Klavier, Flügel, Digitalpiano - Welche Marke, welches Modell ist die/das Beste?

  • Ersteller des Themas Lilianna
  • Erstellungsdatum
Lilianna

Lilianna

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Klavier, Flügel, Digitalpiano - Welche Marke, welches Modell ist euer Favorit?

Mich würde mal interessieren, welches Klavier, Digitalpiano und/oder welcher Flügel in euren Augen das/der für euch Beste ist. Welche Marke und welches Modell?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.217
Reaktionen
1.252
Welches Auto/Motorrad/Fahrrad ist denn das Beste? Marke/Modell/Preis? :D
 
Lilianna

Lilianna

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Die Frage war ernst gemeint.. Verzeihung, dass ich leider noch überhaupt keine Ahnung habe.
Zum Thema: Jeder hat ja wohl seinen Favoriten oder?
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.217
Reaktionen
1.252
Hallo Lilianna,

ich hab in Deinem Begrüßungsfaden eigentlich schon auf die Frage geantwortet... natürlich hat jeder so seinen Favoriten... aber eben dieses Instrument kann nicht als "das Beste" bezeichnet werden. Es mag subjektiv für denjenigen das Optimum darstellen, aber es bleibt halt eben nur der Favorit für einen.
Deine Frage ist vielleicht ein wenig unglücklich formuliert... nimm's mir nicht übel. Eigentlich bin ich ganz verträglich ;)

LG Georg
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.773
Reaktionen
20.747
Die Frage ist wirklich nicht zu beantworten, ähnlich wie "welche Farbe ist die beste", denn neben Technik und Spielbarkeit geht es eben genau darum, um die Klangfarbe.
 
Lilianna

Lilianna

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hm, ich hatte jetzt nicht erwartet, dass es doch so schwer sein würde, eine Antwort darauf zu erhalten.
Aber ich kann es nachvollziehen. Natürlich spielen da mehrere Faktoren eine Rolle.
Vielleicht hätte ich ehr schreiben sollen: "Welche Marke/welches Modell ist euer Favorit?"
 
David

David

Dabei seit
März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Die Frage ist wirklich nicht zu beantworten, ähnlich wie "welche Farbe ist die beste", denn neben Technik und Spielbarkeit geht es eben genau darum, um die Klangfarbe.
Ich finde nicht, dass der Vergleich passt. Es gibt Unterschiede zwischen einer grossen Anzahl von Marken, jedoch entscheidet bei Instrumenten der Oberklasse eben die persoenliche Praeferenz.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Liebe Lilianna, abgesehen von den Digis ist diese Frage nicht zu beantworten. Stell mir 20 "identische" Steinways zu 100.000+ hin und es kann sein, dass ich keinen geschenkt haben möchte - und für den 21sten würde ich dann das letzte Hemd hergeben. Klaviere und Flügel sind INDIVIDUEN. Gottseidank! Es gibt unter den Herstellern / Modellen immer nur eine Grundcharakteristik und die Streubreite ist enorm. Dann kommt noch der "Reifegrad" dazu - ein Flügel /Klavier kann neu "so ganz ok" sein - nach 5-10 Jahren pfleglichen Spiels kann er/es zum "Wunder-Instrument" mutieren. Die Dinger leben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.773
Reaktionen
20.747
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Jou, wir könnten hier einen Negativliste machen - unter stürmischem Protest einiger Händler ;_). Aber so groß wird die auch nicht. Kann man eigentlich abkürzen: Nix Far East (exkl. Japan), nix russische Föderation. Ende.
 

Lilianna

Lilianna

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hab die Frage (sofern es möglich war) mal abgeändert und hoffe, dass man damit nun arbeiten kann.
Welche/n Favoriten habt ihr, unabhängig vom Preis und warum?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Huhu, nix verstanden? Das kann man nicht beantworten. Gib mir ein unbeschränktes Budget und ich fange an zu suchen. Und zwar unter folgenden Herstellern (keine Rangfolge): Bösendorfer, Bechstein (nur alt: 1920/30er), Steinway, Steingraeber, Fazioli, Yamaha. Und bei jedem der genannten gibt es mindestens (!!!) 3 Typen, die mich interessieren würden. Und garantiert habe ich jetzt noch einige vergessen. Dann kommen noch die verschiedenen Alter dazu: neu, jung, alt, historisch. UNd dann gibt es noch eine ganze Latte, die mich "aus dem Hinterhalt" überraschen könnten: Förster, Feurich, Grotrian-Steinweg, Petrof u.v.m.

Und das waren nur mal die Flügel ...

Nene, für mich gibt es nicht DEN Flügel - obwohl ich ein Klangideal habe.
 
