Stravinsky - Les Noces

  • Ersteller des Themas tornado12
  • Erstellungsdatum

T
tornado12
Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
Hi Leute,
ich richte eine Bitte an euch:
Könnt ihr mir sagen wo ich die Noten für die vier Klaviere der Besetzung finden
kann? Mein Bruder und ich suchen schon länger und wir können diese Noten
einfach nicht finden...

Danke im Voraus und LG,
Anton
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Hi, Anton!

Die Rechte an "Les Noces" hat der Chester-Verlag.
Als Kaufmaterial sind Dirigierpartitur, Studienpartitur und Klavierauszug verfügbar -
leider nicht die Einzelstimmen (4 Klaviere, 6 Schlagzeuger);
die gibt es nur als Leihmaterial zu Aufführungszwecken.

Wenn Du trotzdem versuchen willst, da heranzukommen:
Der Sikorski-Verlag in Hamburg ist Ansprechpartner für Chester-Leihmaterial.
Ich weiß nicht, ob der Verlag das kurzfristig zu Studienzwecken mal rausrückt -
die Leihgebühr ist jedenfalls ruinös.

Wie geht's Deinem Schlüsselbein?

Gruß, Gomez
 
T
tornado12
Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
Hi, Anton!

Die Rechte an "Les Noces" hat der Chester-Verlag.
Als Kaufmaterial sind Dirigierpartitur, Studienpartitur und Klavierauszug verfügbar -
leider nicht die Einzelstimmen (4 Klaviere, 6 Schlagzeuger);
die gibt es nur als Leihmaterial zu Aufführungszwecken.

Wenn Du trotzdem versuchen willst, da heranzukommen:
Der Sikorski-Verlag in Hamburg ist Ansprechpartner für Chester-Leihmaterial.
Ich weiß nicht, ob der Verlag das kurzfristig zu Studienzwecken mal rausrückt -
die Leihgebühr ist jedenfalls ruinös.

Wie geht's Deinem Schlüsselbein?

Gruß, Gomez
Hallo Gomez,
meinem Schlüsselbein geht es gut (das war sowieso der Oberarmknochen,
hat der Arzt gesagt (dem geht´s aber auch gut)).
Danke für die Antwort. Bei Sikorski hab ich jetzt geguckt, dort hab ich nur
die Partitur gefunden. Ansonsten könnte ich Kontakt mit denen aufnehmen.
Soll ich das machen?
Hier noch eine tolle Aufnahme mit Karel Ančerl.
Hoffnungsvolles Warten auf Informationen und LG,
Anton
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Les Noces

Hai, Anton,

fein zu hören, daß es Dir besser geht!

Sikorski hat keine Rechte an Strawinsky-Kompositionen,
ist aber in Deutschland Ansprechpartner für Chester-Leihmaterial.
Fragen würde ich dort auf alle Fälle mal - und bitten,
ob man Dir das Aufführungsmaterial zu Studienzwecken überläßt.
Wenn Du an einer Hochschule bist und Dein(e) Klavierdozent(in)
gute Kontakte zum Verlag hat, überlaß das Sondieren ihm/ihr:

http://www.sikorski.de/

Kaufmaterial findest Du in jeder gutsortierten Musikalienhandlung:

Klavierauszug (russ./frz.) CH09718 - 53,00 Euro
Klavierauszug (engl./dt.) CH56713 - 70,95 Euro
Studienpartitur (russ./frz.) CH00045 - 38,95 Euro
Dirigierpartitur (russ./frz.) CH61799 - 88,50 Euro

Du siehst, die Preise bei Chester sind wie der gleichnamige Käse: gesalzen.

Gruß, Gomez

P.S. Die Ancerl-Einspielung liebe ich auch sehr!
 
T
tornado12
Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
Hai, Anton,

fein zu hören, daß es Dir besser geht!

Sikorski hat keine Rechte an Strawinsky-Kompositionen,
ist aber in Deutschland Ansprechpartner für Chester-Leihmaterial.
Fragen würde ich dort auf alle Fälle mal - und bitten,
ob man Dir das Aufführungsmaterial zu Studienzwecken überläßt.
Wenn Du an einer Hochschule bist und Dein(e) Klavierdozent(in)
gute Kontakte zum Verlag hat, überlaß das Sondieren ihm/ihr:

http://www.sikorski.de/

Kaufmaterial findest Du in jeder gutsortierten Musikalienhandlung:

Klavierauszug (russ./frz.) CH09718 - 53,00 Euro
Klavierauszug (engl./dt.) CH56713 - 70,95 Euro
Studienpartitur (russ./frz.) CH00045 - 38,95 Euro
Dirigierpartitur (russ./frz.) CH61799 - 88,50 Euro

Du siehst, die Preise bei Chester sind wie der gleichnamige Käse: gesalzen.

Gruß, Gomez

P.S. Die Ancerl-Einspielung liebe ich auch sehr!
Hi Gomez,
Ich kenne einen Verlag (Kalmus), der diese Noten hat und verkauft, aber
nicht nach Europa verkauft, weil Stravinsky noch nicht vor 70 Jahren
gestorben ist.
Gruß, Anton
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Ich kenne einen Verlag (Kalmus), der diese Noten hat und verkauft,
aber nicht nach Europa verkauft, weil Stravinsky noch nicht vor 70 Jahren
gestorben ist.

Was Kalmus vor etlichen Jahrzehnten getan hat,
ist nach europäischem Verständnis Urheberrechtsbruch.
Er hat Werke bekannter Komponisten - tot oder lebendig -
einfach in den USA nachdrucken lassen, ohne sich um
das Copyright zu kümmern - reinste Wildwestmethoden!
Möglich war das, weil die USA seinerzeit das europäische Copyright
nicht anerkannt haben.

Die Kalmus'schen Strawinksy-Ausgaben sind nach hiesigem Verständnis Raubdrucke,
und Boosey, Chester, Schott, Forberg und wer immer sonst Strawinsky verlegt hat,
sorgen dafür, daß diese Ausgaben hier nicht vertrieben werden dürfen -
vollkommen zu Recht.

Gruß, Gomez
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T
tornado12
Dabei seit
8. Okt. 2009
Beiträge
730
Reaktionen
2
Ansichtspartitur bekommen! Danke!
 
 

Top Bottom