Neues Klavier, neue Probleme

  • Ersteller des Themas Neoman
  • Erstellungsdatum

Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
65
Reaktionen
97
Schon was älter der thread, aber habt ihr die platten einfach hinter das klavier gelegt und noch ein wenig platz zur wand
oder das ganze das satt an die wand geschoben ? Und welche Basotect Platten habt Ihr genutzt, die planen oder mit pyramidenform `?
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
65
Reaktionen
97
Heute schon geliefert bekommen, die matten in 3cm und hinters klavier gestellt, dazwsichen noch ca 3-4cm platz gelassen. Das hat einiges gebracht. Ohne Deckel auf ist es sehr dumpf, mit Deckel auf ist es sehr schön klar und dennoch leiser als vorher.. damit kann ich um einiges besser leben als vorher-
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
428
Reaktionen
718
Was genau hast du denn jetzt bestellt? Hab seit gestern auch mein neues Klavier und würde es gern ein bisschen leiser haben 😅
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
65
Reaktionen
97
Ja, das Problem hatte ich bis eben auch. Das U1 war doch eine Spur zu laut.
Ich habe hiervon 3 Platten hinter das Klavier einfach gestellt.

Ob da jetzt irgendwelche Obertöne fehlen, kann ich nicht raushören, für mich aber um einiges Angenehmer.
Der Deckel muss aber jetzt auf sein, sonst ist es zu Dumpf. Mein Klavier steht 7 cm von der Wand weg und dazwischen stehen die Platten. Denke das kann ja jeder machen wie er es für sich am besten findet.
Gruss
 
Sabrina-von-der-Ostsee
Sabrina-von-der-Ostsee
Dabei seit
21. Jan. 2022
Beiträge
428
Reaktionen
718
Danke, probiere ich auch mal aus :)
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
65
Reaktionen
97
So, heute nach einem Jahr mal die Basotec Platten entfernt und der anschliießend merkt man erst was die Dinger alles an Brillanz geschluckt haben..
Werde die wohl definitv wieder entferne. Entdecke gerade mein Klavier neu ;)
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.364
Reaktionen
723
Wenn du nur dünne Platten verwendest, werden nur die hohen Frequenzen geschluckt.
Es ist schwierig, alle Frequenzen gleichmäßig zu dämpfen und damit den Klang zu bewahren und nur leiser zu machen.
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
65
Reaktionen
97
Ja, das kann durchaus sein, Denke der Umstieg von Digi auf ein U1 haut einen erstmal aus den Schuhen, und da helfen die Basotect.
Jetzt nach einem Jahr hab ich mich wohl aklimatisiert :)
 
Profiamateur
Profiamateur
Dabei seit
7. Aug. 2022
Beiträge
18
Reaktionen
12
Wollte ich grad schreiben: Beim Umstieg von Digi auf 'analoges Klavier' musste ich erstmal mit der erweiterten Dynamik klarkommen, da wirkt es aufgrund grobmotorischer Ausfälle manchmal einfach unangemessen laut. ;-)
 
Monique
Monique
Dabei seit
20. Nov. 2018
Beiträge
1.349
Reaktionen
2.094
Lass Dir ein Silent System einbauen . Dann kannst Du mit einem guten Kopfhörer spielen und Dich hört kein Mensch . Hab ich auch und bin total zufrieden damit. Allerdings hab ich nur ein Klavier . Ob man das bei einem Flügel auch einbauen kann , weiss ich nicht . Jedenfalls ist es schöner und besser ,als überall die Wohnung mit Schaumstoff zu verunstalten :-(
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.364
Reaktionen
723
Natürlich kann man auch bei Flügeln Silentsysteme einbauen. Aber das ist ein ganz anderes Thema. "Mein akustisches Instrument ist mir in der Wohnung zu laut, deswegen spiele ich es nur im Silentmodus" ist ja auch nicht das Wahre...
 
 

Top Bottom