Musik- & Klavierquiz

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von David, 4. Apr. 2006.

  1. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    @pp

    Ich hab' nur Luschen auf der Hand. Der Stich ist dir! :?
     
  2. no peil
    Offline

    no peil

    Beiträge:
    160
    never give up

    @tosca

    never give up
    just put some silly questions

    vermutlich steht jenes Heftchen auch in Deinem Regal - aber muss natürlich nicht sein. Aber sollte. Aber wenn Du schon Jo Päng spielen tust.
    für heute lass ichs mal gut sein-es ist des grübelns ein Ende
    no peil :roll:
     
  3. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Bei A.A. fällt mir höchstens Harald Juhnke ein, aber sonst nix. :?
     
  4. no peil
    Offline

    no peil

    Beiträge:
    160
    @Tosca

    Hey Du hast Kompositionen von good old Harry im Regal stehen? Wahrscheinlich ziemlich Dicker Wälzer und wennsten aufklapps is innen hohhl und dann kommt Flachmänneken rausjeplumpst wa?
    Ne Haralds Pianistische Fähigkeiten sind sicher nicht so gut wie die von andere Leuts, ne.
    Und derdiedas gesuchte hat noch ein Vornamen und der fängt mit dem gleichen Bachstuben an wie sein Familienname. Aber Stückchen weiter im Alfabeet. Und das Klavierspielen wurde vom Vater gelernt mit 4 Jahren. Sagt meine Freundin Viki Pedia.
    nu is gnuch für heute
    no peil
     
  5. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Was ist das für ein Stück?

    Hallo Leute,

    jetzt versuche ich mal, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, nämlich einmal ein Rätsel aufzugeben und gleichzeitig damit mein "Problem" zu lösen:

    Ich habe hier die vor 25 Jahren mal kopierten Noten eines Stückchens, habe aber keine Ahnung mehr, von wem es ist. Vielleicht kennt es einer von euch. Da ich leider nicht weiß, wie man ein Bild hier rein kriegt, beschreibe ich das Stück mal, so gut es geht.

    Es heißt "Novelle", ist in d-Moll (sprich 1 b), im 6/8-Takt, Angabe "Molto sostenuto", 2 Seiten und leicht.
    Der erste Takt hat in der rechten Hand komplett Pause, links sind zwei punktierte Viertel-Akkorde, und zwar d/a erst ganz tief dann eine Oktave höher im Bassschlüssel. Das wiederholt sich links noch 5 Takte lang so. Rechts fängt es im 2. Takt bei der letzten Achtel mit e an und geht dann mit d/f weiter.

    Meine Klavierlehrerin hat auf Grieg getippt, aber da habe ich nichts gefunden. Es kommt mir eigentlich auch ein bisschen moderner als Grieg vor.

    Wenn jemand das Stück kennt, freue ich mich sehr über des Rätsels Lösung.

    In die Tasten gehauene Grüße von
    Tosca
     
  6. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Oooops, ich hab grad gemerkt, dass ich ja gar nicht "dran" war... Asche auf mein Haupt... *schäm*

    Kennt trotzdem einer das Stück? :twisted:
     
  7. David
    Offline

    David

    Beiträge:
    948
    Re: Was ist das für ein Stück?

    A) wo ist hier
    B) was ist gemeint
    C) Um das Rätsel kümmere ich mich (von no peil erstmal)
     
  8. David
    Offline

    David

    Beiträge:
    948
    Toll Such dir
    einen aus

    Toll alle, alle Werke die ich spiele wurden komponiert!

    Wow eine Weisheit!

    Hey wasn dit.

    Toll, weiß jeder was damit anzufangen!

    Wie man es machen soll: Im richtigen Moment die richtige Taste richtig treffen.

    Keiner weiß, was gemeint ist!
     
  9. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Re: Was ist das für ein Stück?

    Über google gelangt man mit Deinen Angaben an Burgmüller:
    http://www.burgmueller.com/werke.html

    Es gibt ein Lied, welches Novelle heißt, im 6/8 Takt steht und in A-Dur steht, das würde ja dann auch zu d und a passen.
    Nr. 3 Aus der Novelle "Der Sänger" (Aloys Schreiber) Allegretto A-dur 6/8
    Entstanden 1827

    Aber moderner als Grieg schonmal nicht...
    Elio
     
  10. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Hallo Elio,

    danke für den Versuch, war aber leider kein Treffer. A-Dur kann ja auch nicht sein, weil das Stück ein "b" hat, und es ist ein reines Klavierstück. Mit Googeln bin ich ja auch nicht weitergekommen. Ich kann nur drauf setzen, dass es einer wirklich zufällig kennt.
    Wenn es jetzt nicht klappt, dann werde ich es irgendwann mal einspielen, wenn ich es wieder geübt habe, und vielleicht können wir bis dahin ja MP3s einstellen... :wink:

