Bösendorfer vs. Steinway

E

Elisa

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
11
Reaktionen
5
Hallo zusammen :001:,

Ich suche gerade ein Flügel (ca.180cm).Ich überlegt momentan,
ob ich ein Bösendorfer oder Steinway kaufen sollte.

Ich habe schon ein Paar probiert und allerdings finde ich so:

Von der Spielart gefällt mir Steinway besser, aber von Klang heir finde ich Bösendorfer besser.
Ich spiele gerne Klassik Stücke wie Chopin und Schubert.

Ich war biem ein paar Klavierhaus gegangen und die haben mir gesagt, dass man theoretisch den Klang mit Regulierung oder Intonieren 'verbessert' kann - aber das macht man nur nachdem ich den Flügel gekaruft habe. Danach kann man den Klang individuell anpassen. Ich bin ein bisschen skeptisch, weil ich nicht weiss, wie den Flügel klingen evtl. wird.

War meint Ihr davon?

LG,
Elisa
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
Hallo Elisa,
hast Du denn einen Klavierlehrer oder einen Klavierbauer an der Hand, der Dich kennt und weiß, wie Du spielst? Der könnte Dich dann auf Deiner Suche begleiten und Dir sagen, ob man Dein Wunschinstrument noch weiter auf Deine Vorlieben intonieren könnte.
Ich würde aber nie ein Instrument anspielen und dann ein anderes dieser Firma kaufen. Es muss genau dasjenige Instrument sein, das Du anspielst. Denn auch wenn es ein und dieselbe Firma ist und z.B. auch immer ein 180 Flügel, es können trotzdem mehr oder weniger große Unterschiede beim Spiel auftreten.
Willst Du denn einen neuen oder einen gebrauchten Flügel?
 
E

Elisa

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
11
Reaktionen
5
Hallo Elisa,
hast Du denn einen Klavierlehrer oder einen Klavierbauer an der Hand, der Dich kennt und weiß, wie Du spielst? Der könnte Dich dann auf Deiner Suche begleiten und Dir sagen, ob man Dein Wunschinstrument noch weiter auf Deine Vorlieben intonieren könnte.
Ich würde aber nie ein Instrument anspielen und dann ein anderes dieser Firma kaufen. Es muss genau dasjenige Instrument sein, das Du anspielst. Denn auch wenn es ein und dieselbe Firma ist und z.B. auch immer ein 180 Flügel, es können trotzdem mehr oder weniger große Unterschiede beim Spiel auftreten.
Willst Du denn einen neuen oder einen gebrauchten Flügel?
Hallo,

Leider habe ich keine Klavierbauer an meiner Hand :020:

Ich will einen gebrauchten Flügel, weil einen neuen viel zu teuer ist.

LG, Elisa
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.230
Reaktionen
403
Ich will einen gebrauchten Flügel, weil einen neuen viel zu teuer ist.
Das stimmt nicht, wenn du noch andere Fabrikate mit einbeziehst.

Du hast wahrscheinlich ein Budget von 30000 oder 40000€

Ich würde schauen, welcher Flügel in dieser Preisklasse mir am besten gefällt. Das könnte auch ein neuer sein. Da hilft nur sehr viel anspielen
 
E

Elisa

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
11
Reaktionen
5
Das stimmt nicht, wenn du noch andere Fabrikate mit einbeziehst.

Du hast wahrscheinlich ein Budget von 30000 oder 40000€

Ich würde schauen, welcher Flügel in dieser Preisklasse mir am besten gefällt. Das könnte auch ein neuer sein. Da hilft nur sehr viel anspielen
Ich glaube, die Userin geht von ein klein bisschen weniger Geld aus.

CW
Vielen Dank! Mein Budget ist 25K - 30K. Ich habe die neuen Yamaha und Kawai probiert, aber die gebrauchte Steinway und Bösendorfer gefällt mir immer viel besser. :-|

LG, Elisa
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.230
Reaktionen
403
Es gibt übrigens auch noch andere Marken. Aber mit Bösendorfer und Steinway fährst du bestimmt nicht schlecht.
Jetzt heisst es entscheiden: B oder S
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.458
Reaktionen
921
Gehe nicht nach Marken, sondern nimm das Instrument, von dem du überhaupt nicht mehr aufstehen willst.
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
:lol::lol::lol::lol::lol::lol:
Das ist wirklich schwer zu entscheiden, beide gefällt mir genauso gut.
Es scheint zu mir, beim SS hat wenige Wertverlust als Bösendorfer.

Wie findet Ihr?
Elisa, bitte spiele so viele Flügel an wie möglich. Irgendwann wirst Du Deinen Flügel finden, bei dem Dein Herz schneller schlägt und in den Du Dich verlieben wirst. Genau das ist dann der Flügel, den Du kaufen solltest. Egal, welche Marke.
 

V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
614
Reaktionen
258
Kannst Du sagen, was die "Spielart" ausmacht, die Dir gefällt/nicht gefällt?
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.794
Reaktionen
9.972
Denn auch wenn es ein und dieselbe Firma ist und z.B. auch immer ein 180 Flügel, es können trotzdem mehr oder weniger große Unterschiede beim Spiel auftreten.
So ist es, Unterschiede gibt es sogar bei vier fabrikneuen Flügeln der gleichen Baureihe.

Ich überlegt momentan, ob ich ein Bösendorfer oder Steinway kaufen sollte.
(..)
Von der Spielart gefällt mir Steinway besser, aber von Klang heir finde ich Bösendorfer besser.
Ziehst Du Deine Erkenntnisse aus je einem Flügel dieser Hersteller oder hast Du bereits mehrere Bösendorfer und Steinway angespielt?

Ich stimme meinen Vorrednern zu, daher löse Dich sinnvollerweise von einer Marke und gebe auch anderen Flügeln eine Chance. Du schränkst Dich und die Suche ansonsten zu sehr ein.

Gehe nicht nach Marken, sondern nimm das Instrument, von dem du überhaupt nicht mehr aufstehen willst
und bei dem einen ein berauschendes Gefühl überflutet, das hier jeder glücklichen Käufer eines Instruments erlebt hat (und das man sein Leben lang nicht mehr vergessen wird). Dieses Gefühl schaltet das Denken aus und Du weißt, dass es "Dein" Instrument ist.
 
K

klaros

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2.625
Reaktionen
2.943
So ist es, Unterschiede gibt es sogar bei vier fabrikneuen Flügeln der gleichen Baureihe.




Ziehst Du Deine Erkenntnisse aus je einem Flügel dieser Hersteller oder hast Du bereits mehrere Bösendorfer und Steinway angespielt?

Ich stimme meinen Vorrednern zu, daher löse Dich sinnvollerweise von einer Marke und gebe auch anderen Flügeln eine Chance. Du schränkst Dich und die Suche ansonsten zu sehr ein.



und bei dem einen ein berauschendes Gefühl überflutet, das hier jeder glücklichen Käufer eines Instruments erlebt hat (und das man sein Leben lang nicht mehr vergessen wird). Dieses Gefühl schaltet das Denken aus und Du weißt, dass es "Dein" Instrument ist.
Vor vielen Jahren habe ich bei Oberlinger in Windesheim (nach etlichen Tests verschiedener Marken) einen mittleren Steinway in die Finger bekommen und war wie elektrisiert. Ich hatte mich ohne große Erwartung rangesetzt, weil er äußerlich total heruntergekommen war. Nach drei Stücken verschiedener Tonarten, wollte ich wirklich nichtmehr aufstehen, wobei mich der äußere schäbige Zustand nicht mehr störte.
Liebe macht offenbar auch hier blind,
aber nicht reich, denn 40000 DM trennten uns schließlich.

Oberlinger existiert in dieser Form nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elisa

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
11
Reaktionen
5
Elisa, bitte spiele so viele Flügel an wie möglich. Irgendwann wirst Du Deinen Flügel finden, bei dem Dein Herz schneller schlägt und in den Du Dich verlieben wirst. Genau das ist dann der Flügel, den Du kaufen solltest. Egal, welche Marke.
Gehe nicht nach Marken, sondern nimm das Instrument, von dem du überhaupt nicht mehr aufstehen willst.
Ziehst Du Deine Erkenntnisse aus je einem Flügel dieser Hersteller oder hast Du bereits mehrere Bösendorfer und Steinway angespielt?
Ich wünsche mir auch 'mein' Instrument zu finden :001: Ich habe mehrere Flügel schon gespielt, und Bösendorfer und Steinway gefällt mir am besten. Nun bin ich gezielt auf noch mehrere Bösendorfer und Steinway zu probieren. Ich bin fast jeden WE zur Pianohaus oder Klavierhauer unterwegs.

Kannst Du sagen, was die "Spielart" ausmacht, die Dir gefällt/nicht gefällt?
Ich weiss nicht wie ich beschreiben kann, es ist mehr ein Gefühl. Aber es sollte reaktionschnell sein.

Wenn du einen Flügel mit Totalschaden für 25000€ kaufst, hast du einen sehr großen Wertverlust. Egal welcher Name draufsteht

Das war jetzt ein Extrembeispiel
Ich werde ein Klaviertechniker den Flügel nochmal anschauen, bevor ich was kauft..25K für mich ist schon viel Geld. Aber ich werde es für mein Traum Flügel ausgeben :006:

Vor vielen Jahren habe ich bei Oberlinger in Windesheim (nach etlichen Tests verschiedener Marken) einen mittleren Steinway in die Finger bekommen und war wie elektrisiert. Ich hatte mich ohne große Erwartung rangesetzt, weil er äußerlich total heruntergekommen war. Nach drei Stücken verschiedener Tonarten, wollte ich wirklich nichtmehr aufstehen, wobei mich der äußere schäbige Zustand nicht mehr störte.
Liebe macht offenbar auch hier blind,
aber nicht reich, denn 40000 DM trennten uns schließlich.

Oberlinger existiert in dieser Form nicht mehr.
Am Anfang probiere ich fast alles Flügel...ich landet immer an den Teueren. Jetzt werde ich nur der Flügel, den ich leisten kann, probieren. Mein leben ist viel leichter :006:
 
S

schmickus

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
359
Reaktionen
388
Shigeru Kawai nicht vergessen!
 
Muck

Muck

Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
964
Reaktionen
1.484
Für Klassik ist der Bösendorfer ungeschlagen. Weicher Klang wunderbar
....sagt der Bach-Experte :007:

@Elisa, hör darauf, was hier schon mehrfach gesagt wurde: spiel so viele Instrumente an, bis du dein Instrument gefunden hast und mach das nicht von einer Marke abhängig. Ohne Frage baut Bösendorfer leckere Flügel, aber du läufst ja auch nicht rum (hoffe ich mal) und schaust nur nach blauäugigen blonden Männern Ausschau. Da gibt's ja viel mehr, und vielleicht ist es der pummelige Italiener, bei dem du dich wohl fühlst ;-)
 
 

Top Bottom