Was ist Eure Lieblings-Etüde von Chopin?


A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
...und vor allem WARUM?

Für mich ist es op.10 no.4 - die ist so herrlich rythmisch und voller Energie, vor allem wenn sie in einem guten Tempo gespielt wird.
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Na, ich finde, die klingen alle gut, wenn man sie im richtigen Tempo spielt. Könnte nicht sagen, welche da meine Lieblingsetude ist, da das einfach mit dem momentanen Gemütszustand zu tun hat (zur Zeit vielleicht op 10 Nr.3). Überhaupt nichts anfangen konnte ich mit op.25 Nr.2 (Tempo-Bolzerei) und op 25 Nr.9 (gefällt mir einfach nicht).
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Meine Lieblinge:

Op. 25 No. 5
Op. 25 No. 6
Op. 25 No. 12


Flo
 
A
Alex Schmahl
Guest
Ja, die Etüden op10 Nr.3 und op10 Nr.4 sind wirklich phantastisch. Mich beeindruckt es immer, die beiden Etüden hintereinander zu hören. Allerdings fällt es mir sehr schwer Lieblingsetüden herauszustellen. Aber welcher Pianist spielt Eurer Meinung nach die Etüden am Besten. Mein absoluter Favorit ist Maurizio Pollini - Die Chopin-Etüden-Referenz für mich.
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Pollini ist mir für Chopin zwischendurch etwas "zu perfekt".
Mir sind die Aufnahmen von Alfred Cortot und Samson Francois fast lieber.
Naja, Geschmacksache...
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Zu perfekt??? Wo gibt's denn sowas? Aber wie Du schon sagst: Geschmacksache :wink:

Ralf
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Naja, vielleicht falsch ausgedrückt. Mir fehlt bei Pollini irgendwas, was die beiden anderen haben. Spricht mich einfach nicht so an.
Aber Dir wird´s wahrscheinlich umgekehrt genauso gehn.
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Pollini

ja, aber gerade gerade nicht bei den Etüden (ausser bei op.10 Nr.12 und op. 25 Nr.10).
Bei den Preludes ist er wirklich super!!
 
A
Anonymous
Dabei seit
6. März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
HI!

die chopin - etüden sind alle toll!
besonders schön und energievoll finde ich op.10 nr. 4
 
A
AlCoFa
Dabei seit
28. Dez. 2006
Beiträge
110
Reaktionen
0
Also, alles leider ohne Begründung, weil's einfacjhh keine gibt ;):

No.1 op.10 in C-Dur
No.3 op.10 in E-Dur
No.4 op.10 in cis-moll
No.12 op.10 in c-moll
No.10(?) op.25 in h-moll
 

H
HotBird93
Guest
Ich find Opus 10 nummer 1 und 3 einfach eine der besten - obwohl nr. 1 technisch fast unmöglich zu spielen ist. ich hab zu kleine Hände und zu wenig finger :/ und am Tempo haperts erst recht deswegen hab ichs gleich mal zur seite gelegt bevor ich an einer schwarzen taste hängen bleibe und mir die finger seitlich breche. ´Nr. 3 in E-dur ist sowieso eines der schönsten stücke fürs Klavier. Den Anfang kann sogar ein Anfänger wie ich spielen :D
 
Sven76225
Sven76225
Dabei seit
2. Sep. 2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ein Schatz in der Musikgeschichte

Hallo,

ich beschäftige mich schon seit paar Jahren sehr intensiv mich mit der Musik von Chopin. Habe Ihn schon als kleines Kind genial gefunden. Ihr kennt doch bestimmt die Hörspiele " Wir entdecken Komponisten... Chopin Heimweh. Dieses Hörspiel war eigentlich damals mein Schlüsselerlebnis zur romantischen Musik. In diesem Hörspiel hörte ich damals die Revolutionsetüde op.10 Nr.12. Für mich war das eine sehr schöne Musik. Und ich beschloss in sehr jungen Jahren mich damit zu beschäftigen. Leider war ich damals, wie ihr euch vorstellen könnt, nicht fähig diese 12 Etuden op. 10 zu spielen. Ich VERSUCHTE aus Unwissenheit die Etüde op.10 Nr. 2 zu erlernen. Aber das Ende war eine Nervenentzündung. Es war damals alles sehr verkrampft. Was auch damals zur Nervenentzündung führte. Das Notenbild sieht doch auf den ersten Blick sehr einfach aus. Aber das ist echt ein Trugschluß, Es ist eine sehr sehr schwer zu erlernende Etüde.
Deshalb werde ich diese Etüde erst sehr spät lernen. Es gibt leichtere *lach*

Es sind jetzt knapp 20 Jahren vergangen. Habe durch Zufall die "Übungsbücher" von Alfred Cortot gesehen. Früher gab es sie nur in französischer Sprache. Mir ist schon klar, das die Meinungen über Cortot sehr auseinander gehen. Aber für mich ist es ein genialer Musiker und Pädagoge gewesen. Erst durch seine systematische Vorgehensweise, habe ich es geschafft die Etüden zu erlernen. Ich kann diese Etüden nicht KOMPLETT spielen. Aber ich habe mindestens eine Führung wie ich diese nun erlernen kann. Sozusagen nimmt Cortot mich an die Hand. *smile*

Zu dem habe ich die Bücher

- Frédèric Chopin : Die Etüden: Entstehung, Aufführungspraxis, Interpretation (Schott Verlag / ISBN-10 3795787448)

- Die Wiederentdeckung der Einfachheit. Chopins und Ludwig Deppes Pianistisches Ideal und seine Bedeutung für den heutigen Klavierunterricht Forum Musikpädagogik Band 61 von Elgin Roth

- und viele andere Bücher

gelesen.

Sie waren alle sehr interessant. Und ich habe durch diese Bücher sehr viel gelernt. Eine neue Sichtweise auf diese Etüden erhalten. Für mich sind die Etüden op.10 wie auch op. 25 ein Komplettwerk. Ein Zyklus! Man sollte meiner Meinung es auch als Gesamtwerk verstehen. Klar hat der eine ober andere seine Lieblingsetüden. Wie auch ich. *frechgrins* (op.10 Nr.1, Nr.2, Nr.6, Nr.11, Nr.12 / op.25 Nr. 1 , Nr.5, Nr. 7,Nr. 10, Nr. 11 und Nr.12)

Es wird noch paar Jahr vergehen, bis ich alle diese Etüden für mich sehr gut spielen kann. Ich werde aber nicht aufgeben. Weil es mir sehr große Freude bereitet in diese Musikstücke einzutauchen und immer was neues zu erlernen

Das einzigste was mich sehr nervt, ist das die Cortot Bücher z.B ISBN-10 : 3938809086 vom Ricordi & Co Verlag schlecht gebunden sind. Wenn man am Klavier arbeitet, bleiben die Seiten nicht offen liegen. Ansonst sind die kompletten Bücher op. 10 und op. 25 ein sehr geniales Lehrwerk.

Übrigens sollte man auch nicht vergessen die Etüden opus posthum zu erwähnen. Vor allem die erste davon. *Ein Traum*

Viel Spaß beim hören und erlernen dieser Etüden.

Sven
 
X
xXpianOmanXx
Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
op 25 nr. 12 ...
 
S
schopenhauer
Dabei seit
18. Juni 2010
Beiträge
7
Reaktionen
1
op.10/3; Terzenetüde op.25/6 (?), op.25/11
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.771
Reaktionen
1.262
Bin ich eigentlich bei der Etüde Op.25 Nr.5 der Einzige, der meint, dass die irgendwie sehr ungewöhnlich klingt?
Teilweise klingt das für mich, als wäre es rückwärts gespielt (früher dachte ich tatsächlich mal, dass Chopin auch so intendiert hatte). Und dann so unmelodisch, mehr so ein komisches Blubb, blubb, blubb :p

Also das ist die einzige Etüde, die mich immer wieder irritiert.

Besonders schön finde ich auch die beschwingte Op.10 Nr.8 in F-Dur :)

lg marcus
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
Bin ich eigentlich bei der Etüde Op.25 Nr.5 der Einzige, der meint, dass die irgendwie sehr ungewöhnlich klingt?
Teilweise klingt das für mich, als wäre es rückwärts gespielt (früher dachte ich tatsächlich mal, dass Chopin auch so intendiert hatte). Und dann so unmelodisch, mehr so ein komisches Blubb, blubb, blubb :p

Also das ist die einzige Etüde, die mich immer wieder irritiert.

Als ich diese Etüde früher mal durchgeklimpert habe, meinte meine kleine Schwester: "Das klingt so, als wäre er betrunken gewesen, als er das komponiert hat." :D

Meine Lieblingsetüde von Chopin ist die Terzenetüde (op. 25,6), aber das habe ich, glaube ich, schon mal erwähnt...

Grüße von
Fips
 
X
xXpianOmanXx
Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
@marcus: ich finde diese etüde HÖCHST melodisch! ;)
ist das eigentlich die mit der lento-vorgabe?
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.771
Reaktionen
1.262
@marcus: ich finde diese etüde HÖCHST melodisch! ;)
ist das eigentlich die mit der lento-vorgabe?
Also schön, dass du eine Etüde melodisch findest, auch wenn du nicht weißt, welche das ist :D

Op.25 Nr.5 ist in e-Moll und hat die Vorschrift "Vivace". Die Lento-Etüde ist Op.25 Nr.7.

Fips7, ich finde "betrunken" trifft es auch ziemlich gut.

lg marcus
 
X
xXpianOmanXx
Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
hab sie mir bei YT angehört, marcus ;)

wenn die unmelodisch ist, bin ich rochen von deutschland.
 
 

Top Bottom