Eure liebsten Klavierkonzerte

  • Ersteller des Themas Gelöschte Mitglieder 13940
  • Erstellungsdatum

A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
2.658
Reaktionen
3.094
Neben den üblichen Verdächtigen, die ich auch alle sehr mag, möchte ich das sehr kammermusikalische fis-Moll Konzert von Scriabin empfehlen! Vor allem der Variationssatz ist sublim!
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
2.658
Reaktionen
3.094
Eine wildes aber faszinierendes Schlachtschiff ist die ''Großmutter der russischen Klavierkonzerte" das vierte in d-Moll von Anton Rubinstein (besonders in der hemmungslosen Darbietung durch R. Lewenthal, von dem es auch eine nette Einführung gibt: View: https://youtu.be/XUbTL4TJNQw
)
Viel Vergnügen!
 
Debösi
Debösi
Dabei seit
5. März 2017
Beiträge
1.313
Reaktionen
2.915
Die Ravels
Die Prokofieffs
Die Rachmaninows
Die Schostakowitschs
 
Revenge
Revenge
Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.391
Reaktionen
1.843
Ponti mit Henselt's f-Moll-Konzert. :super:

LG, -Rev.-
 
K
Klaus6
Dabei seit
25. Apr. 2017
Beiträge
419
Reaktionen
299
Das Barber Klavierkonzert ist der Hammer.
 
Muck
Muck
Dabei seit
28. Juli 2016
Beiträge
1.154
Reaktionen
1.792
Schumann
Brahms 1
dann folgen mit ein wenig Abstand:
Brahms 2
Beethoven 4
Mozart KV 466

Bei den Brahms-Konzerten juckts mich ja in den Fingern. Ich bin mir allerdings fast sicher, dass ich selbige davon lassen sollte. Wer von euch hat die denn mal gespielt?
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.783
Reaktionen
19.277
@Muck das in B-Dur ist nochmal deutlich schwieriger als das in d-Moll (und das ist schon auf dem Niveau der f-Moll Sonate)
 

A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
2.658
Reaktionen
3.094
Das erste ist auf seine kompakt lapidare Art irre anstrengend und viel schwerer als es wirkt!
Man kann fast alles vom Blatt andeuten und wird dann beim Üben bös überrascht!
 
Muck
Muck
Dabei seit
28. Juli 2016
Beiträge
1.154
Reaktionen
1.792
Danke für eure Rückmeldung. Zum Glück gibt's genug Literatur, die ich noch gerne spielen möchte und der ich auch gewachsen bin. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es irre Spaß macht die beiden Konzerte zu spielen :teufel:
 
mick
mick
Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
12.044
Reaktionen
20.839
Das erste ist auf seine kompakt lapidare Art irre anstrengend und viel schwerer als es wirkt!
Das wird oft behauptet. Ich fand es eher umgekehrt: Anfangs wusste ich nicht so recht, wie ich die Oktavtriller schnell und laut hinkriegen kann, aber nachdem ich es herausgefunden habe, gab es im Kopfsatz (vielleicht bis auf die Doppeloktavstelle) nichts Furchterregendes mehr. Der Mittelsatz bringt überhaupt keine technischen Schwierigkeiten mit und im Finale gibt es nur ein paar wirklich unangenehme Stellen gegen Ende. Selbst die Kadenzen sind (für ein romantisches Klavierkonzert!) verhältnismäßig einfach.

Das zweite Brahms-Konzert finde ich wesentlich schwieriger. Ich habe es noch nicht gelernt, aber es steht recht weit oben auf meiner Liste. Da buhlt es mit einem anderen, ebenfalls sehr schwierigen 2. Klavierkonzert um meine Gunst. :lol:
 
florg
florg
Dabei seit
28. Jan. 2018
Beiträge
166
Reaktionen
336
Zu meinen liebsten gehören
Prokofiev Nr. 2
Erwin Schulhoff Nr. 1
Bartók Nr. 2, 3
... und jetzt auch Rautavaara Nr. 1, danke @Marlene :musik:
 
Frédéric Chopin
Frédéric Chopin
Dabei seit
8. Dez. 2007
Beiträge
754
Reaktionen
111
Mein absolutes Lieblings- Klavierkonzert ist das zweite Klavierkonzert von Sergei Rachmaninoff. Er widmete es Nikolai Dahl, der ihm half nach seiner missglückten Uraufführung seiner ersten Symphonie wieder zu komponieren.
Ich höre es mir momentan sehr gerne von der Pianistin Khatia Buniatishvili an, welche ich eine großartige Rachmaninoff- Interpretin finde:



Mein zweites Lieblings- Klavierkonzert ist das erste Klavierkonzert in Es- Dur von Franz Liszt, das ich mir momentan sehr gerne von der Pianistin Olga Scheps anhöre:

 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom