Klavierstücke für Anfänger*innen

DonMias

DonMias

Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.523
Reaktionen
3.020
Da steht "everything you see in the movie is Ryan". Da steht nicht "everything you hear in the movie is Ryan," ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stefan379

Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.189
Reaktionen
734
... bedeutet, Gosling hat nachgespielt, was Kerber zuvor eingespielt hat. Also hat Gosling es letztlich doch selbst gespielt (auch, wenn das dann gewissermaßen "Malen nach Zahlen" ist).
Ich denke, man wird bei den Dreharbeiten dieser Szenen die Musik von Kerber abgespielt haben, und Gosling hat möglichst synchron mitgespielt.
 
Ralph_hh

Ralph_hh

Dabei seit
10. Okt. 2019
Beiträge
337
Reaktionen
287
Die facile nach 4 Monaten zu spielen ist ja keine Kunst. Sie richtig, im Tempo und nach was klingend zu spielen schon. Die Takte 18ff sind im Andante ungleich einfacher als im Allegro. 😉 Ich hab als Totalanfänger auch jede Menge viel zu schwerer Profistücke gespielt. Man muss nur die Ansprüche an das Ergebnis sehr weit nach unten schrauben. Kann trotzdem Spaß machen.
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
12. Mai 2018
Beiträge
1.875
Reaktionen
6.561
Ich denke, dass Emilia den zweiten Satz der Facile meint. Liebe Emilia, kauf dir dieses Heft: https://www.stretta-music.de/das-pi...6nifboGpchzb8N3BMWSnxgvBi0YboDlRoCYdEQAvD_BwE - dort sind sehr schöne Stücke aus allen Epochen gesammelt, so dass du eine breite Auswahl hast.

Kostenlos gibt es hier etwas:


Oder frag deinen KL per mail, was er meint.

Liebe Grüße

chiarina
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
17. Mai 2016
Beiträge
1.029
Reaktionen
664
Ich denke, dass Emilia den zweiten Satz der Facile meint. Liebe Emilia, kauf dir dieses Heft: https://www.stretta-music.de/das-pi...6nifboGpchzb8N3BMWSnxgvBi0YboDlRoCYdEQAvD_BwE - dort sind sehr schöne Stücke aus allen Epochen gesammelt, so dass du eine breite Auswahl hast.

Kostenlos gibt es hier etwas:


Oder frag deinen KL per mail, was er meint.

Liebe Grüße

chiarina
Du meinst also, sie hat die Sonata facile parte facile gespielt...
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
450
Reaktionen
718
Grundsätzlich bin ich auch gar nicht so wild darauf, ganz schnell möglichst schwere Stücke zu spielen. Ich hab viele "Standards" noch gar nicht gespielt, die ich vom Niveau her vermutlich schon gut spielen könnte, zB viele Sachen aus dem AMB Notenbüchlein. Da will ich gern noch ganz viel nachholen, bevor ich mich an "Höheres" wage. Weil das ja auch so schöne, liebenswerte Stücke sind. Da hab ich wirklich Freude dran.
Und mei - "schön genug" klingt mein Spiel für mich eh nie, auch die "einfachen" Sachen nicht. Aber ich werte es auch als Fortschritt und Lernerfolg, dass ich den Unterschied zwischen Soll und Ist höre. Und hoffe, dass ich mich mit den Jahren dem Soll gaaaanz allmählich annähere. Wobei sich mein Soll, fürchte ich, blöderweise parallel auch permanent nach oben bewegt.
Aber interessieren würde mich schon Henle 5 - Sonata facile. Wann spielt man das so? Nach 22 Jahren??? :angst:
 
Ralph_hh

Ralph_hh

Dabei seit
10. Okt. 2019
Beiträge
337
Reaktionen
287
Ich glaube, wenn man nicht glaubt, noch 20 Jahre Klavier zu spielen oder Musik zu studieren, dann spricht auch nichts dagegen, die einfach dann zu spielen, wenn man Lust drauf hat. Ich habe die Ich habe die nach 3 Jahren gespielt (komplett). Fernab von perfekt, aber am Ende ganz passabel. Aber wenn man nach Stücken sucht, die man am Ende vorspielreif haben will, dann vielleicht doch etwas warten.
 
C

Cheval blanc

Dabei seit
4. Apr. 2020
Beiträge
358
Reaktionen
307
Eine Freundin von mir hat sie in der Künstlerischen Reifeprüfung Hauptfach Klavier gespielt. :003:
Der österreichische Pianist Wolfgang Brunner hat mit der Sonate schon den Klavierwettbewerb beim Flandern-Festival für Alte Musik in Brügge gewonnen (muß Ende der 80er Jahre gewesen sein). Wie er den langsamen Satz ausgeziert hat, ist phänomenal gewesen.
 
N

Nachtmusikerin

Dabei seit
20. Sep. 2010
Beiträge
931
Reaktionen
686
Ohne Einspielung kann hier niemand wissen, ob Emilia dem Stück oder anderen Stücken dieses Schwierigkeitsgrads gewachsen ist.
Ich dachte damals auch, ich könnte ohne Unterricht nach 3 Monaten die Pathetique spielen.
Am besten nimmst du mit dem Handy eine Kostprobe auf, dann kann man genaueres sagen.
LG,
NaMu
 
D

danghus

Dabei seit
9. Jan. 2021
Beiträge
7
Reaktionen
3
Ich finde Stücke wie Twinkle Twinkle sehr simpel für blutige Anfänger, bei der man rechte und linke Hand schön üben kann. Aber auch Stücke wie Ode To Joy in ihrer simplen Version sind auch auch absehbare Zeit machbar.
 
 

Top Bottom