Flügelvergleich

  • Ersteller des Themas Christian15
  • Erstellungsdatum

C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Liebe Klavierfreunde,

ich bin nun in den letzten Wochen weit herumgekommen und habe etliche Flügelaufnahmen gemacht. Ich habe nun 5 sehr interessante ausgewählt. (Alles Flügelgrößen 190 +-5 cm) Hört Euch die Aufnahmen doch einmal an, und sagt etwas dazu. Dieses Mal habe ich bewusst immer dasselbe Stück gespielt, und die Mikrofone in etwa bei jedem Flügel gleich plaziert.

Flügel 1

Flügel 2

Flügel 3

Flügel 4

Flügel 5

Es handelt sich hierbei um wav.Dateien, die entsprechend groß sind. Daher kann das Laden schon recht lange dauern. Ein guter Sound wird aber nur mit den großen wav.Dateien vermittelt, mp3 Dateien lassen die Flügel schon deutlich schriller und brillanter erklingen.
 
G
gubu
Guest
Liebe Klavierfreunde,

ich bin nun in den letzten Wochen weit herumgekommen und habe etliche Flügelaufnahmen gemacht. Ich habe nun 5 sehr interessante ausgewählt. (Alles Flügelgrößen 190 +-5 cm) Hört Euch die Aufnahmen doch einmal an, und sagt etwas dazu. Dieses Mal habe ich bewusst immer dasselbe Stück gespielt, und die Mikrofone in etwa bei jedem Flügel gleich plaziert.

Flügel 1

Flügel 2

Flügel 3

Flügel 4

Flügel 5

Es handelt sich hierbei um wav.Dateien, die entsprechend groß sind. Daher kann das Laden schon recht lange dauern. Ein guter Sound wird aber nur mit den großen wav.Dateien vermittelt, mp3 Dateien lassen die Flügel schon deutlich schriller und brillanter erklingen.

Du willst uns mit Deinen "etlichen" Aufnahmen sicher wieder reinlegen....;)
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Das finde ich nicht ok, Gubu, wirklich nicht... Das Steinwayvideo werdet Ihr mir noch in Jahren vorhalten...
 
B
BerndB
Guest
Ohne die Aufnahmen schon gehört zu haben - mangels Möglichkeit:

solche Vergleiche kranken oider hinken daran, dass die Räumlichkeiten, in denen sie aufgenommen sind, oft ungleich sind.. Der jeweilige Standort der Präsentation eines Instrumentes, mitten im raum, an einer Wand, oder in einer reflektionsreichen Ecke aus zwei Wänden - auf dickem dämpfenden Teppich oder halligem Stein- oder Parkettboden...

Wie ich schon mal zu den beiden Steinways vor Wochen hinwies: der eine größere Flügel B-211 mitten im Raum hatte keine Chance gegen den Flügel O-180, der sich in einer Ecke optimal präsentieren konnte..

Und damit aus diesen Aufnahmen nicht unbedingt ein "objektiver" Rückschluss ermöglicht ist, wie jedes der aufgenommenen Instrumente dann in den eigenen Räumem möglicherweise erklingen werde.
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Da war später aber noch mal eine andere "eigenwillige" Aktion...;)

Und, jetzt stelle ich mal eine Behauptung auf: Die Aufnahmen hören sich (mit meiner derzeit vorhandenen Technik) seehr ähnlich an !

Ja, danach wurde behauptet, ich hätte ein E-Piano verwendet, bei einer Klangprobe, was aber nicht einfach nicht stimmt. Da kannst Du mir doch nicht die Schuld geben!
 
pille
pille
Dabei seit
19. Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
Ich höre keinen Unterschied. 4 u. 5 sind etwas leiser aber sonst :-|

Cheers,

Wolf

(habe die WAVs zugegebenermaßen aber auch nicht bis zu Ende gehört)
 
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.208
Reaktionen
8.633
Hier stand Unsinn. Lag daran, daß plötzlich mit meiner Anlage was nicht stimmte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G
gubu
Guest
Ich tippe, das ist alles auf Deinem KAWAI-Klavier (ohne Wolldecke :D) gespielt und in etwas "bearbeiteter" Fassung hier eingestellt....
Jedenfalls habe ich noch keine fünf Flügel gehört, die dermaßen "ähnlich" klangen....

(Sorry, wer einmal....... Außerdem sehe ich sonst auch keinen tieferen Sinn in dem heiteren Flügelraten von und mit Christian 15. Aber vielleicht klärst Du uns noch überzeugend auf...)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.208
Reaktionen
8.633
Ich schätze auch, daß Christian uns nur zeigen will, wie toll er mit Computer-Soundbearbeitungsprogrammen umgehen kann...

