaktionen
11.249
Freue mich schon jetzt auf das Liveerlebnis. Klasse!
 
PianoAnnie84

PianoAnnie84

Dabei seit
29. Mai 2011
Beiträge
1.256
Reaktionen
798
Ich will mir zwar nicht anmaßen, deine Impro öffentlich zu beurteilen, aber find sie trotzdem so cool, dass ich sie schon zum insgesamt sicher 6. Mal seit gestern abend höre. :party:

Sieh's als push... :super:
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Bzgl. Der Impro auf Soundcloud: Schön! Allerdings ganz schön vollgepackt mit Ideen, mir kommt es vor, als hätte da jemand versucht sein persönliches Köln-Konzert in 8 Minuten runterzureißen. Gut gefällt mir ih den lyrischen Passagen der Kontrast zwischen moll-melancholisch und bluesig. Ich den Groove-betonten Passagen fällt mir auf, dass die Impro in der rechten Hand zu schnell redundant wird als dass Sie den etwas wachkeligen Groove übertünchen könnte und gleichzeitig ist der Groove nicht stabil genug um Einfallsreichtum rechts überflüssig zu machen. Insgesamt aber eine schöne Einspielung!
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Bzgl. Der Impro auf Soundcloud: Schön! Allerdings ganz schön vollgepackt mit Ideen, mir kommt es vor, als hätte da jemand versucht sein persönliches Köln-Konzert in 8 Minuten runterzureißen. Gut gefällt mir ih den lyrischen Passagen der Kontrast zwischen moll-melancholisch und bluesig. Ich den Groove-betonten Passagen fällt mir auf, dass die Impro in der rechten Hand zu schnell redundant wird als dass Sie den etwas wachkeligen Groove übertünchen könnte und gleichzeitig ist der Groove nicht stabil genug um Einfallsreichtum rechts überflüssig zu machen. Insgesamt aber eine schöne Einspielung!
Danke für Dein Statement! Für ein persönliches Köln-Konzert ist es viel zu kurz! ^^ Wo hörst Du viele Ideen? Das ist ja nur eine Idee, die mit der Zeit gewachsen ist, und ich weiß, dass dies keine konzertreine Performance ist. Dass der "Groove" wackelt, ist meine Technik, um den Höreindruck zu verschieben und sich seinen eigenen Rhythmus zum Thema zusammen zu basteln, um dann doch hinausgeschleudert zu werden. Möglicherweise ist dies noch nicht ausgereift, aber ich bin ja noch jung! :-D

LG
Michael
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
S

Styx

Guest
ich glaube als Musiker hast Du mehr drauf als Klaverstimmer und Techniker ;-)

Viele Grüße

Styx
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Zu einer "Beurteilung" fehlt der dazu gehörige und erklärende Inhalt. Dazu müsste der Kollege zumindest sagen können, welcher Ton bzw. welche Töne nicht richtig gestimmt sind, um sie in Relation zu dem dargebotenem Stück zu setzen. Ohne diese Betrachtung ist die Aussage nicht nur zweifelhaft, sondern ausgesprochen herabwürdigend, was eigentlich exakt der Inhalt des Postings ist - egal welchen Smiley man dahinter setzt.

LG
Michael
 
PianoAnnie84

PianoAnnie84

Dabei seit
29. Mai 2011
Beiträge
1.256
Reaktionen
798
Daher schrieb ich ja; ich glaube...;-)

Viele Grüße

Styx

Wenn du stattdessen gesagt hättest "ich weiss...", hätte man immerhin eine fachliche Grundlage zum Beurteilen gehabt, der du dich allerdings offensichtlich nicht sehr elegant entzogen hast.

Also wenn du schon der Bösewicht sein willst, dann sei es wenigstens richtig. :teufel: Ohne Relativierung durch vermeintliche Komplimente.
 
thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
2.161
Reaktionen
2.244
... Ohne diese Betrachtung ist die Aussage nicht nur zweifelhaft, sondern ...
... sagt ganz etwas anderes. Meinst Du nicht, es schmerzt ihn,
dass Du ihm die Freundschaft gekündigt hast?
...Also wenn du schon der Bösewicht sein willst, dann sei es wenigstens richtig. ...
Das möchte er doch gar nicht. Zumindest hat es den Anschein,
das Relativieren sei ihm wichtiger als das Böse.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Auch wenn ich in diesem Fall fachliche Kritik einstecken müsste, so würde ich wirklich gerne erfahren, wie Euch Longpiano gefällt. Insbesondere weil das ein Stil ist, den ich normalerweise gar nicht öffentlich spiele. Ist es ausbaufähig? Sollte ich es bleiben lassen? Für aufrichtige Kommentare oder begründete Kritik, Eindrücke bin ich dankbar!

@thomas 1966 Ich kann nicht mit jedem Menschen auf der Welt "Dick Freund" sein. Insbesondere wenn persönliche Gefühle verletzt werden, ziehe ich eben einen Schlussstrich. Das machen andere auch, indem sie das Forum verlassen. Um es genauer zu sagen: Viele Freunde sind mir hier bereits abhanden gekommen, genau deshalb weil ihre persönlichen Gefühle verletzt wurden. Leute von denen ich gerne mehr gelesen hätte, und die ich im realen Leben kenne. Weißt, es ist die Taktik der kleinen Scheibchen "böse", die mir nicht liegt, und auf Dauer eher kotzen auslöst, als dass ich dabei mit mache. Entweder es passt, oder es passt nicht. Alter Handwerkerspruch!

LG
Michael
 
L

Lustknabe

Guest
Bösartigkeit trägt nunmal kein Gewand. Man erkennt es meist, wenn es zu spät ist. Und die wenigsten sind zum Bösartigen fähig. Ich bedauer die Oberflächlichkeit, nach der man als Homo sapiens urteilt!

Lg lustknabe
 
ChristineK

ChristineK

Dabei seit
12. Nov. 2010
Beiträge
1.461
Reaktionen
1.772
Schlussstrich. Das machen andere auch, indem sie das Forum verlassen. Um es genauer zu sagen: Viele Freunde sind mir hier bereits abhanden gekommen, genau deshalb weil ihre persönlichen Gefühle verletzt wurden. Leute von denen ich gerne mehr gelesen hätte, und die ich im realen Leben kenne.

Das ist etwas, was ich jammerschade finde. Es sind nicht nur "altgediente Forumshasen", die sich hier irgendwann aus verschiedenen Gründen (Streit, Kränkungen) verabschiedet haben. Es sind auch Neuzugänge, die wir gar nicht richtig "kennenlernen" durften. Weil sie sich nicht willkommen, oder sofort angegriffen fühlten. Vielleicht, weil sie in ihrem ersten Beitrag gleich ins offene Messer gerannt sind, da sie die "üblichen Verdächtigen" hier noch nicht kannten. Oder weil sie einfach über manche Äußerungen, vor allem in den Fäden wo es im weitesten Sinne um "Politik" geht, erschrocken sind und damit nix zu tun haben wollen.

Wenn ich nicht schon ein Weilchen dabei wäre und wüsste, wie ich einige zu nehmen habe, weil ich sie schon privat erlebt habe... wenn ich nicht schon nette Freundschaften hier geschlossen hätte... wenn ich hier nicht schon unbezahlbare Tipps zum Klavierspielen (nicht zu vergessen: unser eigentliches Thema!) bekommen hätte... wenn ich nicht den Austausch mit Gleichgesinnten so schätzen würde.... wenn ich mich nicht schon wieder aufs nächste Forumstreffen freuen würde... tja, vielleicht hätte ich mich dann auch schon längst kopfschüttelnd wieder verabschiedet...
 
S

Styx

Guest
... sagt ganz etwas anderes. Meinst Du nicht, es schmerzt ihn,
dass Du ihm die Freundschaft gekündigt hast?
.

Ach , des ist jetzt ned so arg, meinen Kloanen da jetzt mit rein zu ziehen war schon heftiger....ber interessant ist doch wie mein prsönliches Urteil aufgefaßt wurde - kann man jetzt sagen , ist das Glas halb voll oder halb leer?
Mir hat auch mal n Kunde gesagt "Sie spielen ja noch besser als sie stimmen" - des hab ich schon als Anerkennung gesehen - daß ich stimmen kann weiß i selbst es hat man ja schließlich mal gelernt, aber daß ich besser noch spielen sollte...ja des war scho n Kompliment.
Aber nun gut, ich weiß ja ncht unter welchen Engrammen unser lieber Kollege zu leiden hat, offensichtlich habe ich hier den reaktiven Mind ausgelöst, was nicht in meiner Absicht stand.

Ich denke mal des ganze müßt jetzt mal irgendwie gehandhabt werden, so wie es derzeit ist, wird nichts gutes draus.

Viele Grüße

Styx
 

Similar threads

 

Top Bottom