Wie antippen?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von seba86, 5. Jan. 2007.

  1. seba86
    Offline

    seba86

    Beiträge:
    19
    Hi Leute,
    ich spiele eine einfache Version von Stewarts Sailing. Die linke Hand spielt dabei immer folgendermaßen in Achteltakt: g - c' + e' - g c' + e' usw. also immer eine Note mit dem kleinen Finger und dann zwei Noten gleichzeitig mit dem Dauem und Zeigefinger und wieder von vorne... Die Frage ist nur, soll ich entweder die Finger jeweils an den Tasten "kleben" lassen nach den Spielen oder soll ich sie unmittelbar vor dem Spielen bzw. unmittelbar danach erheben und dann draufhauen? Ich spiele ein Keyboard...
     
  2. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Das kommt auf den Notenwert an. Wenn die Noten alle gleich ausschaun und ohne Haltebogen oder so, dann immer die vorher gespielte Note absetzen.
     
  3. seba86
    Offline

    seba86

    Beiträge:
    19
    Genau, die sind ohne Haltebogen und schaun alle gleich aus. Also lass ich sie dann an den Tasten dran... Vielen Dank :)
     
  4. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Aber nicht Halte- und Bindebögen verwechseln!

    Wenn Bindebögen (Bögen zwischen verschieden Noten), dann heißt das legato, also schön gebunden spielen, aber trotzdem absetzen.
    Haltebögen sind eine Verbindungen zwischen einer Note und der selben Note im nächsten Takt. So werden die Notenwerte addiert und gehen über den Takt hinaus.
     
  5. seba86
    Offline

    seba86

    Beiträge:
    19
    Nochmal danke für die Info... Muss mal mehr Theorie aneignen