Anfänger Umsteiger sucht Literatur

  • Ersteller des Themas MinimalPiano
  • Erstellungsdatum
MinimalPiano

MinimalPiano

Dabei seit
11. Feb. 2018
Beiträge
605
Reaktionen
360
Hallo zusammen
Ich war schon lange nicht mehr hier, aber durch mein intensiviertes Klavierspiel werde ich sicher wieder öfters vorbeischauen. Nun bin ich 3.5 Jahre mit einer KL unterwegs und möchte einen neuen Weg gehen. Am Montag ist wieder Unterricht und dann werde ich ihr mitteilen, dass ich (fast) nur noch klassische Stücke lernen möchte. Ich habe mit moderner Literatur begonnen und auch TEY gespielt, aber nun ist mir das zu langweilig geworden und auch zu anspruchslos. In den letzten Monaten habe ich eher schwere Stücke gehabt, aber max 2 Seiten und das arbeiten mit den Noten hat mir mehr Freude gemacht, als mit der vorherigen Literatur, auch habe ich das Blattlesen stark verbessert.
Nun frage ich mich, mit welchen Noten ich nun anfangen soll.
Ich habe in den Ferien ein bisschen mit dem Buch Für Elise gespielt und mir gefiel es sehr gut. Der Folgeband (Liebestraum)ist natürlich besser, aber noch nicht mein Niveau. Wichtig für mich, dass es sich um Originalnoten handelt. Die Stücke der russssichen Klavierschule der Tochter sind mir ein bisschen auf Kinder zusammengestellt.
Ich habe Lust den ganzen Band durchzuspielen, ist das sinnvoll, ist ja keine Klavierschule.

PS: Im Moment habe ich Chopin für mich entdeckt. Ich liebe melancholische Musik, aber im Moment nur hören, spielen wird wohl noch etwas dauern.
33.jpg
 
Demian

Demian

Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
1.630
Reaktionen
2.109
Chopin: Prelude h-moll, Prelude c-moll, evtl. auch schon Prelude E-Dur oder Prelude Des-Dur. Möglich ist vermutlich auch Chopins a-moll-Walzer op. posth.

Ansonsten würde ich einfach mal die KL deines Vertrauens fragen.
 
samea

samea

Dabei seit
4. Jan. 2018
Beiträge
692
Reaktionen
657
Mit dem Buch arbeite ich auch und bin damit zufrieden. Es wurde mir von meiner Klavierlehrerin empfohlen.
 
MinimalPiano

MinimalPiano

Dabei seit
11. Feb. 2018
Beiträge
605
Reaktionen
360
Ok Danke. Heumann schein ja nicht so beliebt zu sein mit seinen Arrangements, aber die Pianissimo Reihe mit den Original Noten scheint echt gut zu sein.
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
246
Reaktionen
377
Ich kann "Toll in Moll" empfehlen, da sind wirklich wunderschöne Stücke drin. Gibt eine weitgehend vollständige Sammlung von Einspielungen der darin vorkommenden Titel auf YT, da kannst du ja mal reinhören.
Dann gibt es noch die Reihe "Classics to moderns" in aufsteigenden Schwierigkeitsgraden. Da sind auch tolle Stücke drin, der Schwerpunkt liegt da auf Klassik. Auch teilweise auf YT als Kompletteinspielung zu finden.
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
15. Mai 2013
Beiträge
3.799
Reaktionen
6.619
Wenn Du Sammelbände suchst:

- die Reihe Urtext Primo (Wiener Urtext Edition), das sind jeweils 3 Komponisten
- "Faszination Klavier" (Ricordi), Bände 1, 2 und 3 in aufsteigender Reihenfolge
- "Das Pianobuch - Klaviermusik für Neugierige" (Edition Peters)

- relativ unbekannt: "Raritäten und Hits der Klaviermusik" (Holzschuh), da ist auch TEY-Musik drin, aber nicht allzuviel

- Die Reihe "Am Klavier" (Henle) umfasst immer nur Stücke eines Komponisten.

(Mehrere) Sammelbände haben natürlich den Nachteil, dass man irgendwann Überschneidungen hat. Aber Du kannst ja im Netz die Inhaltsverzeichnisse anschauen (bzw. in einem gut sortierten Notenladen).

Im Verlag Könemann gab es auch Sammelbände mit interessanten Stücken, aber ich befürchte, dass es die nicht mehr gibt.
 
Piassion

Piassion

Dabei seit
2. Sep. 2019
Beiträge
121
Reaktionen
141
Tonsee

Tonsee

Dabei seit
6. März 2018
Beiträge
58
Reaktionen
133
Ich kann dir von HAGE empfehlen: "100 bekannte Originalwerke Grosser Meister - Für Klavier von Leicht bis Mittelschwer".

Ich spiele seit 3 Jahren und hab schon einiges davon gespielt. Auch die Kinder und Jugendstücke von Schumann oder Tschaikowsky sind mehrheitlich drin.
 
Wiedereinsteigerin38

Wiedereinsteigerin38

Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
98
Reaktionen
81
Ich kann "Toll in Moll" empfehlen, da sind wirklich wunderschöne Stücke drin. Gibt eine weitgehend vollständige Sammlung von Einspielungen der darin vorkommenden Titel auf YT, da kannst du ja mal reinhören.
Habe auch sofort an „Toll in Moll“ gedacht, da hast Du viel Vorrat für die nächste Zeit:

Ansonsten würde ich mir durchaus Bd. 2 der RKS und den Spielband anschauen:

Ich habe von Henle die Urtext-Sammelbände „Leichte Klavierstücke“ und „Leichte Klaviermusik“, das sind je zwei Bände. Hier Links zu den jeweils ersten Bänden:

Nicht ganz Urtext, aber auch eine gute Mischung bieten die Sammelbände von Schwerdtner/Schott, „Leichte Klavierstücke und Sonatinen“ sowie „Sonatinen, Sonaten, Stücke“:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ralph_hh

Ralph_hh

Dabei seit
10. Okt. 2019
Beiträge
301
Reaktionen
266
Wenn Du Chopin magst... der Henle Verlag hat da ein nettes Buch, reichlich Stücke in aufsteigender Schwierigkeit, da habe ich auch schon einiges draus gespielt. 17 Originalstücke.
Detailseite / G. Henle Verlag
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.088
Reaktionen
10.315
Zuletzt bearbeitet:

 

Top Bottom