Welche „Möbel“-Politur?

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von JackyJoker, 12. März 2018.

  1. JackyJoker
    Offline

    JackyJoker

    Beiträge:
    331
    Liebe Clavioten,

    ich darf zur Zeit hin und wieder einen Flügel spielen, der dringend mal gestriegelt gehört.
    Als Dank für die Bereitstellung möchte ich das übernehmen. Er trägt schwarzen Lack und viel Staub.
    Womit gelingt es gut?
    Microfasertuch und Möbelpolitur? Welche
    Ich habe wirklich keine Ahnung undbin gespannt auf Tipps!

    Viele Grüße
    Jacky
     
  2. jensen1
    Offline

    jensen1

    Beiträge:
    454
    Das lässt sich nicht pauschal beantworten, es hängt von der Oberfläche ab. In den meisten Fällen ist Möbelpolitur aber nicht das richtige Mittel, bzw. kann sogar Schäden anrichten.
    Mikrofasertuch ist auch keine so gute Idee, da man sich damit die Oberfläche zerkratzt.

    Eine Polyesteroberfläche reinige ich nur mit einem Baumwolltuch, welches ausschließlich für diesen Zweck verwendet wird. Vor dem Reinigen sprühe ich das Tuch mit Antistatik-Spray ein.
     
  3. JackyJoker
    Offline

    JackyJoker

    Beiträge:
    331
    Ohje, ich habe befürchtet, dass es komplizierter wird als angenommen.

    Baumwolltuch: Küchentuch?
    Und welches Antistatik-Spray?

    Woran erkenne ich, welche Oberfläche der Flügel genau hat?
     
  4. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.479
    Ist es ein alter oder etwas neuerer Flügel mit Polyesterlack? Letzteren reinigt man auschließlich mit einem angefeuchteten Fensterleder. Bei Schellack sollte nicht mehr als ein trockener Staubfeudel ran.

    LG
    Henry
     
    JackyJoker gefällt das.
  5. JackyJoker
    Offline

    JackyJoker

    Beiträge:
    331
    Danke dir, @Henry!
    Es ist kein zu alter Flügel. Vielleicht so 20 Jahre?

    Kann man da nicht noch mit irgendwas drüber, damit er wieder schön glänzt? Der Flügel macht viel mit...dient auch bei Vorspielen u wird nicht mal dafür mal aufgehübscht.
     
    Henry gefällt das.
  6. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.479
    20 jahre alter Flügel hat in der Regel Polyesteroberflächen, wenn sie allerdings arg zerkratzt sind - muß ein Fachmann ran welcher es ein wenig zu minimieren vermag - mittels Schwabbelmaschine und entsprechender Politur bekommt man es ein wenig aufgehübscht...ist aber keine Arbeit für Laien.

    LG
    Henry
     
    JackyJoker gefällt das.
  7. JackyJoker
    Offline

    JackyJoker

    Beiträge:
    331
    Ok. Dann werde ich mal nur das Fensterleder tanzen lassen u vorher mit dem Staubwedel drüber gehen.
    Der Flügel wird 2-3x jährlich gestimmt, aber für sein Aussehen wird sicher kein Fachmann herangezogen. Lohnt auch nicht.

    (Wofür genau wäre das Antistatik-Spray?)
     
    Henry gefällt das.
  8. Tastenteddy
    Offline

    Tastenteddy

    Beiträge:
    1
    Wenns denn nur um oberflächliche Staubentfernung und Herstellung eines Glanzgrades geht, ist Polyestherpolish durchaus hilfreich. Echte (Oberflächen-)Kratzerbeseitigung geht nur mit Poliermaschine, Polierwachs und dann Polishen. Kleine Fehlstellen wären mit Schnellpolyester vorher zu beseitigen. Das ist aber schon eher Profiarbeit. Auf keinen Fall Microfaser verwenden. Weiche Baumwolltücher machen Sinn.
     
    Henry gefällt das.
  9. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.479
    ....ist ein mit Wasser angefeuchtetes Fensterleder genau des richtige :super:

    LG
    Henry
     
  10. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.479
    Oh...hält er die Stimmung nimmer?

    LG
    Henry
     
  11. jensen1
    Offline

    jensen1

    Beiträge:
    454
    Das hilft beim trockenen Reinigen von Polyester Oberflächen. Diese lassen sich relativ leicht statisch aufladen und dann klebt der Staub förmlich am Lack. Mit Anti-Statik Spray am Tuch ist die Oberfläche dann relativ staubfrei.