    Gruß
    Tosca
     
  11. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Es geht weiter

    @piano player
    1.Don't panic Du kriegst das schon noch raus - oder jemand anderer der schneller ist oder an der richtigen Stelle nachschaut - wie auch immer.
    Übrigens erstaunlicherweise fehlt jener Musiker in Deiner gelinkten Liste bei unserer aller Freundin Wicki P. Dia. Dafür gebühren Dir schonmal paar Punkte;-)
    @ everybody
    Übrigens alles was ich geschrieben hab ist Wahr, zumindest nach meinem besten Wissen und Gewissen und allen mir zur Verfügung stehenden Infoquellen. Geschwört!
    Zusammenfassend:Wanted Name
    Musiker, Heft mit Kompositionen, davon 5 kurz nacheinender um den Zyklus abzuschließen, Nr.6 ist motorisch geeignet zum warmspielen, die Stücke sind nicht schwer, Nationanalität nicht deutsch, hinten im Heft Ratschläge vom Musiker, zwei Vornamen fangen mit A an der dritte mit dem gleichen Buchstaben wie der Nachname, Klavierunterricht beim Vater ab 4, Musik wurde explizit nicht nur für das Klavier geschrieben, Bei Wicki P. Dia finden sich sowohl Werk als auch Autor, das Werk (also das was im Heft notiert ist) wurde schon gelegentlich von verschiedenen Musikern öffentlich gespielt.
    Also alle die Informationen oben hatte ich bisher rausgerückt.
    Hier im Forum tauchen Wek und Autor an verschiedenen Stellen auf.
    Mit dem dritten Vornamen ist der gute bekannt wie ein bunter Hund.
    Das andere Instrument für das komponiert wurde war eine Zeitlang nicht so hipp, wird auf vielen Stagepianos aber ganz gut abgebildet.(klanglich)
    no peil machts nicht zu einfach

    :twisted:
     
  12. Anonymous
    Offline

    Anonymous

    Beiträge:
    981
    Es geht weiter

    @piano player
    1.Don't panic Du kriegst das schon noch raus - oder jemand anderer der schneller ist oder an der richtigen Stelle nachschaut - wie auch immer.
    Übrigens erstaunlicherweise fehlt jener Musiker in Deiner gelinkten Liste bei unserer aller Freundin Wicki P. Dia. Dafür gebühren Dir schonmal paar Punkte;-)
    @ everybody
    Übrigens alles was ich geschrieben hab ist Wahr, zumindest nach meinem besten Wissen und Gewissen und allen mir zur Verfügung stehenden Infoquellen. Geschwört!
    Zusammenfassend:Wanted Name
    Musiker, Heft mit Kompositionen, davon 5 kurz nacheinender um den Zyklus abzuschließen, Nr.6 ist motorisch geeignet zum warmspielen, die Stücke sind nicht schwer, Nationalität nicht deutsch, hinten im Heft Ratschläge vom Musiker, zwei Vornamen fangen mit A an der dritte mit dem gleichen Buchstaben wie der Nachname, Klavierunterricht beim Vater ab 4, Musik wurde explizit nicht nur für das Klavier geschrieben, Bei Wicki P. Dia finden sich sowohl Werk als auch Autor, das Werk (also das was im Heft notiert ist) wurde schon gelegentlich von verschiedenen Musikern öffentlich gespielt.
    Also alle die Informationen oben hatte ich bisher rausgerückt.
    Hier im Forum tauchen Werk und Autor an verschiedenen Stellen auf.
    Mit dem dritten Vornamen ist der Gute bekannt wie ein bunter Hund.
    Das andere Instrument für das komponiert wurde war eine Zeitlang nicht so hipp, wird auf vielen Stagepianos aber ganz gut abgebildet.(klanglich)
    no peil machts nicht zu einfach

    :twisted:
     
  13. no peil
    Offline

    no peil

    Beiträge:
    160
    Sorry

    mein blöder Puter hat mich unbemerkt ausgeloggt - sag ich jetzt einfach mal so!
    Also das oben war ich - mea maxima culpa -
    Herrzlichste Grüße
    no peil
     
  14. no peil
    Offline

    no peil

    Beiträge:
    160
    noch eins drauf

    Nr.6 ist in h moll (2 ##) notiert als 3/4 und endet auch schön auf h.
    Es dauert noch keine 3 Minuten obwohl es das längste Stück der Sammlung ist. Nee, is nich der drei Minutenwalzer :-)

    So jetzt geb ichs auf wenns jetzt keiner weiß dann zieh ich nach Asien und esse nur noch Geflügel trotz Geflügelgrippe und versteigere meinen nick meistbietend.

    no peil grüßt schonmal den hoffentlich bald strahlenden GewinnerIn :twisted:
     
  15. David
    Offline

    David

    Beiträge:
    948
    Alexander Nikolajewitsch Skrjabin?
     
  16. Ingo
    Offline

    Ingo

    Beiträge:
    17
    aber passt das mit den Buchstabenvorgabe bei den Namen? ich weiß nicht, ich hät ja auf Mozart oder so getippt, aber das passt ja glaub ich auch nicht von den Buchstaben
     
  17. David
    Offline

    David

    Beiträge:
    948
    Namen

    Was tauchte denn sonst noch hier im Forum auf?
     
  18. Ingo
    Offline

    Ingo

    Beiträge:
    17
    liszt? rachmaniov?bach? passt aber alles irgendwie nicht odeR?
     
  19. no peil
    Offline

    no peil

    Beiträge:
    160
    klingt nich wie mozart oder ??

    nope, doppelnope

    Die Nr. 6 fängt wie folgt an:
    die jetzt folgenden 2 Takte sind dreimal hintereinander zu spielen:
    / a'', e'', d'', f#'', c#'',h' (je Achtel)/
    /e'', h', ( c#''(Achtel unbetonter Vorschlag)) d'' (Viertel) c#'', h' (je Achtel)/

    Von den Achteln sind 414 in einer Minute unterzubringen.
    Wers kennt kennt auch den Verursacher!

    no peil
     
  20. Gerds
    Offline

    Gerds

    Beiträge:
    12
    No Peil, Du machst es den Leuten wirklich nicht leicht.

    Da raten die Rachmaninow, Mozart und Bach und wir befinden uns die ganze Zeit im Jazz. Da ich nicht die nächste Frage stellen will, sage ich nicht, wer gemeint ist. Da ich aber will, dass dieser Ratespaß endlich ein Ende nimmt, verrate ich: Es ist nicht Herbie Hancock und sein bekanntestes Stück ist "Spain".