Lückenfüller ca.15 Minuten

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.137
Reaktionen
5.998
Ich stelle gerade mein Programm für meinen Auftritt in San Diego im Februar zusammen. Ich habe etwa 40 Minuten zeit und würde gerne mit den Funérailles und den Schafen anfangen und mit dem Nocturno von York Bowen und Grünfeld Fledermaus enden. Dazwischen habe ich noch etwa 15-17 Minuten Zeit. Was habt Ihr für Ideen? Ich dachte an chopin Balladen 1 und 3...
 
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.561
Reaktionen
19.749
Mein Lehrerin würde sagen, dass dein Programm zuviel Schwarzwälder Kirschtorte und zuwenig Schwarzbrot enthält. :lol:

Deshalb würde ich vielleicht noch eine klassische Sonate oder eine Auswahl Scarlatti-Sonaten dazunehmen. Oder was Neueres - vielleicht die 3 Klavierstücke op. 11 von Schönberg oder eine Auswahl aus der Musica Ricercata von Ligeti.

LG, Mick
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.137
Reaktionen
5.998
Ich arbeite an Beethoven op.109 aber denke das wäre zu früh. Vielleicht die 3. Ballade und vorher noch was anderes. Rachmaninoff Elegie und prokofiev hätte ich sonst im Angebot aber dann müsste ich nochmal umstellen.... Mal überlegen!
 
F

face

Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Ungarische Rhapsody Nr.2 von Liszt vielleicht? Kann die allerdings vom Schwierigkeitsgrad für dich im Moment nicht einschätzen, habe die selbst noch nicht gespielt...
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.607
Reaktionen
8.739
Spaß beiseite:
Beethoven Sonaten: op.28 oder op.78
evtl. Schumann Papillons
Mit einem (Spät-)Klassiker könnte man das Programm stilistisch gut ausgewogen gestalten. Wie op. 78 wäre auch op. 90 zweisätzig gehalten und eine gute Wahl - oder eine Auswahl aus den späten Bagatellen op. 119 bzw. 126?

LG von Rheinkultur
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.137
Reaktionen
5.998
Beethoven habe ich letztes mal dort gespielt... Schubert 946/2 wäre auch eine Möglichkeit!
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Vielleicht Chopin Rondeau op. 16 und ne Scarlattisonate ? Chopin => immer gut mit Scarlatti zusammen.

LG, Olli
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
zuerst ein Fass Bier:super:, darauf Feux Follets von Liszt :idee::lol:
 
  • Like
Reaktionen: LMG

pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.529
Reaktionen
10.974
Wie wär es denn mit einer der schönen kürzeren Mozartsonaten, z.B. KV 282?

Chopin Andante Spianato et Grand Polonaise Brillante op. 22?

Schumann, aus den Fantasiestücken op. 12?
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.137
Reaktionen
5.998
Ich muss es ja auswendig haben bis dahin und alles... aber etwas aus der Klassik zu spielen ist eine gute Idee! Ich werde Schubert 946/2 machen gefolgt von der Ballade Nr.3
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.607
Reaktionen
8.739
nein nein mein Lieber, Fass leeren und Etüde in max.17 min :lol::lol::lol:
Das ist keine Vierbeiner-, sondern Zweibeiner-Quälerei. Solche Vorschläge lese ich gar nicht gerne in meiner Eigenschaft als glühender Verfechter des angewandten Natierschutzes!!!
 

Similar threads

Stilblüte
Antworten
15
Aufrufe
3K
Rheinkultur
Rheinkultur
 

Top Bottom