Theoretisches Buch über Bachs Goldberg-Variationen

  • Ersteller des Themas Bassplayer
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    goldberg-variationen
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Kennt jemand dieses Buch und ist es auch für den klavierspielenden Hobbymusiker verständlich und nützlich oder ist es ein wissenschaftlicher Text, der eher nur dem (angehenden) studierten Musikwissenschaftler/Pianisten zugänglich ist?

https://www.amazon.de/Johann-Sebast...k-konzepte+42&qid=1558707669&s=gateway&sr=8-1

Mit klassischer Harmonielehre habe ich mich schon grundlegend beschäftigt, bei Formenlehre im Bereich des Barocks ist mein Wissen dürftig, aber dazu könnte ich mich auch ergänzend anderswo einlesen. Ich möchte etwas mehr über Konzept des Werks, formelle und funktionsharmonische Eigenschaften der einzelnen Variation und ihr Verhältnis zur Aria erfahren.

Oder kennt jemand andere Literatur, die dabei hilfreich wäre?

Danke und viele Grüße
Bassplayer
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.419
Reaktionen
19.409
Harmonisch sind die Goldbergvariationen sehr simpel und einfach zu verstehen. Das muss auch so sein - es sind ja Variationen über einen ostinaten Bass. Die Harmonik kann deshalb immer nur stellenweise von der Harmonik des Themas abweichen, da sie durch den Bass bereits weitgehend determiniert ist.

In dem Buch geht es deshalb auch kaum um harmonische Fragen, vielmehr werden die revolutionären formalen Aspekte des Zyklus' behandelt, außerdem nimmt die Bachsche Zahlensymbolik einen breiteren Raum ein. Schwierig zu verstehen ist das nicht, allerdings sollten einem die wesentlichen Fachtermini der kontrapunktischen Setzweise geläufig sein, ebenso die rhetorischen Figuren (Affektenlehre).

Was das Buch nicht bietet, ist eine Diskussion über Artikulation, Tempi und andere aufführungspraktische Dinge. Wenn du die Variationen spielen willst und ausschließlich Anregungen dazu suchst, ist das Buch eine Fehlinvestition.

Aber ganz ehrlich: für 7 Euro und ein paar Zerquetschte kann man's auch drauf ankommen lassen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.357
Reaktionen
1.809
Hi BP,

wir hatten die Goldberg-Vars ja damals glaub ich ganz kurz angesprochen, ( ich damals noch als LMG ), aber auch hier

https://www.clavio.de/threads/fragen-zu-div-verzierungen-bei-bwv-572.20063/#post-399775

hatte ich ein paar Scans ( zumindest zum Bereich „Verzierungen“ ) aus Kirkpatricks Einleitung für @Digedag rausgescannt.

Quelle war ja, wie damals erwähnt, meine „alte“ Schirmer-Ausgabe der Goldbergs, von Kirkpatrick mit SEHR ausführlichem Vorwort, Erläuterungen usw. zu diversen Belangen der Variationen versehen.

Ich denke aber irgendwie, dass Du die Ausgabe bereits kennst, und ich habe sie im Moment nicht vor Ort vorliegen:

Es gibt allerdings, wie mir Lotusblume damals freundlicherweise mitteilte, auch eine NEUE Schirmer-Ausgabe der Vars – wie die aussieht, weiß ich aber nicht mehr genau, ich glaube aber, LB hatte erwähnt, dass die Kirkp.- Einleitung wohl noch mit abgedruckt sei.:

Nun, es kann nat. sein, dass Kirkpatrick's Worte bereits schon überholt sind – und die Musik-Konzepte-Reihe, die Du ja vorliegen hast ( edit: bzw. planst, zu kaufen ), - ich kenne sie durch das CHOPIN-Heft - m.E. zumindest bzgl. letzterem RECHT wissenschaftlich... .

Hmm: Wenn Du die Schirmer-Ausgabe noch NICHT hast / kennst: Vielleicht wäre sie noch einen kleinen Blick wert ??

Meint, mit LG, Olli ( LMG / Revenge ) !!
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.957
Reaktionen
18.060
Die Reihe musikkonzepte bietet meist musikwissenschaftlich ordentliche Arbeiten, aber nur selten praktisches. Lesen kann da aber nicht schaden, siehe @mick
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
@mick @Revenge @rolf
herzlichen Dank für die schnelle Einschätzung, die Erläuterungen und die weiteren Anregungen!
Grüße
Bassplayer
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.357
Reaktionen
1.809
Rehi BP,

es gibt natürlich noch andere Bücher, die sich mit den GV beschäftigen, Problem ist bloß, wie so oft, gelesen habe ich sie nicht. Aber die Inhalte sind z.T. beschrieben. Ganz kurz also nur 2 oder 3:

https://www.buchhandel.de/buch/Johann-Sebastian-Bach-Goldberg-Varationen-9783761822647

Beschaffung bestimmt ohne Probleme möglich.
___________________

oder evtl. dies, Beschaffung nat. evt. umständlich:

25753-d870a2d2773b5a6aad6a79012748bafe.jpg
Mikrofilm evtl. in der BSB München,
__________________________

oder, noch "merkwürdiger", dieses:

25754-fe69c37adc7339cd23bf34447ef9482b.jpg

da fällt mir ein: Gibt's nicht eine "Neue Bach-Gesamtausgabe" - hab ich vergessen..:-( - und darin vielleicht genauere Kommentare zu den Goldbergs ?

Herzliche Grüße vom:

Olli! :-)
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hallo Olli,

vielen Dank für deine Mühe mit der Recherche.

Nach den Erläuterungen von mick habe ich mir nun die harmonische Struktur der Aria aufgeschrieben und werde erst mal versuchen, die Bass-Stimme isoliert einzuprägen und die Variationen mit beidem zu vergleichen.

Mir geht es auch weniger um das Nachspielen des ganzen Werkes, was auch in weiten Teilen zu schwierig für mich ist, als mehr darum, die Ähnlichkeiten gehörmäßig nachvollziehen zu können.

Im Wikipedia-Artikel sind auch noch einige Literaturhinweise, also zu lesen gibt es wohl auch genug dazu.

Viele Grüße
Bassplayer

PS: ist mir jetzt sehr peinlich, dass ich mich an den Kauf nicht mehr erinnere, aber das Musik-Konzepte-Buch stand tatsächlich schon bei mir im Regal. Das hatte ich mir wohl vor vielen Jahren bereits im Vorgriff darauf gekauft, mich irgendwann mit den G.-V. beschäftigen zu wollen.
 
 

Top Bottom