Schwarmwissen zum Thema Stutzflügel benötigt

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von inventer, 12. März 2018.

Schlagworte:
  1. inventer
    Offline

    inventer

    Beiträge:
    1
    Schwarmwissen zum Thema Stutzflügel benötigt:

    Wegen eines Umzuges muss sich meine Freundin bis zum 01.04.2018 von ihren geliebten Stutzflügel trennen.


    3 Möglichkeiten kommen hierzu in Frage:

    - Kostenlos Verleihen für 1-3 Jahre

    - Fachgerecht Einlagern

    - Verkaufen


    Der Stutzflügel ist von der Firma Steinberg und stammt aus den 30er Jahren und ist nicht nur ein wunderschönes Schmuckstück in Wohnung oder Haus, sondern darüber hinaus ein fantastisches Instrument mit außergewöhnlichem Klang zum Verlieben.


    Der Flügel hat eine Elfenbein-Klaviatur (fällt aufgrund des Baujahres nicht unter das Artenschutzabkommen) und wurde 1992 von den Eltern meiner Freundin über einen Klavierservice aus Witten erworben. Er steht derzeit in Kaltenkirchen und hat die Abmessungen: T160cm/B145cm/H102. Er wurde jetzt eine ganze Zeit nicht gespielt und muss sicherlich gestimmt werden.


    Nun zu meinen Fragen:

    - Wer kennt jemanden, der auf diesem Flügel spielen möchte und ihn kostenlos über mehrere Jahre ausleihen möchte? Hierfür würde ein Vertrag geschlossen werden und lediglich die Kosten für den Transport, das Stimmen und eine eventuelle Versicherung würde der Entleiher übernehmen.

    Alternativ:

    - Wer weiß, wo und wie man den Flügel fachgerecht im Umkreis von Hamburg/Kaltenkirchen einlagern kann und was dies pro Jahr kostet? Kann man solch einen Stutzflügel hochkant lagern?

    - Wer kann den Wert dieses Instrumentes beziffern und uns sagen, was im Falle eines Verkaufs ein realistischer Preis wäre?


    Vielen Dank für Eure Hilfe, Wie sind gespannt auf Euren guten Tipps!
     
  2. Klaus6
    Offline

    Klaus6

    Beiträge:
    255
    Uh, in Kleinanzeigen bedeutet das üblicherweise "umfangreiche Restaurierung erforderlich" bis "Totalschrott" ;)

    Meine Einschätzung zum möglichern Verkauf: Bei einem sehr guten Zustand des Instruments wären vielleicht 4000 Euro realistisch, aber es könnte auch deutlich weniger sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2018
  3. areta87
    Offline

    areta87

    Beiträge:
    132
    Einspruch, Euer Ehren, was den unbedeutenden Hersteller angeht. Sicher nicht von den Stückzahlen, aber von Qualität und Anspruch gehört http://www.wilhsteinberg.de/de/ zumindest zur Mittelklasse.

    Mit dem Rest stimme ich überein. Bei jedem Verkauf entsteht ein Umsetzungsverlust. Für den Erlös gibt es nach der 2Jahresfrist kein entsprechendes Instrument, auch nicht gebraucht zu kaufen. Wenn ich als Besitzer von der Qualität überzeugt bin, würde ich in den sauren Apfel beißen und einlagern.
     
  4. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.274
    Evtl. findet sich ja auch nach ein paar Monaten des Einlagerns ein neues zu Hause für die nächsten Jahre.
     
  5. Klaus6
    Offline

    Klaus6

    Beiträge:
    255
    Alle Klaviermarken die mit "Stein..." anfangen oder enden sind doch gut oder? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2018
    fisherman, Barratt und dilettant gefällt das.
  6. Barratt
    Online

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    6.957
    Ich gewähre derzeit für einige Jahre einem Flügel Obdach, der aus ähnlichen Gründen heimatlos wurde.

    Der Eigentümer des Instruments – ein Student und alles andere als wohlhabend – hat allerdings selbstverständlich die Transport- und Stimmkosten übernommen. Wenn Du Dir die Kosten fürs Einlagern anschaust, wirst Du Deine Vorstellungen gewiss korrigieren. Transport und Nachtransportstimmung sind ein Fingerschnipp dagegen.
     
  7. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.274
    Ich habe meinen Flügel in einer ähnlichen Situation für (etwas) Geld vermietet. Transport und Stimmkosten trug der Entleihende. Es handelt sich aber auch um ein gutes Instrument und keinen "Schrottkasten", den sonst keiner kaufen würde.
     
  8. Klavierbauermeister
    Offline

    Klavierbauermeister

    Beiträge:
    1.553
    Das "fantastische" Instrument ist für einen ahnungslosen Privatkäufer max ein paar wenige hundert Euro wert - jemand der sich auskennt kauft sowas gar nicht ...
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  9. areta87
    Offline

    areta87

    Beiträge:
    132
    Der "Private Nutzer" hat neben dem Stutzflügel drei weitere Klaviere im Angebot, alle Standort Henstedt-Ulzburg
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  10. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.468
    Ist doch immer wieder schön, wenn die "Verarscher" an Leute geraten, die sich auskennen:lol:
     
  11. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    215
    Uhm, ein Flügel aus den 30er Jahren mit 85 Tasten?

    Glaub' ich nicht. Das Teil stammt aus dem 19. Jahrhundert und hat maximal den Wert eines gebrauchten Elfenbeinbelags.
     
  12. raffaello
    Offline

    raffaello

    Beiträge:
    380
    Ich sehe zumindest jetzt keine weiteren Klaviere vom gleichen Anbieter. Die ähnlichen Angebote weiter unten sind jedenfalls von anderen eingestellt worden.
     
  13. areta87
    Offline

    areta87

    Beiträge:
    132
    Ich sehe leider, dass ich die Angebote fälschlicherweise dem Anbieter zugeordnet habe. Sie tauchen unter "Das könnte dich auch interessieren" auf und stehen in Henstedt-Ulzburg, Fehler von mir.:denken: