Hochwertigen Flügel kaufen, - wo?

filmklang

filmklang

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
56
Reaktionen
0
Hallo, ich möchte vielleicht mir gerne einen hochwertigen Flügel (210 - 220) kaufen und mir den auswählen können, der mir am meisten liegt. Deswegen frag ich euch, in welchem Geschäft bzw. in welcher Stadt kann man zb. einen Steinway mit einem Bechstein, Fazioli, Bösendörfer etc. dieser Größe am Besten vergleichen. Wo gibt es das größte Angebot in dieser Preisklasse? Die Musikmesse ist dieses Jahr wohl ohne Pianos...

Danke, Till
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.466
Reaktionen
10.834
Hallo Till,

der Traum wäre natürlich EIN Geschäft zu haben, in dem es Flügel von Bösendorfer, Steinway & Sons, Steingraeber & Söhne, Bechstein und Fazioli gäbe:-). Die genannten Marken gibt es als Neuinstrumente eigentlich in vielen Großstädten so z.B. in Köln, Düsseldorf oder Frankfurt, halt nur in unterschiedlichen Klavierhäusern (ist ja klar, dass z.B. in den Bechstein Centren keine neuen Bösendorfer verkauft werden:-)). Da hilft nur googlen und die entsprechenden Internetauftritte der Häuser als ersten Anhaltspunkt zu nehmen.

Gruß
Christian
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
Hallo, ich möchte vielleicht mir gerne einen hochwertigen Flügel (210 - 220) kaufen und mir den auswählen können, der mir am meisten liegt. Deswegen frag ich euch, in welchem Geschäft bzw. in welcher Stadt kann man zb. einen Steinway mit einem Bechstein, Fazioli, Bösendörfer etc. dieser Größe am Besten vergleichen. Wo gibt es das größte Angebot in dieser Preisklasse?
bei so einem Instrument hast du ja sicher ausreichend Erfahrung,also wird dir das nichts neues sein,ich erinnere nur trotzdem nochmals dran: die Streubreite bei einzelnen Instrumenten ist gerade bei Prämiumherstellern sehr groß ,für mich trifft das insbesondere für Steinway zu,da hab ich auch bei den A und B Flügeln von sehr gut bis sehr mittelmäßig alles kennengelernt( C Flügel sind seltener zu sehen),bei Fazioli fand ich die Streubreite nicht ganz so groß,bei Bösendorfer gefallen mit eigentlich nur die ganz großen über 270.Bei einem neuen Instrument ist die Auswahl im Werk sicher am größten,und bei einer finanziellen Ausgabe in dieser Größenordnung (also um die 100000) zahlt sich das Herumfahren von Hamburg (Steinway),Wien (Bösendorfer),Italien etc sicher aus,bei Steinway gibt's auch den Salon von Fabbrini in Italien,der soll ja ganz tolle Sachen aus den Instrumenten raus holen.
 
N

Nachtmusikerin

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
912
Reaktionen
674
In Stuttgart gibt es:
Piano Fischer (Bechstein, Fazioli, Yamaha, Grotrian-Steinweg)
Piano Centrum Matthaes (Steinway, Grotrian-Steinweg)
LG,
NaMu
 
