Neue Komposition :)

volkmusic

volkmusic

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hey Zusammen,

Ich habe mal wieder ein bisschen komponiert.
Hoffe es gefällt euch, was dabei raus gekommen ist:
"Just Love": Just love - YouTube

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen! :)

Viele Grüße
Michael
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Warum wußte ich schon vorher GENAU, wie dieses Stück klingen wird?

Michael, als intelligentem, erwachsenem Menschen sollte Dir doch eigentlich Deine Zeit ein bißchen zu schade dafür sein, sie mit solch trivialem, abgelutschtem Schnulzkram zu verbringen...
 
volkmusic

volkmusic

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Warum wußte ich schon vorher GENAU, wie dieses Stück klingen wird?

Michael, als intelligentem, erwachsenem Menschen sollte Dir doch eigentlich Deine Zeit ein bißchen zu schade dafür sein, sie mit solch trivialem, abgelutschtem Schnulzkram zu verbringen...

Sorry, aber auf deine Kommentare gebe ich nichts.
Ich habe schon genug von dir gehört und genug mit Anderen über dich geschrieben...
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Sorry, aber auf deine Kommentare gebe ich nichts.
Ich habe schon genug von dir gehört und genug mit Anderen über dich geschrieben...
Schade, indem Du meine Kritik einfach ignorierst (statt Dich mit ihr auseinanderzusetzen), vergibst Du eine Chance, zu einem besseren Komponisten zu werden.

Aber vielleicht willst Du gar kein besserer Komponist werden, sondern nur "Deine Gefühle ausdrücken" und von Menschen mit einfachem Musikgeschmack Lob einheimsen, um Dich dadurch besser und weniger unbedeutend zu fühlen? Keine Ahnung...
 
volkmusic

volkmusic

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Schade, indem Du meine Kritik einfach ignorierst (statt Dich mit ihr auseinanderzusetzen), vergibst Du eine Chance, zu einem besseren Komponisten zu werden.

Aber vielleicht willst Du gar kein besserer Komponist werden, sondern nur "Deine Gefühle ausdrücken" und von Menschen mit einfachem Musikgeschmack Lob einheimsen, um Dich dadurch besser und weniger unbedeutend zu fühlen? Keine Ahnung...
Sorry Hasenbein, aber eine Kritik mit Fragen & Anregungen habe ich aus deinem ersten Kommentar nicht herauslesen können.
Aber das müssen wir hier nicht weit ausdiskutieren. Du kannst mir auch gerne eine aufschlussreiche PN schreiben.
Grüße
Micha
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
in meinen Augen verdient jeder Mensch Respekt, der sich kreativ mit Musik beschäftigt.:p

Meine Meinung, die dir helfen soll und nicht angreifen:
Übertriebene Komplexität ist selten genial; Einfachheit kann genial sein, wenn sie nicht vordergründig hervortritt.
Du stellst einfache Strukturen in den Vordegrund, das ist als Skizze oder Sondierung okay.
Mir fehlen als Hörer Abwechslung, Transparenz und Tiefe. Die Leere wird durch synthetischen Klang und z.B. unglücklich automatisierte Fills der Drums oder musikalische "Verlegenheits-Phrasen" (sorry) noch verstärkt.

Wenn das beabsichtigt ist, mag das zeitgemäß sein. Ich mag das nicht; so habe ich neulich mal eine Dokumenttation im Fernsehen abgeschaltet, die ähnlich "untermalt" war.

Ich bin ja buchgläubig.:D
Das Buch hatte ich neulich mal in den Fingern, schien mir ganz interessant.
Arrangement & Orchestration - Das A & O für Arrangeure und alle, die es werden möchte: Amazon.de: Bernhard G. Hofmann: Bücher

Lieber Gruß, NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.113
Reaktionen
9.221
in meinen Augen verdient jeder Mensch Respekt, der sich kreativ mit Musik beschäftigt.
Zunächst einmal sollte man - wenn schon - das nicht nur auf die Musik beschränken. Was sagt am aber - um nun in meinem Metier zu bleiben - jemandem, der einen arg schönen Sonnenuntergang malt? Oder den Watzmann in der Dämmerung? Hmmm, was sagt man da?

Das ist nicht einfach.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.769
Reaktionen
20.743
...und von Menschen mit einfachem Musikgeschmack Lob einheimsen
Ich denke es ist schwer oder gar unmöglich, seinen Erfolg auf Menschen mit kompliziertem Geschmack auszurichten. ;)

Volker, die Musik geht sehr einfach in´s Ohr. Ich gebe New Oldie Recht: Es ist alles etwas flach. Etwas schade, dass zu gut bekannte Sequenzen benutzt werden. Hier hätte man evtl. doch noch mal "drüberschreiben" sollen (z.B. Phantom der Oper...).
Insgesamt klingt Alles aber recht brauchbar (ohne zu tief hinein zu hören) und ist für meine Ohren gut arrangiert. Vom Geschmack stufe ich es auf jeden Fall vor Schlager ein.

Schöne Sonnenuntergänge werden immer wieder gemalt, weil sie eben schön sind. Und so ist das auch mit solcher Musik. Wohl mehr ein Arrangieren von Farben/Tönen als ein Malen/Komponieren.
 
