Macken im Klavier durch Regalsturz...

  • Ersteller des Themas Zebra777
  • Erstellungsdatum
Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo Klavierfreunde,

gestern Abend die Katastrophe. Das Bücherregal reißt samt Büchern von der Wand über dem Klavier und alles fällt über das Yamaha U1 und beschädigt dies an 3 Stellen :(

Könnt ihr mir bitte Tipps geben wie ich diese Beschädigungen ausbessern kann. Ich bin ratlos und ärgere mich über so viel Dummheit ein schweres Regal über einem Klavier anzubringen.

Der Ablauf der Katastrophe:
Hinten auf der Oberseite ist das Brett aufgeschlagen und hat das Holz samt schwarzem Hochglanzlack eingedrückt (Bild 2) --- ca. 2cm ---.
Dann rutschte es nach vorne und fiel auf die Seitenablage der Tastatur linke Seite. Ich glaube das ist beim Yamaha U1 Plastik (diese Seitenablage). Sieht jedenfalls so aus (Bild 1) --- ca. 1cm ---.
Dann rutschte das Brett nach unten und haute vorne rechts noch eine Macke in die Vorderkante unterhalb der Tastatur (Bild 3) --- ca. 1cm ---.

Kamm man mit so was arbeiten?
Wachskitt 1016 schwarz St.: Amazon.de: Baumarkt
Schellack Klavierlack Reparaturlack SCHWARZ Hochglanz Pinsel Lack Möbel Art Deco | eBay
http://www.amazon.de/CLOU-Retuschie...1M6G/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1337507009&sr=8-6


Bild 1:
Oben auf dem Deckel das eingedrücke Holz wird man eh nicht mehr hin bekommen. Auf dem Bild schlecht zu erkennen. Kann ich das mit einem Clou Holzstift (schwarz) retuschieren (die weißen Stellen von der Grundierung an den Bruchkanten)??

Bild 2:
Vorne die Macke unter der Tastatur mit schwarzem Wachskitt füllen? Und danach Klavierlack drüber pinseln?

Bild 3 / Bild 4:
Am auffälligsten ist noch die Macke in der Plastikablage links neben der Tastatur. Auf dem Foto etwas schlecht zu erkennen. Gibt es da ein Füllmaterial in Klavierlack schwarz hochglänzend?? Oder einfach etwas Klavierlack drüber pinseln? Es scheint Kunststoff zu sein... bin mir nicht sicher.




Ich bin verzweifelt + ärgere mich schwarz :( Für jeden Ratschlag bin ich äußerst dankbar.
viele Grüße + ganz lieben Dank !!
Stefan
 

Anhänge

  • Klavavava 003.JPG
    Klavavava 003.JPG
    74,9 KB · Aufrufe: 94
  • Klavavava 002.JPG
    Klavavava 002.JPG
    72 KB · Aufrufe: 100
  • Klavavava 005.JPG
    Klavavava 005.JPG
    64,2 KB · Aufrufe: 96
  • Klavavava 004.JPG
    Klavavava 004.JPG
    75,7 KB · Aufrufe: 86
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Stefan, wenn Du selbst was machen willst, dann solltest Du Dich auf minimalste Retusche (Edding schwarz) beschränken. Alles andere macht eine spätere professionelle Reparatur nur schwerer bis unmöglich! In fast allen größeren Städten gibt es Spezialisten für solch kleine Lackschäden an Möbeln, Autos, etc. Die machen das i.d. R. perfekt. Google mal. Nicht billig, aber immer noch viel billiger und schneller als die "richtige" Reparatur.
 
nispi

nispi

Dabei seit
12. Feb. 2011
Beiträge
320
Reaktionen
253
Ich hab neulich in einem großen Klavierhaus in Essen ein Klavier mit Lackschäden gehsen, das wurde picobello wieder ausgebessert. Frag doch dort mal nach, die sind super-duper freundlich.
 
HoeHue

HoeHue

Dabei seit
17. Nov. 2010
Beiträge
1.254
Reaktionen
117
Ärgerlich allemal. Aber glaub mir: es gibt schlimmeres, was von oben
auf ein Klavier oder einen Flügel fallen kann.
 
K

Kanon

Guest
Ich habe auch über meinen Digi ein Regal hängen mit Büchern drin. Ich hoffe nicht, dass das abstürzt... nachdem ich das gelesen habe.
 
Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

erst mal danke für eure Antworten.
Leider hat die weiße Taste oberhalb Bild 2 auch was abgekriegt. Eine 1cm Schramme die ich heute im Tageslicht erst entdeckt habe.

Und genau dieser Ton ist jetzt auch hörbar verstimmt. Da ist das Brett wohl voll drauf gefallen. Sch...

Jetzt muss ich für 100 € das Klavier auch noch stimmen lassen. Was für ein Pech. :(

Die Stellen werde ich wohl mit einem Retouschestift ausbessern (oder ein bischen schwarzem Lack).
http://www.ebay.de/itm/Schellack-Kl...e&hash=item35bc5ccabc&clk_rvr_id=344791885923

Ich denke die professionelle Ausbesserung kostet locker mehrer hundert Euro. Das ist mir zu teuer.
 
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
477
Dein U1 hat mit Sicherheit keinen Schellack, sondern Polyesterlack. Ich würde nicht nach Schellackausbesserung sondern nach einem Polyesterreparaturkit suchen.
 
Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Bild 3 + 4 die schwarze Ablage neben der Tastatur scheint Plastik zu sein. Kann das ein? Ist ein Yamaha U1... auch der schmale Streifen oberhalb der Tastatur scheint Plastik zu sein. Kann man so eine Tastatur eigentlich tauschen oder ausbauen???

Die geplatzten Stellen sind so klein das ein kleiner Tropen hochglänzender schwarzer Lack eine Alternative zu der mehrere hundert Euro teuren Reparatur sein könnte.

Ich probiere es mal aus. Und (nur) auf den Plastikflächen hinterher dies spezielle schwarze Autopolitur.
Welche Firma ist denn da empfehlenswert oder bietet so was an?

Dankeschön
Stefan
 
Fine

Fine

Dabei seit
7. Dez. 2011
Beiträge
190
Reaktionen
42
Hallo Stefan,

für solche Schäden im Polyesterlack gibt es spezielle Reparatursets.
Die Beschädigung wird sauber abgestochen, notfalls etwas vorbefüllt und dann mit dem 2-Komponenten-Lack beigefüllt.
Das ganze muss dann nach dem trocknen beigeschliffen und aufpoliert werden.
Oft gelingt es die Beschädigungen so auszufüllen, das später so gut wie nichts mehr davon zu sehen ist. Manchmal kann man ganz leichte Farbunterschiede sehen, oder der Lack fällt ein wenig nach.
Ich denke so gut wie jede Klavierbauwerkstatt kann so etwas beseitigen.
Frag doch einfach mal dort wo du es gekauft hast nach. Vielleicht machen die dir ja einen guten Preis.

LG Fine
 
Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Danke für den guten Tipp :)

Nachdem ich den Unfall nun verdaut habe und zwei Nächte drüber geschlafen habe werde ich diese 3 kleineren Stellen wohl nicht machen lassen. Klar wird so was möglich sein... aber selbst ein "guter Preis" wird denke ich immer noch deutlich in den dreistelligen Bereich fallen. Zumal es ja bei mir zu Hause gemacht werden muss. Da hat eine Gitarre schon ihre Vorteile :rolleyes:

+++ Ich habe mir jetzt schwarzen Klavierlack bestellt und werde damit die kleine Delle vorne (Bild 2) auffüllen. Eigentlich noch die unauffälligste Macke.

+++ Der Kratzer auf der Taste darüber (-e- in der letzten Oktave) kann eh nicht beseitigt werden. Ich denke einzelne Tasten tauschen geht nicht? Vorhin habe ich den Klavierstimmer bestellt ### durch den Sturz des Regals auf genau diese Taste hat sich der Ton verstimmt... Mist jetzt muss ich deswegen das ganze Klavier stimmen lassen... mal eben 105 Euro :(

+++ Die Macke auf dem Plastikdeckel links neben der Tastatur (Bilder 3 + 4) ist da schon auffälliger. Logisch man guckt drauf. Ich mache mit einem Streichholz mal etwas von diesem Lack in den "Krater" und werde damit wohl leben müssen. Wegpolieren wird da sicher nicht gehen. Naja vielleicht wird es durch einen Tropfen Lack etwas unauffälliger. Oder was drüber kleben?

+++ Hinten am Deckel die eingequetschte Macke (Bild 1 / da ist das Regal als erstes drauf gefallen und hat diesen Abdruck hinterlassen) werde ich wohl so lassen. An den Rändern dieser Macke sind ja weiße dünne Streifen zu erkennen - wohl die darunter liegende Grundierung - da werde ich mit einer Nadel ganz vorsichtig etwas Farbe draufziehen. Dann sollte ich mit dieser Druck-Macke leben können. Sie ist ja Gott sei dank nicht mitten auf dem Deckel... sondern hinten links an der Kante.

dankeschön für eure guten Ratschläge :tuba:
Stefan

P.S.: Sind eure Klavier auch irgendwo vermackt???

+++
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mawima

Mawima

Dabei seit
11. Nov. 2010
Beiträge
968
Reaktionen
477
Irgendwie schlägst Du alle gut gemeinten Ratschläge in den Wind. An dem Klavier ist nichts Plastik, sondern das ist Polyesterlack. Wenn Du mit irgendeinem Lack oder Wachs drüberpinselst, dann ist eine korrekte Reparatur später erschwert. Wenn Du schon niemandem Geld für die Arbeit zahlen willst, dann google, wie man Polyester flickt. Aber lass das lieber mit dem Schellack bleiben.
 

Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,
danke für Deinen Rat. Aber in einem Punkt irrst Du... die Ablagen rechts und links neben der Tastatur sind definitiv NICHT aus Holz. Zumindest beim Yamaha U1 sind das so eine Art Kunststoffabdeckungen.
Ob ich jetzt da mit Schellack dran gehe muss ich mal schauen. Ich teste das erst mal an einem Stück Holz. Wie gesagt natürlich würde ich auch bezahlen wenn man die 3 Stellen "flickt"... aber ich behaupte
einfach mal das das locker mehrere hundert Euro kosten würde. Für kleine Stellen die man mit einem Tröpfchen schwarzem Lack abdecken kann. Deshalb zögere ich...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Zebra hat recht. Kantige, nicht klingende Massivteile sind heute tatsächlich (selbst bei manchen D-Herstellern) einfach mit Billigholz oder Schaum gefüllte Kunststoff-Formteile*** (ich war auch geschockt!). Da sollte der Austausch wohl nicht viel kosten. Und, Zebra, hör endlich mit "Schellack" auf - das ist was gaaaanz anderes und hat an Deinem Klavier nix verloren! Polyester-Reparatur!!!!!

*** Kleine, gehässige Randbemerkung: Das ist ein PRO für furnierte Instrumente - bei "schwarz" ist leicht und billig mogeln ...
 
Zebra777

Zebra777

Dabei seit
15. März 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo :p

heute war der Klavierbaumeister im Haus um mein Yamaha U1 zu stimmen. Er hat 2,5 Stunden dran gearbeitet und nun klingt es wieder perfekt. Er gab mir den Tipp schwarzen Nagellack für die Kaschierung der kleinen Lackplatzer zu nehmen.

Naja macht irgendwie Sinn... Nagellack "deckt" ja auch...
 
 

Top Bottom