M

megahoschi

Guest
Die Auswahlmöglichkeiten sind wohl bei Steinway nicht so groß. Ein Bekannter von mir (der sich einen neuen Flügel gekauft hat) erzählte mir von seiner Suche bei Steinway, dass die Instrumente im Show Room schon alle verkauft waren und man sich zwar im Werk einen aussuchen kann, allerdings erst nach Unterschrift auf dem Kaufvertrag und dann auch nur eine Wahl unter drei Instrumenten treffen kann.
Ich weiß nicht, was davon zu halten ist; wenn das tatsächlich so wäre, fände ich das allerdings schon einen Hammer.
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Die Auswahlmöglichkeiten sind wohl bei Steinway nicht so groß. Ein Bekannter von mir (der sich einen neuen Flügel gekauft hat) erzählte mir von seiner Suche bei Steinway, dass die Instrumente im Show Room schon alle verkauft waren und man sich zwar im Werk einen aussuchen kann, allerdings erst nach Unterschrift auf dem Kaufvertrag und dann auch nur eine Wahl unter drei Instrumenten treffen kann.
Ich weiß nicht, was davon zu halten ist; wenn das tatsächlich so wäre, fände ich das allerdings schon einen Hammer.
Ich glaube das kommt auch auf das Modell an. Ich bekam bei einem C mal die Aussage, dass in Hamburg auch nur max. 2 zur Auswahl wären, identisch wie in München. Bei einem D soll die Auswahlmöglichkeit in Hamburg bei 10-15 sein. Aber wie schon erwähnt immer erst nach Vertragsabschluss.;)
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.242
Reaktionen
11.882

K

kristian

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
855
Reaktionen
199
Lieber Friedrich,

was es mit dem Ibach auf sich hat, weiß ich nicht. Vielleicht ist es einer der letzten von Ibach produzierten Instrumente und wartet noch immer auf einen Käufer. Ich war auch noch nie dort, vermute aber, dass es es ein interessanter Ort auf der Flügelsuche ist. Ich finde vor allem die Bandbreite der verschiedenen Hersteller interessant, z.B, Steingräber neben Förster und Estonia, sowie Bösendorfer und Steinway.

Grüße,
Kristian
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Interessante Seite, lieber Kristian. Bösendorfer und Steingräber neben einem "Ibach F-III 215-TH". Was ist das? Der "neue" Ibach muß ja über 5 Jahre alt sein.

Grüße,

Friedrich
Das stimmt. Aber ab welcher Standzeit beim Händler ist ein Instrument nicht mehr "neu"? Es gibt übrigens noch weitere bisher nicht verkaufte letzte Instrumente aus der Produktion von Ibach. Extrem finde ich jedoch einen Händler der ein "neues" Steingräber 116 T aus 1992 anbietet, das, wie ich gerade sehe, immer noch zu haben ist.

Gruß
BP
 
filmklang

filmklang

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
56
Reaktionen
0
bei so einem Instrument hast du ja sicher ausreichend Erfahrung,also wird dir das nichts neues sein,ich erinnere nur trotzdem nochmals dran: die Streubreite bei einzelnen Instrumenten ist gerade bei Prämiumherstellern sehr groß ,für mich trifft das insbesondere für Steinway zu,da hab ich auch bei den A und B Flügeln von sehr gut bis sehr mittelmäßig alles kennengelernt( C Flügel sind seltener zu sehen),bei Fazioli fand ich die Streubreite nicht ganz so groß,bei Bösendorfer gefallen mit eigentlich nur die ganz großen über 270.Bei einem neuen Instrument ist die Auswahl im Werk sicher am größten,und bei einer finanziellen Ausgabe in dieser Größenordnung (also um die 100000) zahlt sich das Herumfahren von Hamburg (Steinway),Wien (Bösendorfer),Italien etc sicher aus,bei Steinway gibt's auch den Salon von Fabbrini in Italien,der soll ja ganz tolle Sachen aus den Instrumenten raus holen.
Da stimme ich dir zu. Meinen ersten neuen Flügel, einen Yamaha C3 habe ich extra zu einem Termin gekauft, als gerade eine neue Lieferung aus Japan in Hamburg angekommen ist, dann bin ich nach Hamburg gefahren und es standen 15 C3 nebeneinander, ich habe mir einen ganzen Tag Zeit genommen, und hätte ich diesen einen meinen nicht gefunden, hätte ich gar keinen genommen, sie waren extrem unterschiedlich. Mir geht es daher erst einmal auch um die grundsätzlichen Unterschiede, und da wäre ein direkter Vergleich natürlich vorzuziehen, was weiß ich noch von dem Steinway in Hamburg, wenn ich dann in Stuttgart oder Italien vor einem Fazioli stehe. Eigentlich müsste für einen einigermaßen objektiven Vergleich sowohl der Stellraum, als auch meine aktuelle Gemütslage möglichst identisch/ nah bei einander sein ...
Das ist wohl Utopie, vielleicht hat ja ein Scheich in Dubai alle nebeneinander in der Loggia stehen (oder Baghwan/Osho hatte doch auch solche Spleens damals, wenn der 200 Rolls Royce hatte, hatte er ja auch vielleicht 10 Konzertflügel...):cool:
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Zwar ist jeder Flügel ein Unikat. Trotzdem dürften, wenn Du jeweils mehrere Exemplare eines Modells angespielt hast, bestimmte Gemeinsamkeiten feststellbar sein, aus denen sich ggf. favorisierte Marken herauskristallisieren. Eine Möglichkeit wäre dann, bei Händlern zu testen, die zwei Marken haben. Z. B. haben viele Händler, die normalerweise nicht mit Steinway handeln, einen Steinway-Flügel als Gestellungsinstrument.

Ich würde auch nicht so streng idealistisch bei der Suche mit der Bedingung vorgehen, dass quasi unbedingt alle in Frage kommenden Flügel in mehrfacher Ausführung nebeneinander stehen müssen. Das andere Extrem ist die Vorstellung, dass Du unabhängig von Zeit und Ort DEN Flügel findest, weil er Dich in dem Moment anspricht und Dir Gewissheit gibt. Irgendwo in dem weiten Feld dazwischen dürftest Du einen Weg zum Trauminstrument finden können.
 
T

Tastenkatze

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
Also lt. Plan der Musikmesse gibt es dort auch Klaviere, Digis, usw. - wäre ja wohl auch ein Witz, wenn nicht...
 
P

piano experte

Dabei seit
März 2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hochwertige Flügel bei Piano Unrau

Ich kann dir da nur einen sehr kompetenten und vertrauenswürdigen Klavierbauer und Händler in Detmold empfehlen: Piano Unrau.
Die haben neben Bechstein auch sehr gute Kawai Flügel im Sortiment, die die Preis Leistung mäßig mittlerweile ziemlich gut sind. Piano Unrau kennt sich aber auch bestens mit anderen berühmten Herstellern wie Steinway usw aus, da er z.B. auch einer der Haupt Klavierstimmer für die Musikhochschule in Detmold ist. Erfahrener Mann - und hat faire Preise.

Gruß,
Piano-Experte
 
G

Gerbel

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
109
Reaktionen
6
Die Auswahlmöglichkeiten sind wohl bei Steinway nicht so groß. Ein Bekannter von mir (der sich einen neuen Flügel gekauft hat) erzählte mir von seiner Suche bei Steinway, dass die Instrumente im Show Room schon alle verkauft waren und man sich zwar im Werk einen aussuchen kann, allerdings erst nach Unterschrift auf dem Kaufvertrag und dann auch nur eine Wahl unter drei Instrumenten treffen kann.
Ich weiß nicht, was davon zu halten ist; wenn das tatsächlich so wäre, fände ich das allerdings schon einen Hammer.
Der Hammer schon, gerade bei dem Preis.
Bei Yamaha kann man (wenn man gezielt darauf Wert legt und ein Penetranter Kunde ist) ebenfalls in Hamburg sich 3 Instrumente aufbauen lassen.
Ansonsten haben die Händler normalerweise keine Lust dies zu organisieren und wollen in der Regel das Instrument verkaufen, was grad im Verkaufsraum steht.
Bei mir war es so, daß alle 3 Instrumente grottig schlecht waren und ich mir einfach ein anderes, neues aus dem lager hab schicken lassen :rolleyes:. Schlechter konnte es dann nicht mehr werden...
 
 

Top Bottom