Kalte Hände beim Klavier spielen

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Hallo,

ich habe da ein Problem. Beim Klavier spielen bekomme ich immer kalte Hände. Normalerweise wärme ich sie mir vorher auf, aber das hält nur für 5-10 Minuten. Weiß jemand, was ich da machen kann? Ich bin für jeden Tipp dankbar...
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Wenn´s nicht nur beim Klavierspielen wäre, würde ich sagen, dass es ein Durchblutungs-Problem ist (evtl. niedriger Blutdruck?).
Beim Klavierüben könntest Du vielleicht dünne Fingerhandschuhe verwenden, die Du an den Fingerspitzen ausschneidest.
Es gibt auch sogenannte Hände-Wärmer (kleine Beutel mit chemischen Substanzen, die Wärme speichern), aber das ist wahrscheinlich auch keine Dauerlösung.
Sieh auch nach, ob die Raumtemperatur passt und ob´s vielleicht von irgendwo herzieht (Fenster-oder Türnähe?).
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich habe auch beim Konzert in einer Kirche (da ist es recht zugig) schon gesehen, dass Handschuhe getragen wurden, bei denen die Finger rausschauten. Das sollte eine gute Möglichkeiten sein.

Ansonsten wie schon geschrieben wurde könnte es auch mit niedrigem Blutdruck zusammenhängen. Hast Du das nur beim Klavier spielen?

Flo
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Hallo,

ich habe das gleiche Problem in 80% aller Fälle wenn ich Klavierspiele.
Es ist auch schonmal passiert, dass ich selbst nach einer Stunde (oder gerade deswegen) gar keine kalten Finger hatte.
Mein Blutdruck ist bilderbuchmäßig.

Vielleicht eine Art Verkrampfung?
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Ich hab das Problem auch oft. Ich hab aber jetzt Fingerübungen, die ich zu Beginn mache -wie ein Aufwärmtrainig- das hilft eigentlich ganz gut. Du kannst ja vor dem eigentlichen Spielen einfach Tonleitern spielen oder so, das fördert die Durchblutung und die Finger kommen in Schwung und werden somit auch warm
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
hallo
ich habe das gleiche Problem. Nicht nur beim Klavierspielen sondern sogut wie immer. Mein Blutdruck ist soweit ich weiß auch in Ordnung.
Ich habe festgestellt das die Pulsadern am Handgelenk gewärmt werden müssen damit sich quasi das Blut so erwärmt. Bei mir hilfts.
Schafft euch am besten sog. Pulswärmer an. Die halten die Hände schön warm
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Muss manchmal ind er Kirche Orgel spielen und deswegen auch im WInter bei Minusgraden üben.
Ich zieh dann immer Stulpen an (warme Handgelenke sind schon mal ziemlich wichtig für die Finger) udn dann hab ich in so nem 1-Euro-laden so Handschuhe gekauft, die vorn an den Fingerspitzen frei sind. Ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber immer noch besser als kalte Hände
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Hallo ihr Pianisten! :)
Also wenn ich bei mir zuhause übe dann sind meine Finger eigentlich immer warm, doch wenn ich dann zu meinem Unterricht in der Musikschule gehe und auch bei Auftritten sind meine Hände immer eisekalt (obwohl mir da warm ist) . Auch immer Sommer ist das so, bei 30°C Hitze. Vielleicht 5 min. vor beginn des Unterrichts werden mein Hände kalt. Das ist echt blöd ,besondersweil da die Hände irgendwie steif sind.
 

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.401
Reaktionen
20.313
Das dürfte Nervosität sein, auf Grund derer Du eine schlechte Durcblutung an den Händen hast, entsprechend dem Motto: "Kalte Füße bekommen".
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo
Kreise doch mal schnell mit den Armen vor dem Spiel, so wie manche Sportler beim warmmachen. Vieleicht hilft das etwas.
Gruß Petra
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4
Reaktionen
0
Entspannungsübungen...

naja, einige haben es schon erwähnt:
Kälte an den Fingern in Deinem Fall ist wohl eher auf VErkrampfung zurückzuführen.
Tipp: Stadtbücherei aufsuchen - Buch über Entspannungsübungen lesen.
Übungen machen... HILFT!
 

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
82
Reaktionen
0
Für kalte Finger. entfielt sich eins, ein Gerät das für Orchestermessen in kalten Kirchen im Winter unerlesslich ist. Eine Kohledose.
( Eine Art Dose in Form eines Zylinders mit Schlitzen, in der Kohle, Glut oder ähnlichen hineinkommt.
Dafür gibts es sogar spezielle Kohlen, die wenn ca 30-40 Sekunden über ein Feuerzeug gehalten werden, glühen diese 5-6 Stunden)
Da hat man garantiert warme Finger, aber auf der Bühne, wohl er komisch.

Na dann in Zukunft warme Finger
Akura89
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
kalte Finger

Kalte Finger sind bei mir auch häufig:
1. Diagnose: Psychosomatische Verkramfpung der Adern, läßt nach bei Entspannung oder nach Aufwärmphase (Wie anfängliche Verkrampfung beim Aufwärmen im Sport)
2. Diagnose: Durchblutungsstörung durch arterielle/venöse Verstopfung, zu hoher Cholesteringehalt (auch ohne Bluthochdruck).
3. Diagnose: evtl. Herzrhythmusstörungen (bei mir vermutlich)

Behandlung: Wärme, Entspannungsübungen vor Klavierspielen, langes Einspielen mit Warmwasserphasen, entspannte Sitzhaltung/Armhaltung

Gruß Hartwig
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
155
Reaktionen
0
Draufsetzen!!

ja, das mit den kalten fingern beim spielen geht mir auch oft so. liegt definitiv am blutdruck, über cholesterin will ich gar nicht nachdenken... ich bin erst 30!! herrgott.... :D

ich helfe mir mit stulpen bis übers handgelenk und hab im winter oft noch einen poncho angezogen. sieht mich doch eh keiner beim spielen und haupsache es ist schön warm... 8)
mit diesen fingerhandschuhen ging es leider nicht, da habe ich mich immer massiv behindert gefühlt.

und dann kann man sich ja zwischendurch immer mal wieder auf eine hand draufsetzen und mit der anderen dreiklangläufe üben. das wärmt auch... oder man lässt sich vom liebsten eine heiße tasse kakau vorbeibringen, dafür dass er zuhören "darf"...
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
nachm fitnesstudio sind meine hände immer bestens durchblutet & fast schon zu heiß sodass die finger bisschen rutschen ... ~> sport
ansonsten:

hände zur faust ballen , enspannen usw... oder halt n blutstau erzeugen indem man mitn armen kreist (hilft aber wirklich nur kurzfristig).
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Kalte Hände durch Klavierspielen finde ich sonderbar, da solltest du tatsächlich ein bischen Ursachenforschung betreiben. Hartwig nannte ja schon Nervosität und Wizard Verkrampfung. Am besten redest du mal mit deinem Klavierlehrer darüber, der kann am ehesten erkennen, was du bewegungstechnisch machen kannst. Ärzte, die sich mit Problemen durch Klavierspielen auskennen, gibt es leider wenig, das wäre aber die nächste Adresse, falls dein Lehrer nicht helfen kann; vermutlich brauchst du keinen. Aber wie sieht es denn an heißen Tagen aus, kühlen deine Hände da beim Klavierspielen auch ab?
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Mich irritiert etwas, dass der Fadenersteller eine Frage stellt, die er/sie auch mit sich selbst dikutiert, oder sind hier Beiträge gelöscht worden?:confused::shock:
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
126
Reaktionen
2
Ja, das finde ich auch gerade etwas sonderbar...

Ansonsten würde ich auch Tonleitern, Hanon oder andere Übungen empfehlen.

Wenn ich kalte Hände am Klavier habe, reicht es oft schon, wenn ich mir eine leichte Jacke überziehe. Wahrscheinlich merke ich in solchen Momenten nur an den Händen, daß mir nicht wirklich warm ist. ;-)
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Auf ähnliche Thread's bin ich schon mehrfach gestoßen, wo sich ein|-e Fragensteller|-in (?) zu einem Thema sich selbst die Antworten gibt.

Einige sehr gute Antworten sind bereits genannt:

Fußbad (Füße warm verpacken)
kann ich nur wärmstens empfehlen! - innere aufsteigende Wärme, welcher Effekt sehr lange anhält na gut Fußbad ist halt etwas unpassend bei Auf- u./o. Vorführung :D

Bewegungsabläufe (sportliche Ertüchtigungen in jeglicher Form) u./o.
irgendwelche ca. 10 min. warm|ups: das können Tonleitern klimpern sein, Aneinanderreiben der Hände ... usw.

oder Faul sein
dann halt die Händchen zwischen die Beine legen oder unter die Gesäßhälften. Wobei das erste davon die bessere Methode ist, da hier die "einzelne" Hand beidseitig beheizt wird

kurz vor "Spielbeginn", Hände per Warmwasser oder von Heizelementen sich zu erwärmen

Herzliche Grüße
Faulenzer
 
 

Top Bottom