LG,
Hasenbein
 
Sven100
Sven100
Dabei seit
14. Apr. 2010
Beiträge
202
Reaktionen
6
Ich nehme jetzt mal an, dass es alles echte Aufnahmen sind, schließlich schaut man sich ja ein paar flügel an wenn man einen Kaufen will. Nicht Christian ;).

Also mal zum Flügel 1:
Ich finde den Klang brilliant und die Bässe sind auch nicht so gut. (vielleicht ein Yamaha?)
Den finde ich eher nicht so ansprechend.

Flügel 2:
Sehr schöne Bässe. Und schon weicher als der erste. Den kann ich jetzt aber keiner Marke zuordnen.
Den finde ich schon ziemlich schön im Klang. Also zumindest besser als der 1. ;)

Flügel 3:
Vom Klang auch sehr schön. Bässe auch zusagend und kraftvoll. Ebenfalls so schön wie beim 2. Flügel

Flügel 4:
Irgendwie so ein komischer Klang. Kanns jetzt nicht beschreiben. Jedenfalls sehr weich, aber sehr steril. Von den Bässen so mittelmäßig, also nicht das Beste.
Der würde mir persönlich nicht zusagen.

Und zum Schluss den 5. Flügel:
Genau wie beim 4. und 1. einen noch brilliantereren Klang. Auch eher steril im Klang. Und der bass auch eher wie beim 1. Der gefällt mir auch eher nicht so.(Auch ein Yamaha?)


Zusammenfassung:

Ich würde mir den 2. oder 3. Flügel schnappen. Ein schöner Klang und sehr machtvolle Bässe für diese Größe.

PS: Die beschreibungen zu jedem Flügel können abweichen, da ich schon zu viele Aufnahmen gehört habe und durcheinander gekommen bin. ;)

Viel Spaß noch beim Flügelkauf, Christian ;)

LG
Sven
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.149
Reaktionen
9.335
Ich würde nur den 2er nehmen - wenn es denn ein Flügel ist:D. Ich finde die Flügel durchaus sehr unterschiedlich, bin aber von einer "gewissen Sterilität" irritiert. Nr. 2 lebt noch am meisten
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Ich tippe, das ist alles auf Deinem KAWAI-Klavier (ohne Wolldecke :D) gespielt und in etwas "bearbeiteter" Fassung hier eingestellt....
Jedenfalls habe ich noch keine fünf Flügel gehört, die dermaßen "ähnlich" klangen....

(Sorry, wer einmal....... Außerdem sehe ich sonst auch keinen tieferen Sinn in dem heiteren Flügelraten von und mit Christian 15. Aber vielleicht klärst Du uns noch überzeugend auf...)

Da sind doch riesige Charakterunterschiede! Die Definition von Sven ist schon sehr schön. Es finden sich sehr brillante und sehr weiche Flügel auf den Aufnahmen.

Es geht mir hier auch nicht um Flügelraten, wie Du meinst. Ich möchte Eure Gedanken zum Charakter des Flügels hören. Wenn es Dir nicht passt, oder Du es für sinnlos erachtest, warum schreibst Du denn mit?

Es ist auf rein freiwilliger Basis. Die jenigen, die etwas konstruktives hervorbringen möchten, sind dazu herzlich eingeladen, und den Anderen, denen dieses als "doof" erschreint, die schreiben eben nichts.

Ich weiß von einigen hier aus dem Forum und aus abendlichen Unterhaltungen im Chat, dass diese Klangproben durchaus interessant sind und ausdrücklich erwünscht sind.
 
G
gubu
Guest
. Wenn es Dir nicht passt, oder Du es für sinnlos erachtest, warum schreibst Du denn mit?

.

... Weil ich mir erlaube, meine Meinung zu sagen, wenn Du gestattest. :idea:

Und ich habe es nochmals mit anderen Lautsprechern angehört: Der Klang ist nicht authentisch, wirkt steril, unnatürlich. Bestimmte Obertöne sind in allen Aufnahmen gleich. Ich glaube nach wie vor nicht, dass es fünf verschiedene Instrumente sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klavierrestaurator
klavierrestaurator
Dabei seit
30. Dez. 2008
Beiträge
631
Reaktionen
172
Hi!
Irgendwie lässt mich mein Ohr glauben, dass alle flügel keine Saiten und Hämmer haben.... :D
Den 3er finde ich aber am gemütlichsten für meine Ohren...
Bin sehr gespannt was daraus kommt... :rolleyes:

lg
emmanuel
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
... Weil ich mir erlaube, meine Meinung zu sagen, wenn Du gestattest. :idea:

Und ich habe es nochmals mit anderen Lautsprechern angehört: Der Klang ist nicht authentisch, wirkt steril, unnatürlich. Bestimmte Obertöne sind in allen Aufnahmen gleich. Ich glaube nach wie vor nicht, dass es fünf verschiedene Instrumente sind. Keinen "dieser Flügel" würde ich haben wollen. Und dass Du es so identisch spielst, halte ich auch für ein Zeichen , dass ich mit meiner Meinung nicht ganz daneben liege...


Gerade im Spiel liegen große Unterschiede, wenn Du einmal genau auf die Dynamik achten würdest. Die Dynamik beim 3. ist eine ganz andere als beim 2. Flügel. Flügel 1 und 5 sind deutlich obertonreicher. Wenn es so "steril" herüberkommt, dann liegt es wohl an den Rode Mikros, anders kann ich es mir nicht erklären. Ich persönlich finde die Aufnahmen durchaus sehr ähnlich dem Klang, welchen ich an den Flügeln erlebt habe.
 
G
gubu
Guest
Gerade im Spiel liegen große Unterschiede, wenn Du einmal genau auf die Dynamik achten würdest. Die Dynamik beim 3. ist eine ganz andere als beim 2. Flügel. Flügel 1 und 5 sind deutlich obertonreicher. Wenn es so "steril" herüberkommt, dann liegt es wohl an den Rode Mikros, anders kann ich es mir nicht erklären. Ich persönlich finde die Aufnahmen durchaus sehr ähnlich dem Klang, welchen ich an den Flügeln erlebt habe.

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es hier v ö l l i g identisch klingt. Aber für fünf verschiedene Flügel klingt es mir zu ähnlich, v.a. zu unnatürlich, bearbeitet, digitalmäßig. Der Raumklang fehlt. Zumal der , selbst bei sehr direkter Tonabnahme, bei fünf verschiedenen Flügeln einen unterschiedlichen Einfluss haben dürfte. Aber noch immer hast Du ja die Möglichkeit, uns aufzuklären. Wenn es Dir überzeugend gelingen sollte, nehme ich alles zurück!:D
 
Sesam
Sesam
Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Nu lös` doch endlich auf! :p
 
C
Christian15
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Dazu muss ich sagen, dass 4 der Flügel 190 +-2 cm lang sind, einer ist größer als 215 (der ist an den Bässen eigentlich deutlich erkennbar).

Man muss dazu aber auch sagen, dass man wirklich gute Lautsprecher, besser sogar geschlossene Kopfhörer mit einem großen Frequenzbereich verwenden sollte. Mit den normalen PC-Lautsprechern ist der Unterschied in der Tat sehr gering. Insbesondere bei Aufnahme 4 höre ich mit guten Kopfhörern sogar das Abheben der Dämpfung.

Warum ich das Alles mache? Weil bei mir ein Flügelkauf ansteht, und ich mir 100%ig sicher sein muss, dass ich das für mich Richtige tue. In den Ferien bin ich oft herumgefahren und habe aufgenommen. Michael (Klaviermacher) habe ich fast nach jedem Flügel meinen Eindruck dazu vermittelt. Bisher hat mich nichts umgehauen.

Da ich aber auch später gerne Flügelaufnahmen machen möchte, ist es für mich nicht uninteressant, wie die Aufnahmen klingen. Natürlich sind es große Unterschiede, wenn die Raumgröße verändert wird. Man muss in diesem Falle auch noch betonen, dass es sich um Kondensatormikros mit Nierencharakteristik handelt, die den Raumklang gar nicht in dem Maße einfangen können, wie Kugelcharakteristiken. Ebenfalls kommt die Nähe zu den Saiten dazu.
 
Sesam
Sesam
Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Sag`, waren es durchweg neue/neuere (< 20Jahre) Instrumente, oder waren da auch die richtig alten "Traumklangwunder" dabei?
Obwohl ich mit `nem guten Kopfhörer gelauscht habe, hat sich bei mir kaum ein berührendes Klangempfinden eingestellt, ich schließe mich da den Vorrednern an: bis auf Nr. 3 schien mir alles sehr künstlich-steril, es fehlte mir die Klangentwicklung, das An- und Abschwellen der Töne, es hörte sich nicht nach schwingenden Saiten an, sondern eher nach Konservendose. Bezieht sich natürlich nicht auf dein Spiel, obgleich ich dieses Stück grausig finde;) (und dann gleich 5x :rolleyes:).
Also kurzum, das, was ich mir unter einem 1920er Jahre-Blüthner (mein derzeitiger Favorit) vorstelle, war nicht dabei. Nix "the golden tone" und so...

LG, Sesam

P.S. Abgesehen von deinem kleinen Schabernack, den du mit uns vor einiger Zeit getrieben hast, finde ich die Idee mit den Flügel-Aufnahmen ganz lustig.... es kuriert von dem mitschwingenden Markennamen im Trommelfell.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom