Kaufberatung für Anfänger - Digitalpiano bis 2000€

D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag und gleich eine Anfrage für eine Kaufberatung :001:

Meine Tochter (5 Jahre) hat vor 2 Monaten mit dem Klavierunterricht angefangen, ich bin sehr froh darüber dass sie sehr viel Spaß dabei hat und auch bereit ist zuhause weiter zu üben, derzeit haben wir zuhause ein 30 Jahre altes Casio CA100 Keyboard, (unglaublich dass es noch funktioniert) :001: Da ich auch sehr gerne Klavierunterricht nehmen möchte haben wir beschlossen uns ein Digitalpiano zu kaufen.

Nun habe ich einige Beiträge hier gelesen, oft schweifen die Kaufberatungs-Themen so weit ab dass man sich als Anfänger sehr schnell verliert und dann noch verwirrte ist als vorher.

Bevor ich das Forum hier gefunden habe, habe ich viele Videos von Pianoo geschaut, schon ein merkwürdiger Youtube Kanal, die geben ja für alles eine absolute Kaufempfehlung :004: Habe bisher kein kritisches Video finden können. :015:Wobei das nicht nur bei Pianoo der Fall ist ...

Mir gehen jetzt sehr viele Modelle durch den Kopf, da ich aber von Pianoo ein wenig vorbelastet bin würde ich mich freuen einfach paar Modelbeispiele genannt zu bekommen bei den das Preis/Leistungsverhältnis passt, diese würden wir uns dann nach dem Lockdown in einem Musikgeschäft genauer anschauen.

Kurz zusammengefasst:
Meine Tochter 5J und ich 41J sind absolute Anfänger und möchten gerne ein Digitalpiano kaufen.
Preis: Max 2000€
Kein Stage-Piano

Bin dankbar für jeden Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Caeso

Dabei seit
18. Apr. 2019
Beiträge
75
Reaktionen
36
Ich besitze ein Roland FP-90 und bin damit sehr zufrieden. Habe mir damals verschiedene im Musikladen angesehen von Yamaka, Kawai, Nord, etc. Das FP-90 gibt es auch im Set mit einem Piano-Ständer falls es es optisch nach Piano aussehen soll.
 
D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Vielen Dank für deinen Vorschlag, habe vergessen zu erwähnen, es sollte schon ein Piano sein mit einem Gehäuse.
 
Martin49

Martin49

Dabei seit
20. Mai 2018
Beiträge
215
Reaktionen
184
Ich spiele auf einem guten Kawai Digitalpiano und empfehle deshalb Kawai. ;-)

Für ca. 2000 Öcker bekommst Du das günstigste der CA-Line, Kawai CA 49.
 
KawaiMarkus

KawaiMarkus

Dabei seit
22. Nov. 2020
Beiträge
59
Reaktionen
28
Ein akustisches Klavier kommt nicht in Frage wegen a) zu laut und/oder b) zu teuer?
 
Tabato

Tabato

Dabei seit
20. Mai 2020
Beiträge
80
Reaktionen
35
Für 2k würde ich entweder ein Yamaha CLP-645 oder besser, das dir bereits von @Martin49 empfohlene Kawai CA49 empfehlen.
Man sollte sie sich aber schon genauer anschaun.
Speziell der Klaviatur sind sie doch recht unterschiedlich.
 
D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ein akustisches Klavier kommt nicht in Frage wegen a) zu laut und/oder b) zu teuer?

Ja, in der Tat sind a und b zutreffend, wir haben noch ein kleines Kind 2j und wollen auch noch weitere Kinder haben, da ist es schon ein großer Vorteil wenn man mit einem Kopfhörer spielen kann, ich kann mir aber vorstellen so in 5+ Jahren auf ein akustisches Klavier umzusteigen, vorausgesetzt natürlich wir bleiben dran und haben überhaupt bedarf umzusteigen.

Für 2k würde ich entweder ein Yamaha CLP-645 oder besser, das dir bereits von @Martin49 empfohlene Kawai CA49 empfehlen.

So wie ich das sehe wird das CLP 645 nicht mehr produziert / verkauft, zumindest steht es so auf der Yamaha Webseite.

Dann schreibe ich mal konkret welche Modelle ich mir so rausgesucht habe, alle sind im ähnlichen Preissegment.

Yamaha CLP 735
Kawai CA49
Roland HP 704

Was meint ihr ?
 
bluesman

bluesman

Dabei seit
11. März 2018
Beiträge
242
Reaktionen
186
Ich fand das Kawai CA48 (Vorgänger des CA49) sehr gut.
Tendenziell machst du mit keinem der drei genannten Instrumente einen Fehler, wenn dir Klang und Spielweise gefallen.
Yamaha neigt zu Tastaturen, die sich etwas fester (schwerer) spielen lassen.
Mein Prioritätenliste wäre deshalb 1. Kawai, 2. Roland, 3. Yamaha.
Eventuell nimmt dir aktuell die Verfügbarkeit/ Lieferdauer der Instrumente die Entscheidung ab.

Grüße
Bluesman
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.189
Reaktionen
754
Idealerweise kannst Du die Instrumente vor dem Kauf testen. Wie bluesman sagt, alle drei sind eine gute Wahl, aber beim direkten Vergleich werdet wohl auch Ihr subjektive Vorlieben haben (1.wie fühlt es sich beim Spielen an, 2.wie klingt es, 3.wie schaut es aus).
Vorsicht, wenn ihr mit Klavierunterricht an einem guten Klavier Freude habt, dann kann der Wunsch nach einem echten Klavier auch sehr viel schneller kommen.
 
S

schmickus

Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
514
Reaktionen
543
Kleine Kinder werden von (auch lautem) Klavierspiel überhaupt nicht gestört, die gewöhnen sich sofort an alles. Anders sieht es mit Nachbarn aus.
 
D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich habe heute bei 3 Musikgeschäften in meiner Gegend angerufen, interessant ist dass mir alle 3 von Kawei abgeraten haben, die Aussage war immer identisch, Kawai baut tolle Pianos, allerdings ist die Reklamationsrate im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich hoch :015: Alle haben mir zu den CLP Modellen von Yamaha geraten, insbesondere auch weil diese technisch auf dem aktuellsten Stand sind.
 
mangore

mangore

Dabei seit
17. Sep. 2020
Beiträge
67
Reaktionen
99
Empfohlen wird, was verkauft werden kann. Kann es sein, dass die gerade nur CLPs vorrätig haben und keine CAs?

Die Aussage "Im Vergleich zu anderen ziemlich hohhe Reklamationsrate" scheint mir weit hergeholt. Wenn man nach "Yamaha CLP problem" googelt erhält man bestimmt genauso viele Treffer wie bei einer Suche nach "Kawai CA problem".
Dass Yamaha bei den Digitalpianos "technisch auf dem aktuellsten Stand" ist und demzufolge Kawai nicht, halte ich für Nonsens.
 
dibabel

dibabel

Dabei seit
30. Dez. 2015
Beiträge
46
Reaktionen
82
Drei Musikgeschäfte in der Gegend, Wahnsinn!
Bei uns hier gibt es aber sogar ein sehr renommiertes Klavierhaus. Da habe ich verschiedene E-Pianos ausprobiert und mich für ein Kawai entschieden. Die hatten da aber auch nur zwei Modelle rumstehen, die in Frage kamen, und als Klavierhaus mit den edelsten Flügeln kann man sich nicht leisten, da einen Mist anzubieten. Die Kaufentscheidung beruhte letztlich auf der Bedienbarkeit. Bereut habe ich sie nicht.
Fünf Jahre später habe ich dann noch mal ein Kawai gekauft, allerdings ein "echtes", denn ja: Irgendwann kommt dieser Wunsch, wenn man es ernst meint.
Wenn man noch nicht spielen kann, ist das mit dem Ausprobieren natürlich so eine Sache ... Kennst du vielleicht jemanden, der spielen kann, damit du ein Gefühl für den Klang bekommst und ob der dir gefällt?
Kopfhörer sind übrigens auch sehr wichtig, riesige Unterschiede, habe ich in Gänze erst verstanden, als mir zu meinem jetzigen Piano ein halboffener von Kawai mitgeliefert wurde, der ist ein Traum.
 
Gelöschte Mitglieder 10077

Gelöschte Mitglieder 10077

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.814
Ich habe heute bei 3 Musikgeschäften in meiner Gegend angerufen, interessant ist dass mir alle 3 von Kawei abgeraten haben, die Aussage war immer identisch, Kawai baut tolle Pianos, allerdings ist die Reklamationsrate im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich hoch :015: Alle haben mir zu den CLP Modellen von Yamaha geraten, insbesondere auch weil diese technisch auf dem aktuellsten Stand sind.

Kawai liegt nicht weit hinter Yamaha, was den technischen Stand der Digitalpianos angeht, aber das mit der Reklamationsrate bei Kawai stimmt leider. Früher hat Kawai dafür Yamaha zumindest preislich unterboten, aber inzwischen sind die Preise angeglichen, das lohnt also auch nicht mehr.
 
D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Empfohlen wird, was verkauft werden kann. Kann es sein, dass die gerade nur CLPs vorrätig haben und keine CAs?

Kann ich nicht beurteilen, wäre schon sehr enttäuscht wenn es so wäre, ich bin durchaus bereit in einem lokalen Musikgeschäft ein Piano zu kaufen und dafür auch einen etwas höheren Preis zu bezahlen, dafür wünsche ich aber auch ehrliche Beratung :001:

Meine Vorstellung habe ich ähnlich wie hier im Forum gemacht, schnell kamen wir bei CLP 775 was preislich natürlich eine andere Liga ist :001:

Was natürlich auch sein kann dass die Geschäfte die ich kontaktiert habe eine besondere Kooperation mit Yamaha haben und deswegen in erster Linie Yamaha empfehlen, oder es ist wirklich deren Erfahrung mit Kawai dass es da mehr Reklamationen gibt als mit Yamaha, übrigens, in einem Geschäft erwähnte ich Roland, da wurde mir energisch mit "Auf gar keinen Fall!" geantwortet :016:

Drei Musikgeschäfte in der Gegend, Wahnsinn!
Sind noch drei übrig geblieben die ich noch abtelefonieren werde :003: Wusste gar nicht dass es in Frankfurt und nähere Umgebung so viele gibt.

ich dann noch mal ein Kawai gekauft, allerdings ein "echtes", denn ja: Irgendwann kommt dieser Wunsch, wenn man es ernst meint.
Wenn man noch nicht spielen kann, ist das mit dem Ausprobieren natürlich so eine Sache ... Kennst du vielleicht jemanden, der spielen kann, damit du ein Gefühl für den Klang bekommst und ob der dir gefällt?
Im engeren Umfeld gibt es leider niemanden, könnte einzig die Klavierlehrerin meiner Tochter fragen mich dabei ein wenig zu unterstützen.

Alles nicht so einfach ... eigentlich dachte ich durch die Telefonate würde ich mehr Klarheit bekommen, genau das Gegenteil ist passiert :004:
 
A

Anajana

Dabei seit
11. Nov. 2020
Beiträge
36
Reaktionen
41
Hey!
Ich habe auch überlegt, ob ich mir ein E-Piano anschaffen soll (letzten Endes habe ich mich für ein akustisches Klavier entschieden). Beim Probespielen quer durch Musik- und Pianoläden in halb NRW hat mir bei den Digitalpianos mit einigem Abstand das HP-704 von Roland am besten gefallen.
Vielleicht lohnt es sich für dich noch, auch das in den Blick zu nehmen!

Liebe Grüße!☺️
 
Tabato

Tabato

Dabei seit
20. Mai 2020
Beiträge
80
Reaktionen
35
Viele Hersteller wie Yamaha und Kawai bieten ja mittlerweile 5 Jahre Garantie an.
Es gibt bestimmt Gründe, warum der Hersteller dies tut. (Wettbewerb, etc.).
Ich bin von der Marke Kawai begeistert. Ob es ein Digi ist oder ein akustisches Klavier, alle sind für mich qualitativ Hochwertig und die Haptik stimmt.
Mein Klavierhaus ist jedenfalls absolut davon überzeugt und hat seit Jahren nach eigener Aussage, wenig Probleme damit.
Selbst mein Klavierstimmer schwört darauf und er muss es ja wissen.
Montags-Instrumente hat jeder Hersteller.
Yamaha, Roland und Co haben natürlich auch ihre Schwächen, da machen wir uns nichts vor.

Das CLP 645 von Yamaha hat mich z.B. etwas enttäuscht. Haptik war ok nur so andere Dinge wie Lautsprecher etc. gefielen mir nicht. Ist aber alles auch eine Frage des Geschmackes und evtl. jammern auf hochem Niveau.
Jeder andere könnte aber gefallen dabei finden.
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.189
Reaktionen
754
Das wird doch alles heißer gekocht als gegessen. Kawai, Yamaha, Roland und Casio sind alles zuverlässige Instrumente, die bei vergleichbaren Preisen ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben. Ich habe eine haptische Vorliebe für Kawai, klanglich gefällt mir Yamaha eigentlich besser. Ich habe jahrelang 2h/Woche auf einem älteren Casio gespielt - ging auch.
Im Vergleich zu einem echten Instrument sind die Gemeinsamkeiten zwischen den diversen Simulationen in einer Preisklasse größer als die Unterschiede.
 
D

Dzogi

Dabei seit
21. Dez. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Nun, das Thema Beratung im Musikgeschäft werde ich endgültig aufgeben, heute wieder ein Telefonat gehabt, mir wurde das Yamaha CLP735 empfohlen mit einer sehr konstruktiven Begründung, und zwar ... das Yamaha CLP 735 ist der Bestseller, und außerdem bekommen wir das Kawei sehr schlecht ... :016: Warum das CLP 735 so beliebt ist konnte er mir nicht erzählen, ich kann durchaus verstehen dass auch die Musikgeschäfte von Corona stark betroffen sind, aber um jeden Preis das loswerden was grad im Laden steht ohne eine vernünftige Beratung zu bekommen ist für mich ein nogo.

Werde mir daher nach dem Lockdown ein Geschäft suchen wo unterschiedliche Hersteller angeboten werden und ohne ein Beratungsgespräch mir die Geräte anschauen und nach Gefühl entscheiden.
 
 

Top Bottom