Weil ...

dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
8.008
Reaktionen
9.757
... der Flügel nun wieder gestimmt ist
... es bald Weihnachten wird
... ich am Sonntag in der Pianobar so kläglich versagt habe

gibt's jetzt was auf die Ohren. Far from perfect, aber vielleicht eine Inspiration für die kommenden Feiertage. Die Noten gibt's z. B. hier.

Und die Einspielung gibts hier.

Viel Spaß damit
- Karsten
 
LeckerKlavierSpielen

LeckerKlavierSpielen

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
211
Reaktionen
189
Hach. Ich liebe jazzige Weihnachtslieder. Und das ist echt ein tolles Arrangement mit sexy Voicings. Das Heft bestelle ich, bin schon lange auf der Suche nach brauchbarem Notenmaterial in der Richtung.

Deine Aufnahme gefällt mir richtig gut. Als Verbesserungsvorschlag würde ich anmerken, dass hier und da der Walking Bass noch etwas tighter sein könnte, "eiert" manchmal ein bisschen. Aber das sind Feinheiten, ungeachtet dessen, super Einspielung mit gutem Feel, danke dafür:super:
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.638
Reaktionen
20.559
Danke für die Aufnahme! Schön gespielt. Will das vor Weihnachten noch mal live von Dir hören!!!
Sehe es ähnlich wie Leckerklavier....es klingt noch ein wenig "klassisch".

Als Vergleich (Achtung, die Aufnahme ist grottig!) ein ähnliches Arrangement, was aber grooviger rüber kommt:

...............
Aber ich lese gerade, dass das ja eh "nur" eine 80%-Aufnahme ist. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
dilettant

dilettant

Dabei seit
März 2012
Beiträge
8.008
Reaktionen
9.757
Heja!

Danke für die Likes!

Aua!

Ich war eigentlich mit dem Groove streckenweise recht zufrieden. Das Arrangement ist recht dicht, rechts tlw. 5-stimmige Voicings, da muss man sich (bzw. seine Finger) erstmal sortieren. Man steht vor der Wahl, danebenzuhauen oder aus dem Beat zu kommen. Ich lerne grade, lieber danebenzuhauen, um den Groove nicht zu zerstören, aber ab und zu stockt es eben auch mal.

Aber ich lese gerade, dass das ja eh "nur" eine 80%-Aufnahme ist.
Ja, als ich einmal halbwegs fehlerfrei durch war, hab ich es einfach "fertig" genannt. Was besseres hätte ich nicht mehr hingekriegt gestern abend. Ich hoffe, Ihr nehmt es nicht als Geringschätzung, dass ich halbgares Zeug veröffentliche ...

Ciao
- Karsten
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.638
Reaktionen
20.559
Das Arrangement ist recht dicht, rechts tlw. 5-stimmige Voicings, da muss man sich (bzw. seine Finger) erstmal sortieren.
Ja, genau das hört man und das meine ich mit klassisch (ist auch nicht so ganz das richtige Wort....eher zu sauber, zu rein, nicht schlampig genug....es klingt noch nicht frei und locker.... hach...manchmal findet man einfach nicht die richtigen Worte...ich hoffe, Du weißt, was ich meine. :-) ).

Ich hoffe, Ihr nehmt es nicht als Geringschätzung...
Ich finde das gerade gut! Dann verzweifelt man nicht so sehr an sich selbst. :-D
...und kann bei einer evtl. späteren Aufnahme sicher gut den Fortschritt hören.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Locker ist das Stichwort. Und da fordert der Carsten Gerlitz den Amateur schon manchmal ganz gut.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.638
Reaktionen
20.559
Ich komme mit Gerlitz noch! überhaupt nicht klar. Aber ich arbeite dran.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Peter, das ist bei ihm sehr unterschiedlich. Was Du halt immer hast: 4-5-Klänge und Arpeggien. Mal weniger (gut für mich), mal mehr (dann nicht machbar).

Für Dich sollte z.B. Mackie Messer oder Chestnuts roasting ... kein Problem darstellen.

(Oder meintest Du etwa, dass er Dir nix "sagt"?)
 
S

Shari

Guest
Lieber Karsten, mir gefällt die Einspielung sehr gut! Klar und flockig + macht gute Laune!
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.638
Reaktionen
20.559
Oder meintest Du etwa, dass er Dir nix "sagt
Doch, schon. Ich finde seine Arrangements sehr gelungen. Die Anzahl der Voicings machen mir keine Probleme, aber die Art seiner Arrangements ist für mich, der ich ja ähnliches Zeug immer viel herumklimpere, völlig ungewohnt. Oder evtl. ist es für mich einfach nur ungewohnt, solche Musik nach Noten zu lernen. Bin gerade (wieder einmal) dank Dilettant an "I don´t know why" dran.

...wenn ich Dilettant seine Einspielung kritisiere, dann in dem Bewusstsein, dass er das viel besser kann als ich
 
Zuletzt bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Ich finde ihn ja etwas manieristisch, mit den ganzen Arpeggien, aber es klingt gut und macht was her ;-). Seine Arr. LOCKER zu spielen ist aber eine andere Hausnummer - Locker-flockig brauchts da viel Erfahrung oder Training. Klar, dass da mit den langsamen Stücken erst mal ein wenig (?) einfacher ist.
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
... bei den Jazz-Ballden werden Abschluss/Auflösungsakkorde mit großer Häufigkeit von ihm arpeggiert. Macht das alles halt ein wenig voller, wirkt aber wie eine Masche... naja, Barpianisten machen das wohl auch dauernd.
 
KAsper

KAsper

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
171
Reaktionen
105
Und wer weiß, was die noch alles machen!
 
 

Top Bottom