Eigene CDs


Lo333
Lo333
Dabei seit
1. März 2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ich hoffe es gibt das Thema nocht nicht, wenn schon, dann sagt es mir bitte jemand. Ich wollte nur einmal wissen, ob jemand von euch schon eine eigene CD hat. Ich und mein Vater haben auf jeden Fall schon ein gemacht. Genauer sogar zwei, nein drei. Bei der Dritten hab ich das Cover entworfen. Wir haben ein paar Stücke aufgenommen, mit 2 Mikrofonen, und das hört sich recht gut an. Auch zweihändige Stücke. Und wie siehts bei euch aus?
 
H
Hacon
Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Ich habe noch keine Stücke aufgenommen, aber welche Stücke habt ihr denn aufgenommen?
 
M
Martin2
Guest
Ich würde auch gerne eine CD aufnehmen. Das ist auch mein Ziel. Vielleicht bin ich zu Weihnachten soweit, dass ich ein paar schöne Stücke zum Aufnehmen habe. Ein Cover hab ich auch schon:

http://eyeqweb.com/?a97dc8
 
Geli
Geli
Dabei seit
18. Sep. 2006
Beiträge
557
Reaktionen
2
Meinst Du jetzt so richtig profihafte Aufnahmen?
Hab´ eine ganze Reihe CDs aufgenommen, aber nur für Freunde, die über evtl. Unsauberkeiten weghören können, ich würde die Aufnahmen sicher nicht an die Öffentlichkeit bringen. So als kleines Geburtstagsgeschenk mit einem Ständchen drauf reicht es gerade;)
LG
Geli
 
Lo333
Lo333
Dabei seit
1. März 2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Großeltern

Ja ich schenke die CDs auch nur meinen Großeltern, oder ein paar Freunden, veröffentlichen würde ich die nicht.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Wer noch jünger bzw. finanziell abhängig ist, sollte ja auf jeden Fall mal seine Geldgeber erfreuen ;) Diverse meiner Aufnahmen sind inzwischen verschollen aber das, was ich meinen Eltern geschenkt habe, wird auf jeden Fall so lange erhalten bleiben, wie einer von beiden lebt. Im Freundeskreis ist das Interesse an Klassik eher begrenzt, da bleiben sogar manche Emails mit dem Hinweis auf neue Aufnahmen auf meiner Website einfach unbeantwortet. Das spart natürlich CD-Rohlinge :D

Auf youtube gibt es und wird es in absehbarer Zeit nichts von mir geben. Vielleicht aber in Second Life. Dort gibt es gerade in künstlerischer Hinsicht interessante Aktivitäten. So gesehen war mein Bild "Konzert der Zukunft" anderswo hier im Forum wirklich nicht unrealistisch - außerdem gibt es das tatsächlich schon häufig.
 
J
jpa_Seuvelle
Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
46
Reaktionen
0
Aufnahme

Ich hätte auch schon gerne eine CD aufgenommen, aber leider weis ich nicht wo ich das machen soll, denn zu Hause fehlt mir das nötige Equipment und ich kenne auch niemanden der alles für eine einiger maßen "saubere" Aufnahme besitzt.
MfG
 
Hartwig
Hartwig
Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
105
CD-Aufnahmen

Hallo,
auch ich übe noch an den Anwendungsprogrammen und Korrekturen für eine CD-Aufnahme, die dann ohne Fehler noch dem von mir Eingespielten ähnlich klingt.

Wird dann wohl ein Mischmasch aus Cubase- und Finalebearbeitung werden. Auch Improvisationen sind dann geplant, die aber auch mit den entsprechenden Noten dann vorhanden sein sollen.

Naja, wenn ich einmal Rentner bin, habe ich vielleicht mehr Zeit dafür.

Gruß Hartwig
 
DonBos
DonBos
Dabei seit
9. Sep. 2007
Beiträge
2.260
Reaktionen
1.046
Professionell habe ich auch noch ne eine CD aufgenommen. Lediglich dreimal eben so, dass es für Bekannte gut genug war.
Einmal mit 13 das Programm, dass wir vierhändig bei meiner einzigen Teilnahme bei Jugend musiziert gespielt haben, dann mit 16 oder 17 ebenfalls vierhändig Lindaraja von Debussy und die Braziliera aus dem Scaramouche von Milhaud und vor anderthalb Jahren ein weiteres vierhändiges Stück, sowie ich solo die Sonatine von Ravel.
 

Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Seit 3 Jahren halte ich es so, dass ich alle neuen Stücke, die ich mir das Jahr über für Klavier und Orgel erarbeite (früher auch noch Gitarre - keine Zeit mehr dazu), aufnehme und dann zu Weihnachten an Freunde verteile, von denen ich anhand ihres Feedbacks von Interesse ausgehen kann. So entsteht Jahr für Jahr eine neue CD.

Ich halte das Aufnehmen für ein sehr, sehr nützliches Tool, für einen genauen Spiegel dessen, was man so spielt, sowohl was Video- als auch Tonaufnahmen angeht. Die gelungensten Aufnahmen von der CD lege ich dann auch noch bei PianoSociety ab.

Bei YouTube habe ich noch nichts abgelegt, aber wenn mein Flügel in ein paar Wochen zum Ende der Heizperiode hin wieder gestimmt wird, sollte die Berceuse von Chopin soweit sein, dass ich da Aufnahmen machen kann - wenn mir ein Kumpel wieder seine Videokamera leiht, dann werde ich evtl. mich auch mal in ein YouTube-Abenteuer stürzen (ich liebe Feedback).

Das Aufnehmen eines Stückes stellt für mich den Abschluss an der Arbeit daran dar (es sei denn, es wird für Repertoirezwecke ab und zu aufgefrischt).
 
Lo333
Lo333
Dabei seit
1. März 2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ich mache auch öfters Fehler beim Aufnehmen, aber das korrigiert mein Vater dann später am Computer. Aus 5 Minuten (alles, mit Fehlern) werden dann manchmal nurmehr 3 Minuten. Und bei euch?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.194
Reaktionen
847
CDs

Früher hatte ich so manches auf Kassetten aufgenommen, recht primitiv, aber handausgesteuert und für die Verhältnisse einigermaßen optimiert.

Für meine eigenen Kinder und ein paar Klavierschüler hatte ich mich dann ins (analoge) Zeug gelegt, ein kleines Videomischpult gekauft und mit meinem letzten Kondensatormikrofon (das andere war schon kaputt) Videoaufnahmen in mono gemacht. Der Videorecorder hatte ein gutes Dolby, es war kaum ein Rauschen drauf.

Dasselbe Verfahren hatte ich dann in eigenen Konzerten angewendet, allerdings sind es meist nur Guckkastenaufnahmen, weil ich nur selten einen Kameramann gefunden hatte. Das tut dem Ton allerdings keinen Abbruch. Es ist schade, aber von den letzten Konzerten habe ich keine Aufnahmen, da die Beschäftigung mit der Technik vor einem Konzert zu sehr ablenkt.
Aus diesen alten und auch neueren Aufnahmen habe ich dann auch CDs gebrannt, meist zum Verschenken oder zur eigenen Archivierung. Es ist auch immer wieder zur Kontrolle gut, mal seine eigenen Grimassen und sein Getue zu bewundern.

Für meine Klavierschüler gab es sehr viele Kassetten mit ihren Stücken, aber auch Kassetten mit weiterführender Klavierliteratur. Mit dem Aufkommen des CD-Brennens habe ich dann aus dem ganzen Schwung CDs gemacht.

Mit einer Mezzo-Sopranistin habe ich einmal ein ganzes Jahr lang ein Repertoire erarbeitet, davon gibt es ca. 8 Übe-CDs mit der Begleitung samt Begleitung und Solostimme dazu vom Digitalpiano. Die Aufnahme erfolgte direkt aus den Buchsen zunächst auf den Videorecorder und dann in den Computer.

So komme ich auf ca. 50 CDs, alle ziemlich voll.

Jetzt hat der Videorecorder den Geist aufgegeben, meine Kamera ist von 1986, mein eines Micro tut noch, aber alles schreit nach neu.
Mal sehen, was ich noch anstellen werde.

Walter
 
Lo333
Lo333
Dabei seit
1. März 2008
Beiträge
69
Reaktionen
0
Website

http://lorenz.leitner.priv.at/Komponisten.html

hier eine Auswahl von Liedern, aber da war ich noch jünger und habe nicht so gut gespielt.

Ich glaube die Website funktioniert nicht mehr.
Dafür habe ich hier neue Videos:

Michael Schütz - Ich steh an deiner Krippen hier (Samba Version)
http://de.youtube.com/watch?v=wrymBQRF-Qg&feature=channel

The Simpsons Theme on Piano
http://de.youtube.com/watch?v=Dw9bfZWWTHc&feature=channel

Die 2 Stücke und noch andere wollte ich vor Kurzem mit meinem Vater aufnehmen, es hat aber nicht funktioniert, ich glaub da war irgendwas mit dem Aufnahme - Kastl.
Aber vll. kommt zu Weihnachten einen neue CD raus! :)
 
 

Top Bottom