Der Flügel auf dem Dach oder das Klavier auf der Hand?

  • Ersteller des Themas Sabrina-von-der-Ostsee
  • Erstellungsdatum


Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
2 Gründe :D
Nummer 1: rechts ist die böse Heizung (die ich dann jetzt wohl nicht mehr anmachen werde können 😅 aber ich hab noch ne 2. im Wohnzimmer)
Und Nummer 2: so, wie er jetzt abgeschrägt ist, kann ich bei Pausen schräg aus dem Fenster in unseren Garten schauen. Gedreht wär da nur der Blick auf die Wand und das Bücherregal.
Aber die Position ist ja immer veränderbar. 🙂
20220902_171239.jpg
 

Anhänge

  • 20220902_171250.jpg
    20220902_171250.jpg
    333,6 KB · Aufrufe: 51
SternimMeer
SternimMeer
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
212
Reaktionen
236
Verstehe. Ich würde empfehlen, verschiedene Positionen im Raum auszuprobieren und dafür auch eine Verschiebung des Sofas in Kauf zu nehmen, wenn Du den Klang noch optimieren möchtest. Die momentane Eckposition ist nicht ideal.
 
Hellas
Hellas
Dabei seit
4. Apr. 2021
Beiträge
80
Reaktionen
169
Und wie wäre es mit einer Drehung um 180 Grad? Du würdest an der Wand sitzen, also die Wand hinter dir sein, der Schall ginge direkt in den Raum und du könntest nach rechts aus dem Fenster schauen :003:
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
Ja, das war tatsächlich auch meine eigentliche Überlegung! Ursprünglich, als ich den Thread erstellte, rang ich damit, mir einen Stutzflügel zuzulegen, mit dem hätte das gepasst. Dieser hier ist aber (für den Stellort) recht lang und wenn ich ihn um 180 Grad drehe, dann brauche ich natürlich noch Platz, um dahinter Platz nehmen zu können, und dann würde er sehr weit in den Raum reinragen, also zu weit. Das wäre sonst meine liebste Stellposition. Aber ich bin nicht gewillt, immer Bögen um den Flügel-Pöker zu laufen 😀
 
SternimMeer
SternimMeer
Dabei seit
24. Mai 2021
Beiträge
212
Reaktionen
236
Ja, das war tatsächlich auch meine eigentliche Überlegung! Ursprünglich, als ich den Thread erstellte, rang ich damit, mir einen Stutzflügel zuzulegen, mit dem hätte das gepasst. Dieser hier ist aber (für den Stellort) recht lang und wenn ich ihn um 180 Grad drehe, dann brauche ich natürlich noch Platz, um dahinter Platz nehmen zu können, und dann würde er sehr weit in den Raum reinragen, also zu weit. Das wäre sonst meine liebste Stellposition. Aber ich bin nicht gewillt, immer Bögen um den Flügel-Pöker zu laufen 😀
Schräg stellen und in der Ecke an der Heizung sitzen?
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
Ja, genau das würde den Flügel zu weit in den Raum reinragen und uns Bögen laufen lassen. :D + enger Parcours zwischen Wand und Couch, um überhaupt an die Tastatur zu gelangen. Wenn ich die riesige Couch rauswerfen und gegen eine kurze ersetzen würde, ja daaaaann:D ich weiß, die Position ist nicht optimal vom Klang, aber für mich ist sie ansonsten gerade sehr angenehm :)
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.539
Reaktionen
13.385
oder rausschmeißen, der Hund wird schnell einen anderen gemütlichen Platz zum Dösen finden. Es folgt kein Zwinkersmiley, denn ich habe die Couchgarnitur zugunsten des Flügels verschenkt.

Und wie wäre es mit einer Drehung um 180 Grad?

Auf das Foto (Regal, Heizkörper) und diese Wand zu schauen verursacht bei mir ein leichtes Unbehagen. Jetzt steht da kein Pianino mehr im Raum und Du möchtest trotzdem die Wand anschauen? Das würde ich nicht machen, ich würde den Flügel so drehen, dass Du in den Raum blicken kannst. Der Kopf spielt nämlich auch mit und es macht meiner Ansicht nach einen Unterschied, ob man optisch eingeengt wird oder einen freien Blick hat. Außerdem halte ich es nicht für gut, dass der Klang bei geöffnetem Deckel gegen die Wand „knallt“.
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
oder rausschmeißen, der Hund wird schnell einen anderen gemütlichen Platz zum Dösen finden. Es folgt kein Zwinkersmiley, denn ich habe die Couchgarnitur zugunsten des Flügels verschenkt.
Doch doch, da steht noch ein Pianino im Raum, aber gegen eine andere Wand 😀
Also danke für die Stell-Ratschläge, um die ich nicht bat, aber mir gefällt es fürs erste tatsächlich trotzdem so.
Über kurz oder lang möchte ich aber (auch schon vor dem Flügel) die Couch gegen was kleineres tauschen, diese hier mag ich nicht mehr wirklich aus verschiedenen Gründen, und dann wird ein Drehen des Flügels mit Rausschauen in den Garten auch besser möglich, ohne dass mich dabei das Sofa daran hindert, zur Klaviatur zu gelangen und ohne, dass ich Slalom um die Rückseite des Flügels laufen muss, um nach draußen zu kommen.
 
virtualcai
virtualcai
Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
1.157
Ich finde es auch schön zu wissen, dass es noch Potential gibt. Wenn man momentan zufrieden ist, kann man sich damit ja noch Zeit lassen.
Aber klar, klingen wird er gedreht besser und das kommt bei Dir sicher noch 😉.
In meinem ersten WG Zimmer ging man durch die Tür rund um den Flügel um daran spielen zu können und zum Schlafen wurde die Matratze unter dem Flügel hervorgezogen.
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
In meinem ersten WG Zimmer ging man durch die Tür rund um den Flügel um daran spielen zu können und zum Schlafen wurde die Matratze unter dem Flügel hervorgezogen.
Klingt nervig:D
Klar, im Studium hab ich auch in verschiedenen WG-Zimmern gewohnt mit Größen von 9 bis 12qm, da hab ich teilweise gefühlt nur kleine Laufschneisen durch den Raum gehabt. Aber mittlerweile bin ich froh um jeden Zentimeter, der einfach als freie Fläche im Raum vorhanden ist. Ich bin recht minimalistisch und "kann besser atmen", wenn unsere Räume nicht so zugestellt werden. Ginge es nach mir, würde beispielsweise das Bücherregal samt des gesamten Inhaltes verschwinden. (Und einige andere Möbelstücke, die nur für die Aufbewahrung von Krams meines Mannes da sind, aber man lebt halt zusammen und schafft Kompromisse 😀). Aber gar keine Couch wie bei @Marlene käme mir nicht in den Sinn, ich sitze dort jeden Abend mit meinem Mann und wenn Freunde zu Besuch kommen, möchte ich sie auch ungern auf dem Fußboden in Empfang nehmen 😀 (wie machst du das mit Gästen, @Marlene ?)
 

Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
:009: Ist ja geradezu barbarisch! Wo bleibt denn da der Bildungs(bürger)Anspruch?
Ich bin kein Fan davon, Dinge anzuhäufen und Bücher lese ich idR nur 1x, also ist es für mich besser, diese einfach in der Bibliothek auszuleihen. Es gibt einige wenige Schätze, die ich gekauft und über die Jahre auch behalten hab (das Schiff des Theseus alleine wegen der Kreativität der Aufmachung z.B.), aber dafür bräuchte es kein deckenhohes Regal. Die meisten meiner Bücher habe ich an Buch-Haltestellen abgegeben.
In unserem Bücherregal sind fast ausschließlich Bücher, DVDs, CDs und Gesellschaftsspiele meines Mannes 🤷‍♀️
 
chopinfan
chopinfan
Dabei seit
1. Nov. 2009
Beiträge
225
Reaktionen
63
zum Schlafen wurde die Matratze unter dem Flügel hervorgezogen.
ich suche noch nach einem Flügel, den man tagsüber unter dem Bett oder Sofa hervorziehen und dann wieder dort verstauen kann...
Aber mittlerweile bin ich froh um jeden Zentimeter, der einfach als freie Fläche im Raum vorhanden ist. Ich bin recht minimalistisch und "kann besser atmen", wenn unsere Räume nicht so zugestellt werden.
Das verstehe ich gut.
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.539
Reaktionen
13.385
(wie machst du das mit Gästen, @Marlene ?)

Mir war es ein Anliegen, im OG keine überflüssigen Möbel zu haben, keinesfalls eine Couchgarnitur, die ich schon in Köln kaum benutzt habe. Wir haben dort immer am Esstisch Platz genommen, hier im Haus ist das nicht anders.

Im OG gibt es auch keinen Schrank, sondern nur Küchenzeile und Kücheninsel. In einigen Auszügen befinden sich keine Küchenutensilien und wo andere ihre Kopftöpfe haben bewahre ich das auf:
:-D

Notenhefte_Auszug.jpg
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
So, Captain Ungeduld hat die nächste Frage :D ich sitz jetzt nur noch am Flügel momentan, das arme Klavier wird total vernachlässigt.
Es wird Zeit, dem Klavierbauer den Handel vorzuschlagen, mein halbjähriges Klavier mit wenig Verlust zurückzukaufen und einen Teil davon steck ich bei ihnen direkt in die Flügelüberarbeitung.

...oder noch warten? Ich hab den Flügel jetzt erst seit 1,5 Wochen bei mir stehen, bei meinem Klavier hieß es, erstmal 6 Wochen warten vor der ersten Stimmung.
Aber beim Flügel kommt ja doch einiges mehr zusammen mit Regulation, Hammerköpfen usw... und ich würde das gern lieber früher als später gemacht haben. Könnte man jetzt schon die Überarbeitung in Auftrag geben oder wie lange muss sich so ein Flügel setzen?
Ich denke, dass er vllt auch 2x gestimmt werden muss, da er jetzt bestimmt 3 Jahre ungestimmt ist. Oder reicht idR trotzdem 1x? (Ich weiß, das muss am Instrument abgeschätzt werden, aber muss man nach längerer stimmfreier Periode trotzdem nur 1x Stimmen?)

Ungeduldig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.539
Reaktionen
13.385
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
193
Reaktionen
279
Da hast du recht! Haaaach 😅
Toll ist, dass ich mit dem Flügel zusammen einen dampp chaser erworben habe, der praktischerweise schon unterm Flügel angebaut ist. Ich weiß nur nicht, wie er funktioniert, und habe ihn noch nicht getestet😀
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.021
Reaktionen
508
Ich denke, dass er vllt auch 2x gestimmt werden muss, da er jetzt bestimmt 3 Jahre ungestimmt ist. Oder reicht idR trotzdem 1x?
Das kommt darauf an, wo er die 3 Jahre lang gestanden ist und wie stark er sich in der Zeit verstimmt hat.

Wenn er einen Dampp Chaser hat und der die 3 Jahre lang eingeschaltet war(!), würde ich erwarten, dass 1x stimmen reicht.

Der Betrieb sollte nicht so kompliziert sein.
 
 

Top Bottom