Klaviernoten für Anfänger

A

Alter Tastendrücker

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.146
Reaktionen
2.401
Warum muss man es schlechte Musik nennen, wenn der Begriff „Sound-Design“ es viel besser trifft?
Das gefällt mir sehr!!
Es gibt nämlich einen subtilen und sehr problematischen Unterschied zwischen der Musik und den anderen Künsten.
Musik beinhaltet alles von Tey über späten Beethoven, Pop, und der seriellen Musik eines Stockhausen; alles MUSIK!
In der BIldenden Kunst dagegen ist Kunst sehr deutlich begrifflich von Kunstgewerbe, Design oder anderem getrennt.
Also der Gestalter von Gartenzwergen wird sich nicht ohne Widerspruch als Künstler titulieren dürfen. Aber Einaudi oder Frau Labsch sind Komponist, Musiker und so weiter.
Diese Situation reiht sich nahtlos in andere Problematiken ein, wie etwa der nicht vorhandene Schutz der Bezeichnung Klavierlehrer usw. !
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.442
Reaktionen
915
@Alter Tastendrücker Du hast noch Muzak (Fahrstuhlmusik) vergessen. Eine frühe Form des TEY-Schrotts.

Gibt es in der bildenden Kunst geschützte Bezeichnungen?
Eine Kunstgalerie kann jeder eröffnen und Farbe oder Körperflüssigkeiten auf eine Leinwand applizieren darf auch jeder.
 
T

Tastimo

Guest
Das gefällt mir sehr!!
Es gibt nämlich einen subtilen und sehr problematischen Unterschied zwischen der Musik und den anderen Künsten.
Musik beinhaltet alles von Tey über späten Beethoven, Pop, und der seriellen Musik eines Stockhausen; alles MUSIK!
In der BIldenden Kunst dagegen ist Kunst sehr deutlich begrifflich von Kunstgewerbe, Design oder anderem getrennt.
Also der Gestalter von Gartenzwergen wird sich nicht ohne Widerspruch als Künstler titulieren dürfen. Aber Einaudi oder Frau Labsch sind Komponist, Musiker und so weiter.
Diese Situation reiht sich nahtlos in andere Problematiken ein, wie etwa der nicht vorhandene Schutz der Bezeichnung Klavierlehrer usw. !
Ja, ganz genau!
Und dann wäre Sound-Design eine Unterkategorie der Musik neben Kunstmusik, Populärmusik usw.

Man würde ja Populärmusik auch nicht unbedingt mit den Maßstäben der Kunstmusik messen - und umgekehrt. Das Gleiche sollte meiner Meinung nach für Sound-Design gelten.
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
840
Für mich hat daher beides seinen Sinn und ihre Daseinsberechtigung.
Das sehe ich genau so. Es gibt übrigens noch viel mehr Musik. Latin, Pop, Jazz, Rap, Dance, House, Ballroom Dancing, ... Alles findet seine Fans und seinen Platz. :001:
Die Überheblichkeit der Klassik-Freunde ist einfach unangebracht und führt auch zu nichts außer Pharisäertum ("Abgesonderte").

Kennt ihr die Definition von "Musik"? Organisierte Schallereignisse. :026::026::026:

Sounddesign gibt es bei Autos, etc. :007:
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alter Tastendrücker

Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.146
Reaktionen
2.401
Man würde ja Populärmusik auch nicht unbedingt mit den Maßstäben der Kunstmusik messen - und umgekehrt. Das Gleiche sollte meiner Meinung nach für Sound-Design gelten.
Es gibt aber einen weiteren und SEHR gewichtigen Unterschied in den verschiedenen Sparten der hehren Kunst. Bei der bildenden Kunst ist das was - warum auch immer - zur KUNST erklärt worden ist teuer, zuweilen SEHR teuer. Und Kunstgewerbe billig, oft im doppelten Wortsinne sehr billig. Design kann beides sein. Die Sicherung der teuren Einmaligkeit der KUNST ist ein zentrales Anliegen aller damit Befassten (Künstler, Galeristen, Kritiker, ...).
In der Musik wird mit der sogenannten Hochkultur insonderheit auch in Deutschland eher wenig Geld verdient. Es wird zwar allenthalben über die teuren Orchester etc. gejammert. Aber im Grunde verdienen die Musiker und selbst die Veranstalter und - seriöse - Agenturen nicht sehr viel Geld.

Sozialneid Ende! Ich bin froh, dass ich als Musiker und von der Musik leben kann!
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
840
Dann ist doch alles gut ... :001:
 
stoni99

stoni99

Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.688
Reaktionen
1.593
:geheim:Ok, ich gebe es zu:

Ich alter Verräter habe 2 Hefte bestellt.:-D:teufel:
Ob das nun kulturell wertvoll und/oder pädagogisch sinnvolle Noten sind ist mir egal.
Auf jeden Fall erscheinen sie mir sehr anfängergeeignet und mit viel Liebe gemacht - das gefällt mir.
Heute angekommen. Büchersendungen gehen fix.;-)

Tolle Cover!:super:
Im ersten Moment denkt man: Ups - unter meinem Niveau?:konfus: Nee - passt schon.:geheim:

Auch auf die Gefahr hin vom Hasen gleich Kloppe zu bekommen::-D:bomb:

Eignet sich super zum Prima Vista üben. Die Melodien sind angenehm und vorhersehbar aber nicht langweilig - genau das Richtige um mal ganz relaxt etwas zum Entspannen zu spielen. Eine gute Beimischung zu meiner Übe-Sammlung.

Und ich stimme @samea zu: Gut für anfängliche Pedalübungen geeignet.:bye:
 
Maryllis

Maryllis

Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
31
Reaktionen
47
Schau dir mal im Vergleich dazu die Regentropfen in der Russischen Klavierschule an. Da bin ich mir sicher, daß die viel schöner klingen.
Ob sich die Russische Klavierschule wohl für mich auch noch lohnen würde?
Ich lerne mit Terzibaschitsch Tastenträumen, die ich sehr gerne mag, und der Kinder Klavierschule von Keller, die Kinder heutzutage nicht mehr wirklich ansprechen würde, die mein Klavierlehrer aber besonders gut findet.
Ich suche insbesondere nach Material für die langen Sommerferien ☀
 

samea

samea

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
658
Reaktionen
617
[QUOTE="Maryllis]
Ich suche insbesondere nach Material für die langen Sommerferien ☀[/QUOTE]

Auf der Webseite Music-for-Musik-Teachers.com gibt es sehr schöne freie Noten zum downloaden. Häufig in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und mit didaktischen Hinweisen. Die Seite ist allerdings auf englisch.
 
Maryllis

Maryllis

Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
31
Reaktionen
47
Auf der Webseite Music-for-Musik-Teachers.com gibt es sehr schöne freie Noten zum downloaden. Häufig in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und mit didaktischen Hinweisen. Die Seite ist allerdings auf englisch.
Danke für den Hinweis. Das werde ich mir auf jeden Fall einmal ansehen.

Und Dankeschön für den direkten Link.
 
S

spinette

Guest
Für Anfänger gibt es einfache schöne, aber nicht langweilige Sachen bei pianodidact, einem kleinen Verlag in Bayern:

https://www.pianodidact.de/pianodidact-noten/?p=1&o=2&n=12&f=49|50|51

Die Stücke sind modern und sollten mit einem Klavierlehrer gut einzustudieren sein. Wenn man einen Spielpartner hat, kann man auch zahlreiche Noten, die im Duett spielbar sind, bekommen. Neben Klassik gibt es auch Genres wie Boggie und Jazz. Toll an dieser Seite ist, dass der Schwierigkeitsgrad angegeben ist und man in viele Sachen reinhören kann.

Daneben möchte ich noch auf zwei Bände hinweisen, die u. U. in einem Antiquariat, ebay oder amazon erhältlich sind: „The Joy of First Classics“ Book 1 und Book 2. Diese Bände bieten ein breitgefächertes Sammelsurium kleiner, überwiegend leicht spielbarer (prima vista für fortgeschrittene Anfänger!) Originalkompositionen von Komponisten der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.
Hab‘ grad‘ eine kostenlose Version zum PDF-Download gefunden (lohnt sich!):

http://dl.pdfslide.net/download/8debc3b741bd44c39a7632fd2040f7ede581007c3130ee9a2adaab012906eca845a756ec4c088b0c0f431256bae314dd19fe2359dc1eeb763fc3fe1a724ff3a5dcbhmuNAcXN915GBp3r31rsWELWZSDuiNhrTr++1iCq4ImYa1Q7JgLYID8wSUlWsmfWtC6UutOZu/zcZgeEAoA==

Viel Spaß beim Spielen :super:!
 
 

Top Bottom