Junger gebrauchter Flügel

  • Ersteller des Themas Orgelspieler
  • Erstellungsdatum
O

Orgelspieler

Guest
Hallo!
Ich hab gerade ein paar gebrauchte Flügel angeschaut, da ist mir aufgefallen, dass da zum Teil 20-30Jahre alte Flügel angeboten werden. Wer verkauft nach dieser kurzen Zeit seinen Flügel? Kann doch eigentlich nur sein, wenn man mit seinem Instrument unzufrieden ist oder? So ein Instrument muss doch irgendein Defizit haben.
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
185
Reaktionen
66
Umzug? Hobbyaufgabe? Krankheit? Kinder aus dem Haus die ihn gespielt haben? Keine Zeit mehr? Platzprobleme? Geld nötig? Zu laut für die Nachbarschaft? Etc. Etc. Etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.528
Reaktionen
10.973
Hallo!
Ich hab gerade ein paar gebrauchte Flügel angeschaut, da ist mir aufgefallen, dass da zum Teil 20-30Jahre alte Flügel angeboten werden. Wer verkauft nach dieser kurzen Zeit seinen Flügel? Kann doch eigentlich nur sein, wenn man mit seinem Instrument unzufrieden ist oder? So ein Instrument muss doch irgendein Defizit haben.

Wenn man mit seinem Flügel unzufrieden ist behält man ihn sicher nicht 20-30 Jahre, behaupte ich jetzt mal kühn;-).
 
M

_marion_

Guest
Wenn sich jemand in mittlerem Alter einen Flügel kauft, ist es gut möglich, dass er 20 Jahre später in eine altersgerechte Wohnung oder in ein Heim umziehen muss, wohin er das Instrument nicht mitnehmen kann.

Mein Flügel kam jedenfalls aus solchen Umständen zu mir.
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.270
Reaktionen
2.315
Ich kenne jemanden, der sich mit ca. 75 Jahren von seinem alten Flügel getrennt hat. Um sich einen neuen zu kaufen.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.972
Reaktionen
722
Hallo!
Ich hab gerade ein paar gebrauchte Flügel angeschaut, da ist mir aufgefallen, dass da zum Teil 20-30Jahre alte Flügel angeboten werden. Wer verkauft nach dieser kurzen Zeit seinen Flügel? Kann doch eigentlich nur sein, wenn man mit seinem Instrument unzufrieden ist oder? So ein Instrument muss doch irgendein Defizit haben.

Dann kauf halt einen Neuen ...
 
O

Orgelspieler

Guest
Danke! Tolle Antwort!
Frage: Kaufen Klavierhändler 20 Jahre alte Instrumente auf ohne ein neues oder anderes Instrument zu verkaufen?? Die wollen doch Neuinstrumente verkaufen, da ist die Gewinnspanne sehr viel größer. Vgl. Autohändler. Ein Aufkauf gebrauchter Instrumente bringt doch nur was bei sehr alten, die dann nach Restaurierung wieder verkauft werden können ,s. Blüthner.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

Klaus6

Dabei seit
25. Apr. 2017
Beiträge
419
Reaktionen
295
Sicher kaufen die sowas. Auch bei einem 20 Jahre alten Instrument sind oft viele Renovierungsarbeiten fällig (Hammerköpfe, optische Aspekte, Regulierung etc.). Ausserdem kommt es natürlich alles auf den Preis an. Natürlich werden sie einen solchen Flügel nur in Zahlung nehmen, wenn sie sich insgesamt einen Gewinn versprechen.

Mein Eindruck ist, dass es eine Reihe von Händlern gibt, die regelmäßig die "Kleinanzeigen" durchschauen, ob es potentiell lohnenswerte Objekte zum Ankauf gibt. Insofern macht man als Privatkäufer auch wohl selten richtige Schnäppchen, weil einem da in der Regel gewerbliche Käufer zuvorkommen.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Mein Eindruck ist, dass es eine Reihe von Händlern gibt, die regelmäßig die "Kleinanzeigen" durchschauen, ob es potentiell lohnenswerte Objekte zum Ankauf gibt. Insofern macht man als Privatkäufer auch wohl selten richtige Schnäppchen, weil einem da in der Regel gewerbliche Käufer zuvorkommen.