R

Rubato

Guest
Damit Lillianna wenigstens eine Antwort in der Art erhält, wie sie sie erwartet: Ich würde, wenn ich heute neu kaufen würde, mir den Yamaha C3XA kaufen. Warum ? Aus meiner Sicht bestes Preis-Leistungsverhältnis bei Neuware. Steinway etc. sind natürlich besser, aber (aus meiner subjektiven Sicht) ist ab dem C3XA der "Benefit pro zusätzlichem Euro" deutlich zu klein. Profis und hobbyverliebte mit rosa Brille und Goldesel sehen das sicher anders, und das ist auch vollkommen in Ordnung so !

Gruß
Rubato
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.252
Reaktionen
415
Den XA gibt es nicht mehr: Jetzt nur mehr C3X
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.962
Reaktionen
711
Stimmt, der XA war sozusagen der Prototyp ( anderes Gehäuse und etwas andere Komponenten ) in limitierter Auflage des jetzt serienmäßigen X .
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.926
Reaktionen
10.120
Hallo Lilianna,

Du musst es selber herausfinden. Es gibt nicht den Flügel der Firma X, Y oder Z der ideal ist. Es muss DEIN Flügel oder DEIN Klavier sein. Du musst Dich in den Klang, in das Spielgefühl und die Eigenarten des Instruments verlieben sonst ist es nicht DEIN Instrument. Ob es das ist merkst Du wenn Du spielst. Wenn es DEIN Instrument ist merkst Du es bis in die Seele und bis in Dein Herz!

Ich habe an fünf neuen Flügeln der gleichen Baureihe gesessen und vier davon haben mich nicht haben wollen. Es war als hätten sie mir unmissverständlich verdeutlicht: Ist ja ganz nett was Du da machst, aber jetzt zieh Leine. Aber der fünfte! Nur vier oder fünf Takte, die ich an diesem Flügel gespielt habe, haben in mir ein Gefühl ausgelöst dass nur die verstehen, die das Glück hatten es zu erleben. Dieses Gefühl ist wundervoll.

Dir bleibt nicht anderes übrig als zu spielen, zu hören und zu fühlen. Nur so findest Du DEIN Instrument.

Liebe Grüße
Marlene
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Lilianna

Lilianna

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Schande über mich! Ich muss noch sehr viel lernen habe ich gerade festgestellt. Ich hatte ja keine Ahnung, dass man sowas nicht sagen kann. Fälschlicherweise habe ich geglaubt, dass das wie mit anderen Dingen auch ist. Ein Marke, die besonders gut ist und ein Instrument jener Marke, dass bevorzugt wird.

Überhaupt tun sich hier Abgründe auf, zu dem was ich bisher gedacht habe. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich mich so irren könnte.
Vergebt mir meine Unwissenheit!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Nix zu vergeben! Ist es nicht geil, dass es noch Bereiche geibt, wo man eben nicht nach altbekannten Mustern auswählen kann?
 
S

Scaramouche

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
911
Reaktionen
275
Schande über mich! Ich muss noch sehr viel lernen habe ich gerade festgestellt. Ich hatte ja keine Ahnung, dass man sowas nicht sagen kann. Fälschlicherweise habe ich geglaubt, dass das wie mit anderen Dingen auch ist. Ein Marke, die besonders gut ist und ein Instrument jener Marke, dass bevorzugt wird.

Überhaupt tun sich hier Abgründe auf, zu dem was ich bisher gedacht habe. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich mich so irren könnte.
Vergebt mir meine Unwissenheit!

Alter Thread, jetzt leider erst gesehen. Will nur bemerken, all jene die hier sagen, es gibt nichts dazu zu sagen, teilen Flügel dennoch in Oberklasse, Mittelklasse und ....ein. Siehe die Atlas-Liste. Da sind manchmal Billiginstrumente mit nach 20 Jahren mit 0.- Euro gelistet. (Iwie die Schwacke-Liste bei Autos).

Und wenn man jene Kritiker hier fragt, wollen sie einen Young Chang oder einen Steinway, dann haben sie auch unbesehen ihre Präferenz.

Um selbst etwas abzugeben: Sehr gute Marken sind: Steinway, Bechstein, Blüthner, ältere Ibach, Pfeiffer, Feurich, Fazioli, Kawai der Shigeru-Serie, Bösendorfer,Steingraeber & Söhne.
Und im Einzelfall gibt es ausgezeichnete Yamaha und auch Boston.

Unterschiedlich sind die Klangcharaktere. Besonders alte und neuere Flügel. Früher waren sie oft sehr viel leichtgängiger, heute oft brillianter und kräftiger. Jedenfalls so mein subjektiver Eindruck.

Und dann, was sehr wichtig ist, welcher Klavierbauer hat sie eingestellt und intoniert!
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom