Information ausblenden

Eine Bildergeschichte

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von dasch85, 9. Aug. 2013.

  1. Rubato
    Offline

    Rubato Guest

    Gibts denn in Berlin spezielle "Tarife" ? :?::?:

    Gruß
    Rubato
     
  2. Curby
    Offline

    Curby

    Beiträge:
    2.561
    Hier scheint vieles etwas günstigerzu sein. Z.b. die Döner. Oder wohl auch die Klavierstimmer.
     
  3. xentis
    Offline

    xentis

    Beiträge:
    1.075
    Habs ja gleich gesagt, schade um den schönen Yamaha....;)
     
  4. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    21.302
    Ob es nun speziell ist, weiß ich nicht. Wenn ich es aber richtig mitbekommen habe, ist der Preis für eine Flügelstimmung hier in Berlin vergleichsweise günstig. Meine hat (inkl. Ausbau der Mechanik, Klappergeräusche bissel wegmachen, Achsen schauen, Wackelbrett überprüfen und so Kleinkram, was halt dazu gehört) 80 € gekostet. Und ich habe mir nicht den billigsten ausgesucht. Insgesamt ca. 2,5 Std. Wenn ich dann noch An- und Abfahrt rechne...ich find´s sehr günstig.
     
  5. dasch85
    Offline

    dasch85

    Beiträge:
    278
    Sehr gut gesagt, Peter. Genau das ist auch mein Eindruck vor Ort.

    Bei den ganzen obertonbasierten Steinway Aufnahmen die man heute fast ausschließlich hört, kann ein warmer Klang schnell dumpf wirken. Ohne über die Klangfarbe zu reden, ist die Qualität des Blüthner Klangs wesentlich besser. Viel mehr Volumen, Wärme und die einzelnen forte Töne kommen aus der Begleitung viel besser hervor. Ich kann mir daher nicht vorstellen, was damit gemeint ist:

    Ich empfinde genau das Gegenteil. Und der Yamaha quarkt wirklich.

    Sicher ist das nichts für Konzertbeschallung, aber für Zuhause finde ich es optimal.
     
  6. verdi1813
    Offline

    verdi1813

    Beiträge:
    368
    Anscheinend essen Klavierstimmer gerne Döner:-)
     
  7. Rikki
    Offline

    Rikki

    Beiträge:
    172
    Ich finde den Blüthner-Klang gut.
    Aber dir muss er gefallen, das ist die Hauptsache!
     
  8. verdi1813
    Offline

    verdi1813

    Beiträge:
    368
    Ich finde den Klang auch gut. Sehr schön finde ich, dass die Töne recht lange stehen bleiben, also sehr spät leiser werden oder gar verstummen. Der Bass rollt schön, so liebe ich das!
     
  9. siggi87
    Offline

    siggi87

    Beiträge:
    244
    Ich sehe es genauso wie verdi, der Bass ist 1000-mal besser als bei dem yamaha, er kommt richtig hervor.
    War der Deckel bei der Aufnahme zu oder offen? Da es bei Aufnahmen auch einen starken Einfluss hat.

    Der Diskant ist natürlich sehr warm, dadurch erscheint es in der heutigen Zeit eher dumpf.

    Aber um einen 100%-Vergleich durchzuführen, muss man, wie fishi es schon gesagt hat, dasselbe Stück auf beiden Instrumenten aufnehmen.
     
  10. xentis
    Offline

    xentis

    Beiträge:
    1.075
    Auf jeden Fall ist der Yamaha besser gestimmt.;)
    Die Stimmhaltung des Blüthners wird sich ja im Lauf der Zeit zeigen.

    Ich finde es ja voll ok, wenn man seinen persönlichen Stil gefunden hat und auf so einen Blüthner-Klang steht.
    Aufnahmen und ihre Beurteilung sind auch immer so eine Sache.
    Aber hier von "hundertmal besser", "tausendmal besser" zu sprechen, na, ja...:floet:
    Ist eben anders.;-)
    Nix für Blues....
     
  11. dasch85
    Offline

    dasch85

    Beiträge:
    278
    Nichts für Blues, nichts für Jazz, nichts für Pop... mir recht.

    Stimmt schon, dass er sehr warm ist. Vielleicht kann man in Zukunft mal was daran machen, aber zur Zeit gefällt mir das. Die "Substanz" des Flügels ist auf jeden Fall sehr gut, denke die Klangfarbe kann man ändern, wenn man möchte.

    Interessehalber, was prognostizieren die Klavierbauer, wenn man Hammerköpfe einsetzt, die einen brillanteren Klang erzeugen? Kann das gut werden? Zumindest die Blüthner seit der DDR klingen ja schon eher brillant und auch gut. Oder was könnte man noch machen um ein wenig mehr Obertöne zu erzeugen?

    Ps. Deckel war bei der Aufnahme geöffnet.
     
  12. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    21.302
    Nu lass das Ding sich doch erst mal beruhigen und stimmen. :)
     
  13. dasch85
    Offline

    dasch85

    Beiträge:
    278
    Mach ich doch! Man bewegt sich hier immer auf gefährlichem Territorium, dachte die vielen Hinweise wären ausreichend:

    :D

    Und das "Interessehalber.." interessiert mich halt wirklich aus Neugier aufs Technische.

    Peter, dazu fällt mir ein interessantes Experiment ein: Wie würden unsere Flügel wohl klingen, wenn man die Mechaniken tauscht? Vorausgesetzt das eine passt in das andere...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Sep. 2013
  14. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    21.302
    Optimist! :D
     
  15. klaviermacher
    Offline

    klaviermacher

    Beiträge:
    8.053
    Vorher machste einen Lottogewinn in Millionenhöhe ;-)

    LG
    Michael
     
  16. Curby
    Offline

    Curby

    Beiträge:
    2.561
    Für 1000€ ein Schnäppchen!
     
  17. dasch85
    Offline

    dasch85

    Beiträge:
    278
    Hallo Lotusblume,

    danke für den Hinweis, aber wie soll ich das verstehen? Etwa den ganzen Flügel kaufen? Da gibts noch einen für 750 in Berlin
    Pianomovers - antiker Blüthner Flügel schwarzer Schellack

    Hab dort schonmal gefragt, ob ich nur das Notenbrett gegen meines tauschen kann, aber dann ist so ein Flügel kein Gesamtkunstwerk mehr und wird wohl noch schwerer zu verkaufen sein. Bei deinem Fund traue ich mich erst gar nicht zu fragen, denn mein Notenbrett ist schwarz.
     
  18. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    7.907
    Dasch, Du könntest mal Herrn Schreiber im Pianosalon Christophori ansprechen wg. Notenpult (Piano Salon Christophori). Im Salon hängen jede Menge Notenpulte an den Wänden. Er scheint zwar eher ein Fan von Duysen-Flügeln zu sein als von Blüthnern, aber Versuch macht kluch, ne?
     
  19. dasch85
    Offline

    dasch85

    Beiträge:
    278
    Was du alles für Adressen kennst.. :o

    Danke, werde mal fragen.
     
  20. Styx
    Offline

    Styx Guest

    War klar...Du verscheuerst das Zeugs ja auch :D :D

    Gut der Yamaha klang jetzt ned soo greisslich, bisserl halt wie meine gute ABSK nur ned ganz so voll. Der Blüthner allerdings hat einfach mehr an Klangvolumen - aber gut, des ist nunmal auch ned jedermanns Sache :D


    Viele Grüße

    Styx