Komponierspiel D-B-G-Fis

Pitt

Pitt

Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Jemand wieder Lust auf ein Komponierspiel? Ich würd mir diesmal auch mehr Mühe geben... ;)
 
Hammerklavier

Hammerklavier

Dabei seit
26. Sep. 2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
Hm... Dann würde ich sagen: 3 gegen 4 Rhythmus ;)
 
Hammerklavier

Hammerklavier

Dabei seit
26. Sep. 2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
Schade... Hm.. dann bleibt mir wenigstens folgendes:

G
 
Pitt

Pitt

Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Gut! ---------------

Fis
 
C

Child

Dabei seit
9. Nov. 2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
He....

ich verstehe Euer spielt net, würd aber gerne mitmachen
 
Fabian R.

Fabian R.

Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.262
Reaktionen
123
Child, so funktioniert's:

Es werden 4 Töne ohne Vorzeichen genannt. Jeder darf nur einen Ton nennen. Es darf nicht zweimal der gleiche Ton genannt werden. Die Töne befinden sich innerhalb einer Oktave. Sobald 4 Töne zusammen sind, haben Alle bis zu 4 Wochen Zeit, daraus was zu machen. Für Tempo, Schwierigkeitsgrad, Musikstil, Länge, welche Oktave (Tonhöhe), Tonart gibt es keine Regel. Die Töne müssen natürlich als Hauptthema in der hier geposteten Reihenfolge bleiben.
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
7
"ohne vorzeichen" ist aber neu!
 

Fabian R.

Fabian R.

Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.262
Reaktionen
123
Guendola, das sind die Originalregeln vom allerersten Komponierspiel. Mittlerweile wurden aber auch Vorzeichen zugelassen ;-)

Grüße
 
Hammerklavier

Hammerklavier

Dabei seit
26. Sep. 2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
Danke für das Fis^^, mir ist schon eine Idee zugeflogen, die kopiert hier alleridngs KEINE/R !^^
 
Hammerklavier

Hammerklavier

Dabei seit
26. Sep. 2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
Bei mir wird es nach kurzem Überlegen wahrshceinlich ein Tanz, wenn ich mir so die Tänze von anderen Komponisten anschaue, würde ich ihn als ungarisch einordnen.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
d - b - g - fis

und 3 gegen 4 - das ist super - ich mach mit! :D
 
Hammerklavier

Hammerklavier

Dabei seit
26. Sep. 2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
3 gegen 4 nur, wenn man will^^, ich hab was anderes genommen als 3 gegen 4.

at Fred: Da wir alle aus deutschsprachigem Raum kommen, können wir getrost die deutschen Bezeichnungen benutzen ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Fred

Guest
Da wir alle aus deutschsprachigem Raum kommen, können wir getrost die deutschen Bezeichnungen benutzen ;)
Finde ich eine sehr engstirnige Entscheidung. Um aber konsequent zu sein, würde ich an Deiner Stelle schleunigst alle Vortragsbezeichnungen vom Italienischen in's Deutsche übersetzen. :D

Auch würde ich, falls Du Musik bei der dies angewandt wird überhaupt spielst, Akkordbezeichnungen (Akkordsymbole) an's Deutsche anpassen. :D

Auch sollte man bei Solmisationsübungen nicht mehr ut-re-mi-fa-sol-la, sondern c-d-e-f-g-h singen.

Es wäre auch zu überlegen ob man überhaupt das 5-linige Notensystem benutzt, da es ja von einem Italiener eingeführt wurde.

Es lebe die Germanisierung der Musik. :D

P.S.:
Meine ursprüngliche Frage wurde übrigens immer noch nicht beantwortet.
 
 

Top Bottom