pop klaviernoten für anfänger

  • Ersteller des Themas Fernanda Escartin
  • Erstellungsdatum
F

Fernanda Escartin

Dabei seit
März 2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
welche pop klaviernoten würdet ihr für anfänger empfehlen aber bitte nicht elton john oder sowas das mag ich gar nicht gerne. es darf ruhig schon etwas feziger sein, gell.

fernanda
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Warum magst Du denn Elton John nicht, der hat doch ein paar coole fetzige Sachen gemacht. Kennst Du "TOM'S POP PIANO"? Die Sachen sind zwar nicht unbedingt schnell aber coole Pop-Songs für Klavier.

fido
 
F

Florian

Dabei seit
März 2006
Beiträge
13
Reaktionen
0
Es gibt eine Serie, die heißt "Easy Pop" von Daniel Hellbach. Das könnte genau das richtige für Dich sein. Wie der Name schon sagt, sind das leicht spielbare Pop-Songs für Klavier.

Flo
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
Von H.G. Heumann gibt´s unzählige Pop-Hefte. Müsstest mal stöbern, was Dir da so zusagt.
 
A

Anonymous

Dabei seit
März 2006
Beiträge
981
Reaktionen
10
viell. "jürgen moser" "rockpiano band 1"
gruß
 
$

$okow

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich weiß ja nicht, aber das Rockpiano von Moser find ich nicht grade ein Anfängerwerk...na gut der Begriff Anfänger ist ja auch gut dehnbar :lol:

Greetz

$okow
 
Elio

Elio

Dabei seit
März 2006
Beiträge
642
Reaktionen
1
Hi,

also ich hab damals ein paar nette Stücke gefunden (annonciert bei eBay) von Mathias Claus, ich weiß nicht, ob er sein Jazz-Pack oder Pop-Pack noch anbietet, aber die Stücke haben mir gefallen, nicht langweilig, von fetzig bis ruhig und jazzig. Frag einfach mal an.

Man konnte sein Stücke auch irgendwo auf einer freien amerikanischen Seite anhören und dann entscheiden, wovon man die Noten haben möchte.

http://www.mathiasclaus.com/
Elio
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
10.945
Reaktionen
5.759
...sondern schon mit Notenkenntnissen, aber kaum Technik in den Fingern, was kann man dann empfehlen?
Da Du ja an allen Ecken und Enden nachfragst...
Bemühe mal Mr. SuFu (die Suchfunktion) nach Wörtern wie "Czerny", "Hanon", "Fingerübungen" oder was dir sonst noch so einfällt, auch zu Deinem Pop- Klavierschulenproblem. Du wirst eine ganze Menge Infos finden, Du warst sicher nicht der Erste und Einzige mit diesen Fragen!

Viel Erfolg!
Falls Du nichts Passendes findest, kannst Du ja nochmal posten!

Klavirus
 
O

ozzy66

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallöchen,

da ich auf ähnlicher Suche bin, erlaube ich mir, diesen antiquirten Faden wieder hochzuwürgen. ;)

Mein Anliegen: ich suche Noten für Pop-/ Rock- /Blues, und zwar keine Balladen, sondern schnellere Stücke für mich - einen fortgeschrittenen Anfänger :D.

Ja, ja, ich weiß, die Suchfunktion (habe ich schon ausgiebig bemüht) und stöber doch mal (ich kann für heute keine Hefte mehr sehen) :). Was ich bisher gefunden habe sind Mixturen Pop & Klassik oder Pop gemischt (Balladen und anderes), Heumanns Sammelsurien, Pop Classics oder Best-of-Kram. Alles schön und gut, aber ich hätte eigentlich gerne Unterstützung in folgendem Anliegen: wie bzw. mit welchem Heft lernt man schnellere Pop- und Rock- bzw. Bluesrhythmen ohne dass man im gleichen Heft Balladen oder andere Besänftiger mitgeliefert bekommt?
Ich denke da an so eine Art Schule der Geläufigkeit der Popmusik...wehe es sagt jetzt jemand Hanon... :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

P

pianomobile

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
773
Reaktionen
1
Na Spaß beiseite: Soll das Ganze jetzt wirklich etudenhaft aufgebaut sein, oder geht es einfach um flotte Spielstücke? Und welchen Schwierigkeitsgrad darf das Programm denn haben?
Was hast Du denn bereits gespielt?
 
O

ozzy66

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hmh, taugen diese Fibeln denn wirklich etwas? Es gibt so viele widersprüchliche Ansichten darüber... :confused:
ja! Etudenhaft muss nicht sein.
Und welchen Schwierigkeitsgrad darf das Programm denn haben?
Was hast Du denn bereits gespielt?
Nun, ich bin kein blutiger Anfänger mehr, aber auch noch kein treffsicherer Fortgeschrittener. So etwas wie den Konzertband oder den Klassikband von Heumann kann ich sicher spielen, wenn auch nicht fehlerlos. :D
 
P

pianomobile

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
773
Reaktionen
1
Hmh, taugen diese Fibeln denn wirklich etwas? Es gibt so viele widersprüchliche Ansichten darüber... :confused
Ich kenne jetzt nur den Jazz-Band. Im Grunde genommen sind das Fingerübungen mit jazzigem Material, also augenscheinlich nicht das, was Du suchst. Für schlecht halte ich den Band nicht, aber er macht nur Sinn (wie bei allen Hanons), wenn man ihn unisono in allen Tonarten übt.
Wenn Du nur „fetzige Stücke“ suchst, wirst Du wahrscheinlich eher in Richtung Boogie suchen müssen (vielleicht: https://www.clavio.de/shop/klaviernoten/barrelhouse-and-boogie-piano-cd-kriss-eric-ed.html), aber auch da musst Du mit dem einen oder anderen Medium- oder Moderately-Tempo rechnen.
Ich hätte Dir ja sonst noch J. Mosers „Rock-Piano“ oder den „Jazz Parnass“ von M. Schmitz nahegelegt, und über Tim Richards „Blues Piano“ wurde ja auch schon geschrieben (https://www.clavio.de/forum/klaviernoten-cds-buecher-software/2297-blues-piano.html)
Aber die sind auch nicht alle „nur schnell“.
Pop-Bände ohne Balladen wirst Du schwer finden, da die Pop-Ballade ein wesentlicher Bestandteil dieses Stils ist. Es wird Dir also wahrscheinlich nichts anderes übrigbleiben, als mehrere Bände zu besorgen und Dir die schnelleren Stücke auszusuchen.;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
O

ozzy66

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Danke vielmals erstmal! Ich werde mir die Papierchen einmal ansehen.
:p :blues: 8)
 
 

Top Bottom