Sollte ich einen Flügel wollen?

V

Voldeck

Dabei seit
20. Jan. 2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

noch einmal vielen lieben Dank für all die Ermunterungen und Hinweise! Ich bin inzwischen überzeugt, dass mir ein deutsches Instrument tendenziell lieber wäre, aber in meinem Fall ein "Asiate" von guter Qualität auch eine sehr gute Lösung sein könnte. Vielleicht wird es ja wirklich der eingangs erwähnte Feurich? Ein C3 von Yamaha liest sich aber auch vernünftig.

Liebe Grüße
Volker
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
15. Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
...überzeugt, dass mir ein deutsches Instrument tendenziell lieber wäre, aber ... ein "Asiate" .... auch eine sehr gute Lösung sein könnte.

Zwischen dem was du liebst, Volker, und dem was du vernünftig findest, können unüberbrückbare Welten liegen.
Willst du ein deutsches Fabrikat, so wie bei deinen bewusst gewählten Möbeln? Dann Punkt. Schluss mit Yamaha, egal wie gut. Das wird dann nix...
Aber wie gesagt, dem von dir geschilderten Wunschprofil nach passt m. E. der C3 prima. Also lern den kennen und suche ggf. dann nach vergleichbaren endemischen Sahnestückchen.

Gruß
Martin
 
V

Voldeck

Dabei seit
20. Jan. 2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe gestern in Oberthulba noch ein paar Flügel angespielt (noch einmal schöne Grüße an Fisherman, dessen Feurich ich auch anschauen durfte ;-)). Gefallen haben mir einige Yamaha (S6 war toll, C3/5 gut) und sehr gut auch ein Grotrian Steinweg von 1975 (mit 23k aber einfach zu viel Geld). Ich glaube, dass ich einen recht brillant klingenden C3 suche. Das "deutsche Instrument" ist für mich nice to have. Sollte ich in 10 Jahren mein Instrument fürs Leben kaufen, spielt das vielleicht eine größere Rolle als heute.

Mit etwas Suchen - wieviel muss ich denn für einen guten, nicht zu alten, optisch praktisch neuen C3 rechnen?

Gefunden habe ich derzeit so etwas:
BJ Preis Quelle
1984 12000 Händler
1991 10000 privat, mein Bauchgefühl: 1-2k zu teuer?
1995 11450 privat
1998 10000 privat, ggf. aber schon verkauft
1999 12900 Händler
2007 15800 Händler

Beim Flügel für 12900,- bin ich latent skeptisch:
Reha Piano - Klaviere und Flügel
"Der Flügel ist mit einer Silent-Vorrichtung ausgestattet. Diese Vorrichtung ermöglicht es auf einem im Flügel untergebrachten Clavinova über einen Kopfhörer, also für den Zuhörer lautlos zu spielen. Diese Vorrichtung ist keine originale Yamaha Vorrichtung. "

-> Sollte ich davon lieber gleich die Finger lassen?

Was wäre denn eine gute Größenordnung? Grundsätzlich hätte ich ja etwas Zeit zum Suchen/Warten, aber dabei würde ein Anhaltspunkt viel helfen ;-)

Besten Dank und liebe Grüße!
Volker
 
V

Voldeck

Dabei seit
20. Jan. 2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wieder einmal hallo zusammen!

Ich hatte zuletzt leider sehr wenig Zeit, am PC zu sitzen. Dafür sitze ich seit ein paar Wochen auch viel lieber vor meinem Flügel :)

Es ist jetzt ein C3S BJ 2004 geworden. Die Silent-Mechanik war im Nachhinein eine absolut gute Entscheidung - nutze ich viel, wenn Abends der Vermieter daheim ist. Nunja, ging dann auf einmal doch sehr schnell - die Lieferung erfolgte direkt zwei Tage nach Kauf. Das war noch einmal ziemlich schweisstreibend insbesondere für mich, denn im Treppenhaus waren nur 2-3 cm Luft...

Falls es anderen zur Orientierung dienen kann: Der 2007er für 15800 war sofort weg, ein 2010er für 19000 ebenfalls. Das waren offenbar die guten Angebote...

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und versuche jeden aufkeimenden Gedanken daran, dass es doch eine Schnapsidee gewesen sein könnte, zu verdrängen - jetzt ist es eh zu spät ;-)

Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich hier wohl wieder weiter posten. Ganz bestimmt zum Thema Raumakustik - dann aber natürlich in einem anderen Thread in einem anderen Bereich.

Bis hierhin erstmal vielen lieben Dank noch einmal für die Unterstützung!

viele Grüße
Volker
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.118
Reaktionen
9.243
Gratulation - das war alles bestimmt richtig. Wenn man den Vermieter "um die Ecke" hat und ein sensibler Mensch ist, dann spielt man einfach gehemmt. Silent war sicher eine gute Entscheidung. Hau rein, Volker!

PS. Die Pralinées waren lecker - darfst gerne wieder kommen ;-)
 
Aleko

Aleko

Dabei seit
15. Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
32
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Flügel :)
Berichte ruhig über deine Optimierungen der Raumakustik, das ist im Moment ein brennendes Thema bei mir.
Aber einen Tipp kann ich dir schon mal geben: auf keinen Fall einen dicken Hochflorteppich unter den Flügel legen, denn
der Klang wird zu einem toten Brei: quasi unerträglich. Den Fehler habe ich schon gemacht, jetzt liegt der blöde 20kg schwere Teppich im anderen Zimmer herum und wartet, bis ich den zur Ikea bringe, worauf ich absolut null Bock hab.
 
 

Top Bottom