Keiner will Erwachsene Unterrichten, und nu?

beo

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.824
Reaktionen
1.997
Nachdem jetzt abzusehen ist, dass ich wieder ordentlich Zeit zum Üben haben, wollte ich auch wieder Unterricht. Aber zum einen gibt es hier kaum Lehrer und wenn ich dann mal einen ausfindig mache, dann heisst es keine Erwachesen, dass ist zu anstrengend.
Ja, kann ich bestätigen, ich bin bestimmt kein einfacher Schüler, aber ich will trotzdem Unterricht. Vor allem dürfte es schwierig werden, wenn ich unter diesen Bedingungen auch noch guten Unterricht will.
Was würdet ihr machen? Lieber irgendeinen Unterricht als gar keinen, oder im Zweifel alleine wurschteln?
 

beo

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.824
Reaktionen
1.997
Besser nicht. Schon mit schlechten Lehrer kann es arg wurschtelig werden.
Ich bin kein totaler Anfänger mehr. Zwei Jahre Unterricht hatte ich und in dem Jahr nach diesem Unterricht hatte ich mich deutlich verbessert. Ich musst halt nicht mehr die Handgelenke hoch nehmen und mit steifen Fingern nach unten spielen. Das würde ich mir jetzt zwar von keinem Lehrer mehr sagen lassen, führt aber wohl dazu, dass ich ein noch anstrengenderer Schüler werde.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.349
Reaktionen
6.942
Alles Pissnelken, diese KL.

Wertloses, faules Pack.

Schon klar: Ein Kind nach dem anderen nach 08/15-Schule abfertigen, zum nächsten Mal Stück 36 und 37 und ne D-Dur-Tonleiter, tschüß, Nächster.

Denen würde ich an Deiner Stelle echt ein paar Takte erzählen!

Erwachsene zu unterrichten ist eine der dankbarsten Sachen, die man machen kann. Allerdings muss man dafür ein KL sein, der den Namen auch verdient. Und davon gibt es - ceterum censeo - leider wenige.

LG,
Hasenbein
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
299
Reaktionen
446
Bei meiner (kurzen) Suche nach einem KL geht's mir wie dir.
Nachdem ich einen sehr guten KL genießen durfte, ist es jetzt umso schwerer. Klavierschule durchwursteln befördert den potentiellen Lehrer gleich ins Abseits.
Bei mir ist das zusätzliche Problem, dass ich nur Vormittags Zeit für Unterricht habe, da ich Nachmittags entweder meine Kinder oder Unterricht habe.
Viele haben aber Vormittags keine Lust zu unterrichten. Und so viel Auswahl gibt's hier gerade auch nicht....
 

beo

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.824
Reaktionen
1.997
Das die öffentliche Musikschule sagt, "die Kinder gehen vor" und da gibt es schon mehr Anfragen, als sie bedienen können, ist im Grunde in Ordnung. Eine private Musikschule habe ich gefunden, die hat wohl einen Lehrer für Keyboard, der halt auch Klavier macht, da habe ich bislang nicht angefragt. Also es gibt tatsächlich wohl auch sehr wenige Lehrer in der Gegend, meine Chorleiterin kennt keinen, was ich durchaus erstaunlich finde.
 

beo

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.824
Reaktionen
1.997
das ist wohl das Problem... ;-)

Da wirst du wahrscheinlich eine größere Stadt aufsuchen müssen. In Reutingen gibt es bestimmt jemanden
Danach habe ich aber nicht gefragt, weil es keine Option ist, ich habe nur begrenzte Zeit zur Verfügung und die werde ich nicht nutzen um noch mehr Stunden im Auto zu verbringen, als ich eh schon muss.
 

Joh

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
788
Reaktionen
1.286
Danach habe ich aber nicht gefragt, weil es keine Option ist, ich habe nur begrenzte Zeit zur Verfügung und die werde ich nicht nutzen um noch mehr Stunden im Auto zu verbringen, als ich eh schon muss.
Ich verstehe deine Einstellung. Aber es ist nun mal leider so, dass dünn besiedelte und eher ländliche Gegenden naturgemäß eine äußerst geringe mittlere Dichte an wirklich guten Klavierlehrern aufweisen. Aber man weiß ja nie, ob es doch einen statistischen Ausreißer gibt... ;-)
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.976
Reaktionen
1.652
4. Du findest einen Klavierlehrer, der erwachsene Schüler per Skype unterrichtet. Das Modell wird sich in Zukunft sowieso durchsetzen.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.200
Reaktionen
18.981
4. Du findest einen Klavierlehrer, der erwachsene Schüler per Skype unterrichtet. Das Modell wird sich in Zukunft sowieso durchsetzen.
Das glaube ich nie und nimmer. Man hört über Skype viel zu ungenau, man sieht nicht richtig - und was man sieht, ist immer dieselbe Perspektive - und man spürt nichts. Ein Lehrer muss einen Schüler anfassen können, z.B. um eine Bewegung in die richtige Richtung zu lenken oder eine falsche Anspannung zu erspüren. Kein guter Klavierlehrer wird sich auf solchen Fern-Unterricht einlassen. Und die schlechten Lehrer braucht man nicht - da kann man auch alleine vor sich hinwurschteln.
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.980
Reaktionen
8.649
Mick hat sicher recht! Allerdings lässt sich die Realität nicht ausblenden. Wenn du keinen KL findest, nur wenig Zeitkontingent zur Verfügung hast, um weite Wege in Kauf zu nehmen, könntest du zumindest testen, ob dich ein online-Kurs weiterbringen kann.

Hier gibt es einen Thread dazu:

https://www.clavio.de/threads/online-unterricht-theorie.22981/

Ich finde Klaus Kaukers YT musictraining ganz gut, vielleicht kannst du ihn kontaktieren und nach einem empfehlenswerten online- Klavieruntericht fragen.

Ich werde meinen KL auch mal fragen, ob er eine Empfehlung aussprechen kann.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.683
Reaktionen
3.369
Josh Wright gibt z.B. schon mehrere Jahre solche Stunden/Angebote via Skype etc.
http://www.joshwrightpiano.com/lessons.html

Das ist natürlich schon sehr professionell aufgezogen mit seinen ganzen Youtube-Channels, kommerziellen Lernvideos etc. - aber gibt bestimmt genug Leute, die so auch im Stillen arbeiten.
 
 

Top Bottom