Nicht unbedingt. Die gewerblichen gehen auf "Nummer sicher" und offerieren Preise, die den Verkäufer erblassen lassen. Zwischen dem Wunschpreis eines privaten Verkäufers und dem Angebot eines gewerblichen Wiederverkäufers liegt eine Riesenspanne - da sind durchaus "Schätzchen" drin! Ich kenne Fälle , wo gewerbliche Käufer gerade ein Drittel des Wertgutachtens angeboten haben (zu Recht, wenn sie alle Kosten kalkulieren). Wohingegen z.B. der halbe Preis oder zwei Drittel des (vernünftigen) Wertgutachtens für einen Käufer durchaus ein Schnapp sein können..
 

MinimalPiano

MinimalPiano

Dabei seit
11. Feb. 2018
Beiträge
605
Reaktionen
360
Sicher kaufen die sowas. Auch bei einem 20 Jahre alten Instrument sind oft viele Renovierungsarbeiten fällig (Hammerköpfe, optische Aspekte, Regulierung etc.).
Das kommt auf den Gebrauch an. Was wenn der nur 20 Jahre rumsteht und einfach abgestaubt wird. Wie wurde er gepflegt? Alte Leute sorgen sich sicher mehr als eine Familie mit Kindern.
Meiner stand auch nur 20 Jahre beim Händler Zuhause rum. Der hat ihn reguliert und gestimmt und wird ihn im Frühling intonieren, da bei mir Plattenböden und bei ihm Spannteppiche liegen. Icfh würde ihn als Neuwertig bezeichnen.
Es gibt sicher viele Instrumente die einfach rumstehen. Negativ Beispiel von Verwandten aus Stuttgart: die nutzen ein Klavier als Deko und als Ablage für Blumen.:cry2:
Wenn man die Tastenklappe öffnet, sind schon die meisten Elfenbeinplättchen abgefallen. Das tut einem schon weh, wenn man sowas sieht.

ojee, das klingt ja traurig :cry:
hoffe, dass er im Heim trotzdem die Möglichkeit hatte, zumindest an einem heimeigenen Klavier zu spielen
Heim Klaviere. Naja.
Besser ein Digi im Zimmer, heute gibt es wirklich Klasse Stage Digis.
Hoffe immer wieder, dass ich nie in ein Heim kommen werde.:-|
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Hallo!
Ich hab gerade ein paar gebrauchte Flügel angeschaut, da ist mir aufgefallen, dass da zum Teil 20-30Jahre alte Flügel angeboten werden. Wer verkauft nach dieser kurzen Zeit seinen Flügel? Kann doch eigentlich nur sein, wenn man mit seinem Instrument unzufrieden ist oder? So ein Instrument muss doch irgendein Defizit haben.
vom kaufmännischen Standpunkt her gesehen sind solche Flügel ab 30 Jahre nichts mehr Wert :angst::lol: was danach bezahlt wird sind Liebhaberpreise.
 
O

Orgelspieler

Guest
Fast, siehe Klavier Hall München, da sind alle Positionen aufgelistet.
Schon klar, ich Rede hier von ca100 Jahre alten Flügel. 50 Jahre sollte ein Flügel schon durchhalten, mindestens.
 
O

Orgelspieler

Guest
Mein Vater hat ein ca 50 Jahre altes Yamaha Klavier, ich denke höchstens 4x gestimmt, das letzte Mal vor 20 Jahren, ist immer noch gut spielbar, hält die Stimmung erstaunlich gut.
Möchte anmerken, dass ich sehr gut höre, mein Klavier selber stimme.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom