Worauf üben, Flügel oder Klavier?

  • Ersteller des Themas tomita3
  • Erstellungsdatum

T
tomita3
Dabei seit
13. Dez. 2009
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Ich habe vor nächstes Jahr bei "Jugend musiziert" teilzunehmen und habe gehört, dass man da auf einem Flügel vorspielen soll.
Ich habe ein Klavier zu Hause und frage mich, ob man vorher die Stücke lieber auf einem Flügel mal geprobt haben soll.
Gibt es dermaßen große Unterschiede wenn man Jahre lang auf einem Klavier übt und dann aufeinmal auf einem Flügel spielen soll?
Ich kenne bislang nur den Unterschied zwischen E Piano und Klavier, der für mich schon extrem ist.
Ist das beim Flügel auch so?

Ich freue mich auf Antworten :D

LG
 
silversliv3r
silversliv3r
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
368
Reaktionen
0
Der Unterschied ist lange nicht dermaßen riesig, wie der Unterschied zwischen einem Klavier und einem E-Piano, da beide ja eine akustische Tonerzeugung haben. Das Spielgefühl ist auch anders, noch viel mehr unterscheidet sich aber der Klang. Man kann auf einem guten Flügel deutlich differenzierter spielen, das muss man natürlich aber erstmal lernen, wenn man es vorher nie richtig gemacht. Ein großer Unterschied besteht dann noch beim linken Pedal, beim Klavier verringert es die Lautstärke, beim Flügel verändert es durch den Anschlag von nur zwei Saiten auch den Klang, er ist viel weicher.

Im Grunde genommen ist es nicht unbedingt notwendig vorher auf einem Flügel zu spielen, aber wenn die Möglichkeit besteht, dann sollte man sie schon nutzen, da es auf jedenfall sinvoll ist.
 
X
xXpianOmanXx
Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
es kommt auf das klavier an welches man mit nem flügel vergleicht.
generell lässt sich aber sagen dass flügel zum einen eine härteres, klarer definiertes anschlagsfeeling haben und zum anderen natürlich - wie schon gesagt wurde - der klang um einiges differenzierter ist..
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.173
Reaktionen
9.384
Wenn Du irgendeine Chance hast, so übe auf einem Flügel. Und wenns nur einmal eine halbe Stunde ist. Der Flügel bietet viel mehr Ausdrucksmöglichkeit und die solltest Du nutzen (können). Gehe notfalls in ein Klaviergeschäft und übe dort! Am besten auf vielen verschiedenen Flügeln!!!!
 
DonBos
DonBos
Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.260
Reaktionen
1.046
Ich kann fishermans Empfehlung auch nur voll unterschreiben!

Ich selbst habe auch nur ein Klavier und komme quasi so gut wie nie dazu, auf einem Flügel zu spielen/üben. Jetzt übers Wochenende war ich aber mal wieder an einigen Flügeln, und die musikalischen (und auch teils technischen) Möglichkeiten die man da beim Spielen hat, sind doch um einiges größer als die Möglichkeiten am Klavier. Ich war selbst überrascht, was ich bei meinem eigenen Spiel vergangenes Wochenende an den Flügeln hören konnte (sowohl im Guten als auch im Schlechten), was mir beim Üben am Klavier gar nie richtig bewusst war.

Gerade wenn es um einen Wettbewerb geht (Jugend musikziert), solltest du meiner Meinung nach auf jeden Fall zuvor schonmal auf Flügeln gespielt haben, Überraschungseffekte direkt im Wettbewerb sind eher sehr sehr schlecht und zumindest in diesem Fall ein Stück weit vermeidbar.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.173
Reaktionen
9.384
... vor allem bist Du definitiv im Nachteil gegenüber den glücklichen Flügelbesitzern. Also: Rin in den nächsten Laden. Wer bei JuMu antritt, ist sicher auch gern gesehen und gehört.
 
 

Top Bottom