altes Klavier - was haltet Ihr davon?

K

kaloha

Dabei seit
23. Okt. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Moin, Moin, liebe Forumsprofis,

da ich schon viel im Internet über alte Klaviere gelesen habe, dachte ich mir, daß der eine oder andere etwas zu diesem Klavier sagen kann.

Vorgeschichte: Unser Sohnemann will das Klavierspielen erlernen. Jetzt können wir von Verwandten ein Klavier bekommen, welches bei ihnen jedoch hauptsächlich nur zur Zierde da stand. Die letzte Stimmung ist wahrscheinlich 10 Jahre her und zur Vorgeschichte können die leider auch nicht beitragen. Bevor ich jetzt den schweren Brocken abhole und mir einen Bandscheibenvorfall hole, wollte ich mal Fragen, ob ihr anhand der Fotos irgendwelche gravierende Mängel erkennen könnt.

Was ich schon mal herausgefunden habe ist, dass es ein Unterdämpfer ist (was ja scheinbar schon nicht ganz so schlimm ist). Ferner hat es sich für meine Ohren nicht schlecht angehört.

Ein Mangel war, dass die Taste ganz rechts (ja, ich hab keine Ahnung von Klavierspieler, aber vielleicht kann ich dann zusammen mit meinem Sohn üben) beim ersten Antippen nur langsam zurück ging. Dann noch das auf dem Foto.

Risse oder dergleichen konnte ich nicht entdecken.

Die Klavierlehrerin sagt, abholen und ausprobieren, nur wenn ihr irgendwas entdeckt, was auf einen Totalschaden hinweist, kann ich mir und meinen Helfern den Bandscheibenvorfall ersparen.

Vielen Dank für Eure Meinungen und Ratschläge.

k-PIG_5596.JPG k-PIG_5596.JPG k-PIG_5598.JPG k-PIG_5599.JPG k-PIG_5601.JPG k-PIG_5603.JPG k-PIG_5604.JPG k-PIG_5607.JPG k-PIG_5608.JPG k-PIG_5609.JPG k-PIG_5610.JPG
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.781
Bevor ich jetzt den schweren Brocken abhole und mir einen Bandscheibenvorfall hole

Ich kann Dir mangels Kompetenz nichts zu dem Zustand des Instruments sagen, gebe aber zwei andere Dinge zu bedenken:
1. Vermutlich jedes gebraucht erworbene Klavier bedarf einer kleineren oder größeren Überholung - DIESE Kosten wirst Du also ohnehin zu bestreiten haben. Solltest Du das Klavier geschenkt bekommen, wären die Anschaffungskosten schon mal gespart.
2. Du möchtest ernsthaft das Instrument selbst transportieren? Man kann das logischerweise machen, allerdings sollten Leute beim Transport helfen, die etwas Erfahrung mit der Verbringung von Klavieren haben... ;-), damit es auch heil ankommt. Deutlich sicherer und einfacher ist die Beauftragung einer Klavierspedition. Kostet wirklich nicht die Welt, schont die eigenen Bandscheiben, ist versichert und aufgrund großer Erfahrung im Handling solcher Fracht wird das Instrument mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohlbehalten an seinem Bestimmungsort aufgestellt werden.
 
K

kaloha

Dabei seit
23. Okt. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo Barratt,

schonmal vielen Dank für Deinen Ratschlag. Hast wahrscheinlich recht, wenn das von Profis durchgeführt wird.

Wenn mir jetzt noch mal seine Meinung zu den Fotos verkünden könnte? Wenn man da schon einen Totalschaden erkennen kann, würde ich es sein lassen. Ansonsten, werde ich mein Glück versuchen.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.099
Reaktionen
2.020
Für umsonst würde ich es riskieren, Fotos lassen keine größeren Schäden erkennen, nur ob der Stimmstock noch in Ordnung ist, sieht man nicht.

Bandscheinbenvorfall? Garantiert, wenn du es selbst trägst... :-D

PS Eine Saite im Bass fehlt, ist aber kein Problem.
 
K

kaloha

Dabei seit
23. Okt. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Stimmstock? Wat dat denn? Mist, wo kann ich den sehen? Rückseite?

Ich telefoniere auch mal Speditionen ab, ob jemand Lust auf Klavierschleppen hat.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.099
Reaktionen
2.020
Dat isn jroßet Stück Holz, wo se die Stimmnägel rinjekloppt haben. Sieht man auch von hinten nicht. Wenn der hin is, kann man das Klavier nicht mehr stimmen. Aber nächstes Jahr is wieder Osterfeuer! :-D
 
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
478
Wie hört sich die Stimmung nach 10 Jahren an? Klingt alles gleich schräg? Dann stehen die Chancen gut, dass der Stimmstock in Ordnung ist. Fallen einige Töne heraus, die besonders verstimmt sind, möglicherweise tiefer als die vorherige Taste, dann besteht wahrscheinlich ein Problem.
 
K

kaloha

Dabei seit
23. Okt. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Joho,

Osterfeuer ist aber fies. Ne, ne. Da hat sich ja jemand vor nem Jahrhundert Mühe gemacht um das Klavier zusammenzuklöppeln. Wenns nichts wird, hab ich halt ein schönes Schmuckstück.

Tja an die Stimmung kann ich mich so gar nicht mehr erinnern. Also, werde ich wohl mal mit meinen ach so geschulten Ohren anhören müssen. Könnt ihr was zur Mechanik sagen, ob das relativ ordentlich aussieht? Ich habe ja Bedenken, wegen dem letzten Foto.

Ansonsten werde ich es wohl einfach mal auf gut Glück holen.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.099
Reaktionen
2.020
Wir bitten um Bericht! ;-)
 
Handwerk : Musik

Handwerk : Musik

Dabei seit
6. Sep. 2015
Beiträge
6
Reaktionen
1
Ich empfehle generell ein professionelles Transportunternehmen zu engagieren. Dann geht auch nichts kaputt weder bei dir noch am Klavier!
 
V

Vioncal

Dabei seit
28. Okt. 2015
Beiträge
1
Reaktionen
0
20151030_140506.jpg 20151030_140506.jpg 20151030_140514.jpg 20151030_140522.jpg 20151030_140753.jpg 20151030_140805.jpg

Hallo alle zusammen,
ich habe eine ähnliche Frage - ich kenne mich mit Klavieren leider auch noch nicht aus, würde es aber gerne erlernen.
Ich habe, wie der Threadsteller auch, die Möglichkeit an ein gebrauchtes Klavier zu kommen.
Könnt Ihr aufgrund der Fotos irgendwelche groben Mängel feststellen? :konfus:
Besonders der Stimmstock macht mir sorgen, bzw. ist dieser überhaupt zu erkennen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
478
Das Klavier ist reparaturbedürftig und wenn, dann nur auf 415 Hz zu stimmen. Die Saiten sind im Übergang stark rostig. Die sind wohl einmal besonders nass geworden. Die Stimmwirbellöcher sind an dieser Stelle eher oval als rund. Das Klavier steht im Keller, so wie die Wände aussehen, möglicherweise feucht.

Lass lieber die Finger davon.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.099
Reaktionen
2.020
Der Stimmstock ist furniert, eigentlich eine hübsche Sache, ich mag ja auch diese Tonnamen drauf... aber es sieht wirklich so aus, als würden die Stimmnägel nur noch aus Gewohnheit drin sitzen. Reparieren kann man das, aber wird sehr teuer. Man müsste ALLES komplettt überholen, neue Saiten, wahrscheinlich neue Filze...
 
 

Top Bottom