Ohne Hilfe lernen?

J

Jessi

Dabei seit
3. Okt. 2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,
bin jetzt neu hier. :cool:
Und hätte gleich mal eine Frage:
Wie kann ich mir das Klavierspielen alleine beibringen?
Und bevor dieses Thema gelöscht wird, da es schon mal gefragt wurde: Ich habe keine Möglichkeit, einen Lehrer aufzusuchen.

Ich bin momentan im Ausland(Japan). Ich mache hier einen Schüleraustausch und habe schon seit Jahren den Wunsch, Klavier zu spielen.
Nun hat meine Schule mir angeboten, die Flügel in den Musikzimmern zum üben zu nutzen. Das wollte ich dann natürlich machen!
Und irgendeine Musikschule hier aufzusuchen, ist fast unmöglich für mich, da ich der Japanischen Sprache nur teils mächtig bin. Aber ich würde so liebendgerne Klavier spielen!
Habt ihr irgendeine Idee, wie ich das anstellen kann?
Ich kann mir auch leider keine Bücher kaufen, da ich ja nicht daheim bin...

Ich hoffe auf gute und ehrliche Antworten!
Liebe Grüße,
Jessi;)
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Ganz ohne Bücher (incl. Noten) und Lehrer wird es wohl kaum gehen. Aber Bücher kann man sich ja auch nach Japan schicken lassen.
Du könntest autodidaktisch mit einem Lehrwerk beginnen. Ich würde mich aber trotzdem um einen Lehrer kümmern. Entweder in Form eines Schülers, der Klavierspielen kann,
oder tatsächlich eine Musikschule aufsuchen. Viele Menschen sprechen heute Englisch, ein bisschen Jap. kannst Du ja und am Klavier kann man vieles Zeigen, über das man nicht viele Worte verlieren muss.

LG
BP
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
830
Reaktionen
303
Hallo ihr lieben,
bin jetzt neu hier. :cool:
Und hätte gleich mal eine Frage:
Wie kann ich mir das Klavierspielen alleine beibringen?
Und bevor dieses Thema gelöscht wird, da es schon mal gefragt wurde: Ich habe keine Möglichkeit, einen Lehrer aufzusuchen.

Unter diesen Umständen stehen die Chancen bei kleiner 1 % bis gar nicht. Wie mein tieftöniger Kollege schon geschrieben hat: Such Dir jemanden der Dir zumindest die Basics zeigen kann (einen Musikstudenten der Englisch spricht oder sonstwas ...) eventuell wäre Unterricht mittels Skype (hier wurde mal so was angeboten) noch eine Notlösung ...

Das Problem: Du könntest es ja versuchen und wenns nichts wird, dann fängst Du halt richtig an, wenn Du wieder hier bist. Aber aus Deiner Frage spricht so viel Begeisterung, dass anzunehmen ist, dass Du das auch durchziehst. Die Gefahr, sich falsche Dinge anzueignen sind damit besonders groß. Und solche Sachen wird man nur schwer wieder los.

Viel Glück bei der Suche.

Gruss

Hyp
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.809
Reaktionen
6.959
Wie kann ich mir das Klavierspielen alleine beibringen?
Ohne Bücher und vor allem, ohne Lehrer, das sind sehr schlechte Startbedingungen. Das Lernen wird mühsam, geht nur langsam voran, und die Chance auf falsche Techniken ist groß. Klavier spielen zu lernen ist mit viel Arbeit = Üben verbunden und dauert, wenn man einigen Anspruch hat, lange, um nicht zu sagen: jahrelang. Und auslernen tut man nie.

Das Internet ist in Deinem Fall - weit weg von zu Hause in fremdsprachiger Umgebung - nützlich. Musiktheoriekurse und Noten gibt es massenweise gratis zur freien Verfügung. Da jedoch für einen Anfänger durchzublicken ist ohne Anleitung, sprich durch einen Lehrer, schwer möglich. Irgendeinen englisch sprechenden Menschen sollte es in Japan aufzutreiben geben.

Also:
Theorie: Ja, mit Einschränkungen.
Praxis: Nein.

CW
 
Redo

Redo

Dabei seit
31. Juli 2012
Beiträge
92
Reaktionen
67
Hallo Jessi

Stimme meinen Vorpostern zu. Einen Lehrer zu suchen wird bestimmt unabdingbar sein.

Bis Du die Möglichkeit dazu hast, kann ich dir folgenden "Onlinekurs" empfehlen:

Learn How To Play Piano (NEW) - YouTube //Achtung ist auf Englisch

Dort werden erste Basics vermittelt, die man auch ohne Lehrer begreiffen kann. Habe mir den auch angeschaut als ich mit dem Klavierspiel angefangen hab.

Anschliessend mit ein paar einfachen Liedern das Klavier kennen lernen, meist sind das Kinderlieder (Bei mir warens "Ich geh mit meiner Laterne" und "Ode an die Freude") ;) Schaue dabei darauf, dass die Noten die du dir besorgst, Angaben zum Fingersatz haben (Also dass notiert ist, mit welchem Finger du welche Note spielen solltest. Hilft ungemein wenn man blutiger Anfänger ist.)

Ich habe auch erst 6 Monate autodidaktisch gelernt. Seit ich aber einen Klavierlehrer habe verbuche ich deutlich mehr Erfolge, lerne Sachen die ich mir wohl nie angeschaut hätte aber wichtig sind, wird mir gesagt was ich gut mache und was schlecht, können Fragen einfach einer kompetenten Person gestellt werden die einem auch gleich Zeigen kann wie/warum/wo (Hier im Forum bekommst du zwar kompetente Antworten, gross zeigen kann es dir aber niemand :|).

Lange Rede kurzer Sinn: Ran an den Speck! :klavier: Einfach ausprobieren aber stets im Hinterkopf behalten, dass vieles mit Lehrer einfacher ist resp. ohne Lehrer nur schwer machbar ist.

Gruess

Redo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Curby

Guest
Es gibt tatsächlich wenige, die - nachdem sie die grundlegenden Dinge gelernt bekommen haben - in der Lage sind, sich selbst zu vollenden.
Das dürften allerdings die allerwenigsten sein. Daher solltest du irgendjemanden mit etwas Erfahrung finden, der die diese grundlegenden Sachen zeigt.
 
Redo

Redo

Dabei seit
31. Juli 2012
Beiträge
92
Reaktionen
67
:D:D

Zitat von Redo:
meist sind das Kinderlieder (Bei mir warens "Ich geh mit meiner Laterne" und "Ode an die Freude")

Angesichts dieser Aussage hätten sich Friedrich Schiller und der alte Ludwig van sicher ein zweites Loch in den A. gefreut ....

Wollte damit nicht implizieren, dass Ode and die Freude ein Kinderlied ist ;) Aber gebe zu, dass es ein bisschen ungeschickt formuliert ist.

Übrigens geile Redewendung: "Sich ein zweites Loch in den A. freuen" :D

Gruess
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.685
Reaktionen
8.888
Ich habe keine Möglichkeit, einen Lehrer aufzusuchen.

Ich bin momentan im Ausland(Japan). Ich mache hier einen Schüleraustausch und habe schon seit Jahren den Wunsch, Klavier zu spielen.
Nun hat meine Schule mir angeboten, die Flügel in den Musikzimmern zum üben zu nutzen. Das wollte ich dann natürlich machen!
Und irgendeine Musikschule hier aufzusuchen, ist fast unmöglich für mich, da ich der Japanischen Sprache nur teils mächtig bin.
Hallo Jessi,

meinen Vorrednern kann ich da leider nur zustimmen: Klavierspielen ist mit seinen enormen feinmotorischen Erfordernissen eine sehr komplizierte Angelegenheit, vor allem, wenn die allerersten technischen Grundlagen gelegt werden müssen. Die praktischen Chancen, sich ohne kompetente Betreuung durch eine Lehrkraft auch nur elementare Fertigkeiten anzueignen, halte ich für äußerst gering, auch wenn einem entsprechende Online-Angebote und Materialien für das autodidaktische Lernen das Gegenteil suggerieren. Unterrichtsliteratur und Notenmaterial lassen sich freilich auch aus dem Ausland ordern - und hinsichtlich der Sprachprobleme ist natürlich anzumerken: Viele Kenntnisse werden am Instrument praktisch demonstriert und vom Schüler durch Hören und Beobachten aufgenommen; vieles geschieht also nonverbal. Trotzdem sind starke Einschränkungen in der von Dir erwähnten Größenordnung in den frühen Stadien der pianistischen Ausbildung alles andere als günstig für den Erfolg am Instrument und für das Verstehen, wie Musik "funktioniert". Für den theoretischen Bereich wären unerlässliche Fachbegriffe in gleich mehreren Sprachen zu lernen, obwohl Du nachher vorrangig das deutschsprachige Vokabular benötigst.

Wie lange dauert denn noch Dein Aufenthalt in Japan? Wenn Du den Wunsch, Klavier zu spielen, nach eigener Aussage seit Jahren mit Dir herum trägst, wird dieser bei einer Rückkehr nach Deutschland innerhalb der nächsten Monate wohl nicht schlagartig wieder verschwunden sein. Die Erfolgsaussichten für Dein Vorhaben sind hierzulande mit Sicherheit günstiger. Ansonsten haben viele erfahrene Klavierpädagogen auch internationale Erfahrungen gesammelt und besitzen zumindest für die Unterrichtspraxis ausreichende englische Sprachkenntnisse. Aber wie gesagt: Ohne Noten und ohne Lehrer geht da wohl nicht allzu viel...!

LG von Rheinkultur
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.454
Reaktionen
14.120
Das ist vielleicht so wie wenn du ein Haus bauen willst und keine Ahnung hast: Es kann schon was Brauchbares rauskommen, was wie ein Haus aussieht. Möglicherweise bricht es aber nach einem Jahr zusammen und du darfst alles wieder abreißen und zusätzlich noch ein schön tiefes Loch buddeln, auf das du dann dein neues Haus baust.
Es sei denn, du bist halt mit einer Bruchbude zufrieden ;)

Man kann auch Kuchen backen, indem man einfach wahllos Zutaten zusammenschmeißt und sie dann in den Ofen schiebt (hab ich als Kind gerne gemacht, einmal kam sogar was echt leckeres raus... war aber nicht reproduzierbar... haha)

Scherz beiseite - kommt drauf an, was du erreichen willst! Ein bisschen Klimpern gelingt dir sicher nach Gehör und Gefühl, für mehr brauchst du eine gute Anleitung.
 
C

Curby

Guest
Das ist vielleicht so wie wenn du ein Haus bauen willst und keine Ahnung hast: Es kann schon was Brauchbares rauskommen, was wie ein Haus aussieht. Möglicherweise bricht es aber nach einem Jahr zusammen und du darfst alles wieder abreißen und zusätzlich noch ein schön tiefes Loch buddeln, auf das du dann dein neues Haus baust.
Es sei denn, du bist halt mit einer Bruchbude zufrieden ;)

Man kann auch Kuchen backen, indem man einfach wahllos Zutaten zusammenschmeißt und sie dann in den Ofen schiebt (hab ich als Kind gerne gemacht, einmal kam sogar was echt leckeres raus... war aber nicht reproduzierbar... haha)

Scherz beiseite - kommt drauf an, was du erreichen willst! Ein bisschen Klimpern gelingt dir sicher nach Gehör und Gefühl, für mehr brauchst du eine gute Anleitung.

Ich möcht später mal mein eigenes haus entwerfen und bauen. Verdirb mir nicht die Vorfreude :((((
 
HoeHue

HoeHue

Dabei seit
17. Nov. 2010
Beiträge
1.254
Reaktionen
118
Ich möcht später mal mein eigenes haus entwerfen und bauen. Verdirb mir nicht die Vorfreude :((((
Da spricht ja auch nichts dagegen. Aber vermutlich wirst Du dann -wenn Du nicht selbst Architektur studierst- einen Architekten engagieren mit dem Du Deine Ideen und Pläne besprechen und ausarbeiten kannst. Und auch bei der eigentlichen Umsetzung wirst Du bestimmt für das ein- oder andere Gewerk jemanden beauftragen oder wo Du etwas selbst machen willst vielleicht einen Fachmann anheuern, dier Dich unterstützen und anleiten kann.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.746
Reaktionen
7.734
Für Intelligenzbolzen wie Dich oder mich, pppetc, die generell begierig sind, Systeme zu verstehen, gilt das sicherlich.

Viele Menschen eignen sich aber nicht dafür, weil sie nicht mit ausreichend scharfem Verstand und ausreichend scharfer Wahrnehmung und - nicht zu vergessen - ausreichend gutem Geschmack / Gespür an die Sache herangehen.

Jetzt könnte man sagen: Für die ist das Selbstlernen doch gerade eine Gelegenheit, sich in diesen Aspekten zu verbessern!

Klingt schlüssig.

Ist aber in der Praxis nur selten zu beobachten; die meisten lernen ungünstigen / falschen Kram, der dann später nur schwierig wieder wegzukriegen ist.

Daher ist, ohne den Menschen wirklich gut zu kennen, ein Ratschlag a la "Lern ruhig autodidaktisch, da lernst Du das Lernen" fehl am Platze. - Zumal viele ja gar nicht eine breite Bildung wollen, sondern einfach nur irgendwelche Stücke (oft geschmacklos...) spielen wollen.

LG,
Hasenbein
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.285
Reaktionen
18.462
und wer das Lernen gelernt hat (so richtig), der könnte dann also ganz allein und aus dem eignen Wissensfundus alles mögliche einzelne lernen und dann können? z.B. Häuser bauen, ohne dass sie einkrachen, Bahnhöfe tiefer legen, Klavier spielen, den Klimawandel stoppen, Herzen transplantieren u.v.a?
...wow, wär´ das prima :D:D:D:D
 
C

chiarina

Guest
Liebe Jessi,

in Japan gibt es gar nicht wenige Klavierlehrer, die Deutsch können. Ich kenne selber schon mal drei. :) Viele Japaner haben nämlich in Deutschland Klavier studiert und daher würde ich mich mal auf die Suche machen!

Viel Glück!

chiarina
 
 

Top Bottom