A

Aljechin

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
99
Reaktionen
1
Schade, indem Du meine Kritik einfach ignorierst (statt Dich mit ihr auseinanderzusetzen), vergibst Du eine Chance, zu einem besseren Komponisten zu werden.

Aber vielleicht willst Du gar kein besserer Komponist werden, sondern nur "Deine Gefühle ausdrücken" und von Menschen mit einfachem Musikgeschmack Lob einheimsen, um Dich dadurch besser und weniger unbedeutend zu fühlen? Keine Ahnung...
...oder doch!
hasenbein, ich kann deinem Beitrag nur zustimmen.

Aljechin
 
aths

aths

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
270
Reaktionen
3
Von meiner Seite eine Anmerkung zum Topic-Titel. Er enthält die Information, dass eine neue Komposition vorgestellt wurde. Daraus alleine ergibt sich wenig Anreiz, in den Thread reinzuklicken. Den Namen des Stücks oder die Stilrichtung würde ich direkt im Titel verraten, um Neugier zu wecken. Selbst wenn eine weniger bedeutende Information (Tonart, Takt, bpm) genannt wird, kann der Leser der die Forenthemen überfliegt, sich möglicherweise etwas vorstellen.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Ja genau, gleich im Titel ankündigen "Neue Komposition - Musikfachleute bitte draußen bleiben!"

Dann weiß man schon ausreichend genau, was für eine Art von Komposition man zu erwarten hat.

:D :D :D
 

volkmusic

volkmusic

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ich denke es ist schwer oder gar unmöglich, seinen Erfolg auf Menschen mit kompliziertem Geschmack auszurichten. ;)

[...]

Schöne Sonnenuntergänge werden immer wieder gemalt, weil sie eben schön sind. Und so ist das auch mit solcher Musik. Wohl mehr ein Arrangieren von Farben/Tönen als ein Malen/Komponieren.

Da hast du wohl Recht.
(Zum Glück) sind die Geschmäcker verschieden.
Milionen von Menschen lieben die Musik von Hans Zimmer - Milionen von Menschen verachten sie. So ist es bei jedem Musiker, Komponist, Schauspieler, etc.

Man kann es aber wie Hasenbein ausdrücken oder mit Respekt.
Das ist wohl der Unterschied.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.577
Reaktionen
7.385
Deine Musik ist von der gut komponierten, einfallsreichen Musik Hans Zimmers nur leider Lichtjahre entfernt. Deshalb paßt der Vergleich nicht.

Deine Musik ist nicht nur in der kompositorischen Durchführung schwach (das wurde auch z.B. Grieg, der coole Themen-Ideen hatte, durchaus immer mal wieder vorgeworfen...); es mangelt ihr überhaupt an Einfällen.
 
volkmusic

volkmusic

Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ach Hasenbein, man kann einem auch alles im Munde herumdrehen :D
Ich habe mich mit keinem Wort mit Hans Zimmer verglichen.

Aber lassen wir die Diskussion sein.

Warum kommst du den noch in das Thema?
Ich dachte Musikfachleute sollten lieber draußen bleiben?
Nehm das aber lieber nicht als Frage, sonst kommt nur wieder ne doofe Antwort ;)
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
813
Reaktionen
295
Also Volkmusik, versachlichen wir das Thema halt mal ein bischen. Alle, die sich zum Inhalt Deiner Arbeit geäussert haben (und ich mache das hiermit auch) sind mäßig begeistert (um das mal höflich auszudrücken). Du bist offenkundig ein Anfänger, was das schreiben von Musikstücken angeht (merkst Du, wie ich das Wort "komponieren" vermieden will?). Du hast den Mut, Dein Stück hier einzustellen und erwartest zurecht Kritik - ich vermute mal, um Dich zu verbessern. Jeder der so etwas macht, muss auch mit Verrissen rechnen (die Größe des Menschen zeigt sich, wie souverän er damit umgeht).
Dazu einen kleinen Tip:
Alles etwas tiefer hängen. Wenn ein Koch einen Gast fragt, wie diesem seine neueste Creation gemundet hätte .... aber nur ein simples Rührei mit Speck serviert wurde, muss man sich über patzige Antworten nicht wundern. Hätte die Frage gelautet: Wie hat ihnen mein Rührei geschmeckt ... die Antwort wäre wohl etwas freundlicher ausgefallen. Gemessen am Gastronomiestandard ist das von Dir geschriebene Stück "Rührei" ... ordentlich, wenig überraschend irgendwie bekannt und ohne Rafinesse (also ich hätte geschrieben: "Ich hab da mal ein kleines Stück geschrieben, ich bin Anfänger und würde gerne wissen, was man besser machen kann"). Als Hintergrundmusik für Kinowerbung dennoch zu gebrauchen (ich meine jetzt die Werbung für die lokalen Boutiquen und Reifenhändler). Wenn Du was besseres machen willst, solltest Du Dich mehr anstrengen. Dich mit der Theorie auseinandersetzen und mal hören, wie andere Tonsetzer ihre Stücke interessant machen. Den Stil von Hasenbein kann man kritisieren aber erstens ist ihm das wahrscheinlich wurst und zweitens hat er getan was Du eingefordert hast: Seine Meinung kundgetan. Wer in einem solchen Forum was reinstellt muss damit leben können.

Gruss

Hyp
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom