Was haltet Ihr von einen Yamaha SU7 131 cm hoch

N

nemu

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
was haltet Ihr von einen Yamaha SU7 131 cm. Hat jemand von euch es schon gespielt?

Gruß Jule
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Das kann ich so nicht sagen.
Das SU7 kostet Liste über 21.000,- Euro, der Strassenpreis liegt deutlich niedriger aber immer noch auf einem Niveau, bei dem man auch über ein junges gebrauchtes Markenklavier der Spitzenklasse nachdenken könnte.

Das SU7 ist ohne Zweifel gut, aber ob kleine Unterschiede bei den Filzen, dem Resonanzboden, Agraffen, längere Tastenhebel und die Tatsache von mehr Handarbeit den doppelten Preis eines doch sehr ähnlichen und ebenfalls guten U3 rechtfertigen? :confused:
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.950
Reaktionen
702
Hast recht Klavierbaumeister, da melde ich mich gerne zu Wort.
Wir haben in unserem Geschäft 3 x Yamaha SU-7, Steinway K-132, Bösendorfer 130, Steingraeber 130 + 138, 3 x Schimmel Konzert 132, Kawai K-6, Seiler 132, Sauter 130, 3 x Wilh.Steinberg 128 usw. stehen und mir gefallen die SU-7 am Besten.
Aber wie immer ist das natürlich Geschmackssache.
 
T

taste

Guest
Essex

Das Y-SU7 ist SPITZE - allerdings auch sehr gut bezahlt.
Dennoch würde ich Alternativen ausprobieren; bei etlichen Berufsmusikern wird mittlerweile die Essex-Serie mit in die Kauf-Optionen eingebunden. Auch ich war anfangs skeptisch - aber die Instrumente, besonders das 123-er Klavier, sind einfach sensationell und beeindrucken in allen erforderlichen Parametern (auch im Preis-Leistungs-Verhältnis). Ein hoher Preis alleine ist keine Garantie für Qualität - und so schön auch Handarbeit sein mag, maschinelle Fertigung hat eben auch ihre Vorteile. Das hört man nicht immer gerne (...). Aber - wenn das Ergebnis stimmt...?!
Also: Beziehe die Essex-Instrumente in deine Auswahl mit ein - ich wünsche dir viel Erfolg!!!
 
N

nemu

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten. Ich hatte gestern mal die Gelegenheit ein Yamaha SU-7 hier in Bonn probezuspielen. Ich muss sagen ich bin begeistert. Den klaren transparenten Klang des SU-7 mag ich sehr. Die Mechanik lässt sich toll spielen. Die Tasten sind mit einem Elfenbeinersatz belegt, der sich sehr angemenm spielen lässt. Gefällt mir ehrlich gesagt noch besser als das gebrauchte Steinway V-125 und das neue Bechstein E 124, das ich gespielt habe ("Duck! Bitte nicht schlagen!"). Ein neues Blüthner B 132 habe ich auch gespielt, die entspricht jedoch nicht so meinen persönlichen Klangvorstellungen.

Einzig einen kleiner Steingräberflügel (155 cm) aus den sechsziger Jahren gefällt mir ebenfalls sehr gut. Na ja, mal schauen. Eigentlich wollte ich mir ja keinen Flügel anschaffen. Muss diese Einstellung aber wohl nochmal überdenken.

Gruß Jule
 
 

Top Bottom